Category: Gute Nacht


Fernspiegel

Der staatsgläubige Idiot steht vor dem Fernseher und sieht den Politiker, der ihm „intellektuell“ in allem ähnelt, ganz so, als sei er sein Spiegelbild. Und der staatsgläubige Idiot brüllt diesen Fernspiegel an: „Du Idiot“!

Evangelisch-lutherisch

„Die evangelisch-lutherische Kirche“, sagte der Vorübergehende in heiterem Tone zu seinem Zeitgenossen, „ist so etwas wie die SPD im religiösen Markt: Sie tönt große, hehre Worte; sie ist warm wie ein sibirischer Winter; sie tut modern und verzichtet auf die althergebrachten Techniken der Hypnose der Gläubigen, aber ist dabei in ihrem Kern alt und erneuerungsunfähig tot; und sie ist deshalb schon lange vor dem Eintritt des Todes für jeden Sehenden und Fühlenden mit Leichtigkeit als Lüge und Betrug zu erkennen… und hat doch immer genügend Anhänger mit ausreichender Selbstverachtung, um ihre Privilegien zu behalten“.

Wie jedes Jahr ist am kommenden Karfreitag wieder Tanzverbot in der BRD — diese ist und bleibt ein Staat, der seinen Bewohnern auf Wunsch christlicher Glaubensvereine vorschreibt, welche Bewegungsabläufe sie an bestimmten Tagen verrichten sollen und diese Vorschrift mit staatlicher Gewalt durchsetzt.

Ertragen

Diese Leute, die alles still ertragen, sind nicht länger tragbar.

Sonderfall

„Dass unter den Bedingungen eines Gravitationsfeldes auch immer alles nach unten fallen muss“, sagte der Vorübergehende, als er sich unter Schmerzen bücken musste. Und er setzte fort: „Nur dieses böse, gesetzlose Geld, das ist lufteleicht wie die Psyche und fällt immer nur nach oben“.

Sachbücher…

Sachbücher, deren Autor nach angemessener wissenschaftlicher Gründlichkeit statt nach ausschließlicher Belegsuche für seine vor dem Schreiben längst „fertigen“ Thesen strebte, werden nun einmal keine Bestseller, von niemanden öffentlich diskutiert und im Regelfalle nicht einmal verlegt.

Eine Frage des Wachstums

Eine unbelegte und nur schwierig zu belegende Hypothese, die aber vieles erklärt: Dummheit entsteht von allein, wenn sich Menschen in größeren Gruppen organisieren, die nicht mehr von direkten Beziehungen aller Beteiligten geprägt sind. Für den Einzelnen in einer solchen Gruppe ist es leichter und anstrengungsloser, also intellektuell ökonomischer, seine individuelle Verantwortung an den laufenden Gruppenprozess abzugeben, sein reflektierendes Denken über diesen Gruppenprozess einzustellen und sich an diese dumme Haltung zu gewöhnen. Je größer die Gruppe und je stärker sie ins Leben der Einzelnen hineinragt, desto größer und erbärmlicher die Dummheit. Dies gilt insbesondere auch für Städte, Vereine, Parteien, Staaten, Religionen und Fußballfans.

Und weiterhin wächst die Weltbevölkerung…

Ärzte

Ärzte: Menschen, die ihren Patienten gern mehr zum Einnehmen verschreiben, damit sie auch selbst mehr einnehmen.

Gesundheitsgefahr

Von einer Zeitgenossin aus dem gender pay gap mit dem Argument konfrontiert, dass ungerechte Entlohnung für die Arbeit auch eine Gefahr für die Gesundheit sei, antwortete der Vorübergehende: „Dann ist es aber seltsam, dass die deiner Meinung nach schlechter bezahlten Frauen so leicht messbar länger und gesünder leben als die deiner Meinung nach besser bezahlten Männer“.

Liebe Feminist*innen

So lange Frauen so sehr dazu bereit sind, für das gleiche Produkt bis zu fünfzig Prozent mehr Geld als Männer hinzulegen, wenn man es nur entsprechend verpackt und den Werber draufstempeln lässt, dass es sich um ein Produkt für Frauen handele, so lange wird es derartige „Frauenprodukte“ geben. Die Grundlage für dieses lukrative Verpackungsgeschäft ist die Dummheit der kaufenden Frauen. Statt lustige Aktionen gegen dieses Geschäft zu machen, könnt ihr ja mal damit beginnen, etwas gegen die Dummheit der kaufenden Frauen zu tun, und schon wird dieses Geschäft zum Erliegen kommen — oder seid ihr Antisexist*innen etwa allen Ernstes der Meinung, diese Dummheit sei den Frauen zusammen mit ihren zwei X-Chromosomen angeboren?

Ich frage ja nur mal so und ganz harmlos und jetzt ducke ich mich ganz schnell wieder weg… 😈

Valentinstag

„Ich lebe unter Menschen“, sagte der Vorübergehende zum tauben Ohr neben seinen Füßen, „die sich eigens einen Tag in ihre Kalender stempeln lassen, an dem sie sich mal zeigen, dass sie sich gernhaben“.

Spiegelbild des Schimpfes

„Jedes Mal, wenn ich ‚linksgrün versifft‘ lese“, sagte der Vorübergehende im Vorübergehen, „denke ich mir, dass jemand ‚rechtsbraun gehirngewaschen‘ ist“.

Brise

Dass man in die falsche Richtung geht, kann man unter anderem daran bemerken, dass man die Zukunft als einen störenden Gegenwind empfindet.

Mit Gruß an Presse und Politik.