Archive for Mai, 2021


Spalter

Der Vorübergehende sagte zum parteipolitisch engagierten Mitmenschen: „Nicht ich spalte die Gesellschaft. Du tust es“.

Bequem

Signal oder Threema habe ich nicht, dann können wir uns demnächst wohl nicht mehr schreiben.

Mitteilung eines WanzApp-Nutzers an einen meiner Freunde

„Dummheit ist eine sehr bequeme Sache“, sagte der Vorübergehende zu seinem übertrieben optimistischen Zeitgenossen, „und die Menschen fühlen sich sehr wohl darin. Das ist das größte Problem aller Zivilisationen, in denen Dummheit nicht zu starken Nachteilen für die Dummen führt oder — wie in der Bimbesrepublik Deutschland — sogar ganz im Gegenteil zu Ehre, Karriere und Macht. Schließlich wird sich die Dummheit im Prozesse, der über die Gesellschaft abläuft, ihre Bahn brechen, und wo so viele Dumme den Morgen einer neuen Zeit zu sehen glaubten, wird die Finsternis eines zweiten Mittelalters hervorkommen, mit allem, was dazu gehört, hervorkommen: Feudalismus, Wissenschaftsleugnung, Individualitätsverlust, Aberglaube, Primat des Psychischen und Massenwahn. Da helfen auch die ganzen gadgets nicht mehr, sondern ganz im Gegenteil“.

Rassismus

Mit einem etwas fies aussehenden Lächeln sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen: „Wer von einem ‚Rassismus gegen Muslime‘ spricht, wird ernstgenommen; wer aber von einem ‚Rassismus gegen Aquarienbesitzer‘ spricht, noch nicht, denn aus dem Besitz von Aquarien ist ja noch keine absurde Weltreligion mit Forderungen an jeden Menschen entstanden. Ein Widerspruch gegen die totalitären Forderungen der Religion hat nichts mit angeblichen ‚Menschenrassen‘ zu tun, und das solch eine Parallele dennoch gesehen wird, ist nur ein Spiegelbild des Allheitsanspruches der Religion“.

Geburtsrecht

„Nein“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „du wurdest nicht als Christ geboren. Jeder Mensch wird als Atheist geboren, und er bleibt es so lange, bis andere Menschen kommen und ihm eine Mischung aus alten Legenden und Lügen erzählen und vorleben“.

Betrachtung

Der gemeine Mann betrachtet die Religion als richtig, der Weise als falsch und der Politiker als nützlich.

Lucius Annaeus Seneca (4-65 n.Chr.)

Wahnsinnswandel

Das Elend und der Wahnsinn von heute sind die „gute alte Zeit“ von morgen.

Das „Grundrecht“

Ein Mensch hat in der BRD gefühlt nur ein einziges „Grundrecht“, nämlich das „Grundrecht“, arbeiten zu gehen. Alles andere ist sehr dehnbar und flüchtig. Das ist nicht erst seit Corona so.

Kostüm

Der Werber spricht vom Alleinstellungsmerkmal und verteilt Clownskostüme.

Grundrechte

Wenn der Politiker und sein stinkender Freund, der Journalist, davon sprechen, dass man „Geimpften die Grundrechte zurückgeben müsse“, statt davon zu sprechen, dass man unnötig gewordene Einschränkungen zur Seuchenbekämpfung aufheben müsse, dann spiegelt sich in dieser Redensart deutlich, dass sie glauben, so genante „Grundrechte“ einfach entzogen zu haben, um sie in gönnerhafter Geste zurückgeben zu können — und dass das den Journalisten, der solchen Sprech wiedergibt und sich wie ein Sturmgeschütz der Demokratie in seiner täglichen Tätig- und Tätlichkeit fühlt, nicht einen Tag lang gestört hat. Wer Ohren hat zu hören, der höre!

Blasmusik

Wem heute die Freiheit gleichgültig ist, dem wird morgen der Marsch geblasen.

Wirbefehl

„Jedes Mal, wenn jemand ‚wir‘ sagt, meist mit einem ‚müssen‘ oder ’sollten‘ hinterher, selbst noch, wenn ich das einmal sein sollte“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „solltest du dich kurz fragen, was die Aussage mit dir zu tun hat. Beinahe immer wirst du feststellen, dass du es mir einen nur schlecht verkleideten Befehl zu tun hast, und zwar von einem Menschen, der dir nichts zu befehlen hat“.

Am ersten Mai

Da ist er nun, der schöne Mai.
Eine Dämonenallheit von Papageien krächzt sich Gekrächz zu,
Die Flügel flattern bunt, rot, schwarz, braun und heftig.
Jornalisten stehen mit hungrigen Mikrofonen bereit
Damit es nicht zu leise bleibt:
Der Platz zwischen der Reklame muss ja voll werden,
Wie zu jedem verschwendeten Sonnenaufgang.
Sinnlos blüht der Flieder vor sich hin.
Autos fahren ins Vergessen.