Category: Gute Nacht


Gesundheitsgefahr

Von einer Zeitgenossin aus dem gender pay gap mit dem Argument konfrontiert, dass ungerechte Entlohnung für die Arbeit auch eine Gefahr für die Gesundheit sei, antwortete der Vorübergehende: „Dann ist es aber seltsam, dass die deiner Meinung nach schlechter bezahlten Frauen so leicht messbar länger und gesünder leben als die deiner Meinung nach besser bezahlten Männer“.

Liebe Feminist*innen

So lange Frauen so sehr dazu bereit sind, für das gleiche Produkt bis zu fünfzig Prozent mehr Geld als Männer hinzulegen, wenn man es nur entsprechend verpackt und den Werber draufstempeln lässt, dass es sich um ein Produkt für Frauen handele, so lange wird es derartige „Frauenprodukte“ geben. Die Grundlage für dieses lukrative Verpackungsgeschäft ist die Dummheit der kaufenden Frauen. Statt lustige Aktionen gegen dieses Geschäft zu machen, könnt ihr ja mal damit beginnen, etwas gegen die Dummheit der kaufenden Frauen zu tun, und schon wird dieses Geschäft zum Erliegen kommen — oder seid ihr Antisexist*innen etwa allen Ernstes der Meinung, diese Dummheit sei den Frauen zusammen mit ihren zwei X-Chromosomen angeboren?

Ich frage ja nur mal so und ganz harmlos und jetzt ducke ich mich ganz schnell wieder weg… 😈

Valentinstag

„Ich lebe unter Menschen“, sagte der Vorübergehende zum tauben Ohr neben seinen Füßen, „die sich eigens einen Tag in ihre Kalender stempeln lassen, an dem sie sich mal zeigen, dass sie sich gernhaben“.

Spiegelbild des Schimpfes

„Jedes Mal, wenn ich ‚linksgrün versifft‘ lese“, sagte der Vorübergehende im Vorübergehen, „denke ich mir, dass jemand ‚rechtsbraun gehirngewaschen‘ ist“.

Brise

Dass man in die falsche Richtung geht, kann man unter anderem daran bemerken, dass man die Zukunft als einen störenden Gegenwind empfindet.

Mit Gruß an Presse und Politik.

Die Lügner

„Es sind die Lügner“, sagte der Vorrübergehende, „die dich vor dem ‚postfaktischen Zeitalter‘ warnen, und es sind die Populisten, die vom ‚Populismus‘ sprechen, wenn sie sehen, dass jemand ihre Methodik erfolgreich kopiert“.

„Hater“

Der Vorübergehende sagte auf den Vorwurf, er sei ein hater kurz, schnell und beinahe etwas zu unüberlegt: „Ich bin lieber ein Hasser als ein Heuchler“.

Lügner warnen vor den Folgen der Lüge

Die Wahrheit vor der Wahl? Das hätten Sie wohl gerne gehabt…

Sigmar Gabriel, SPD, derzeitiger Parteivorsitzender und Vizekanzler

Es ist schon von erheblichem realsatirischen Liebreiz, dass ausgerechnet Zeitgenossen mit Parteihintergrund, die durch systematische und allmedial vorgetragene Wahlkampflügen in politische Ämter der Bundesrepublik Deutschland gekommen sind, unter dem Banner der gefährlichen fake news gegen die Lügen im Internet vorgehen wollen…

Oder, um es mit einem anderen Zitat des oben schon erwähnten Politikers zu sagen:

Diese Arschlöcher im Internet labern immer nur Scheiße und haben gar keine Ahnung!

Sigmar Gabriel, SPD, derzeitiger Parteivorsitzender und Vizekanzler [Archivierte Version]

Der sich mit der reifen Zeit tröstet

Als dem Vorübergehenden von einem seiner bildungsprahlenden Zeitgenossen mit Soziologiestudiumshintergrund das Zitat von Victor Marie Hugo „Nichts auf der Welt ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist“ ins Gehirn geschlagen wurde, erwiderte er nur: „Ja, das stimmt. Aber die meisten dieser Ideen sind sehr dumm, wie du durch einen einfachen Rückblick überprüfen kannst“.

Die Gesundkäufer

Die Gesundkäufer, diese Leute, die koffeinfreien Kaffee trinken, sich aber die Haare mit Alpecin waschen…

Vorher und nachher

Medienunternehmer und in ihrem Brote stehende Journalisten, die mit lautem, mit Beleidigungen gegen ihre Zuhörer und Zuleser angereichertem Gejammer das „postfaktische Zeitalter“ ausrufen und in Wirklichkeit nur bedauern, dass das „präfaktische Zeitalter“ der zentral organisierten Massenmedien endlich zum Ende geht…

Die haftungsbefreiten Göttlichen

Es gibt in der US-amerikanischen und europäischen Zivilisation nur zwei Geschäftszweige, die auch für grobe, gefährliche, teure oder gar tödliche Fehler niemals haftbar gemacht werden: Religion und Software. Deshalb ist es in diesen beiden Geschäftszweigen auch üblich geworden, mit einer Selbstgewissheit zu kommunizieren, die die eigene Kompetenz weit übersteigt.