Category: Gute Nacht


Die bessere Welt dank Corona

„Ist es nicht wunderbar“, sagte der Vorübergehende zu seinem nachrichtengläubigen Zeitgenossen, „dass dir dieser Journalist in allen Blättern und auf allen Kanälen schon seit Wochen jeden Tag nur noch von Corona erzählt, dass sich also die Klimakatastrophe, von der er zuvor jeden Tag erzählt hat, offenbar irgendwie von allein gelöst hat? Denn sonst würde dir der Journalist ja davon erzählen, wenn das Thema weiterhin wichtig wäre“. :mrgreen:

Erinnerung

Das Gedächtnis der Menschen ist sehr selektiv. Sie können sich an so viele Ereignisse in ihrem Leben in allen unwichtigen Einzelheiten erinnern, aber sie können sich leider nicht daran erinnern, wie oft sie mir das alles schon erzählt haben.

Konsumlaune

Als am Vorübergehenden ein Nachrichtenticker mit dem Text „Corona: Konsumlaune sinkt auf Rekordtief“ vorbeiscrollte, sagte er leise: „Das ist aber auch immer ein Jammer für diese Wirtschaftsredaktionen in Presse und Glotze, dass diese Menschen so eine geringe Sterbelaune haben! Wenn sie sich doch nur opferten und entschlossen für die wahren Werte der Wirtschaftsredaktion und ihrer Sponsoren stürben, für die guten Zahlen und das Wachstum und die Dividenden“.

„Social Distancing“

„Dieses zum Schutz vor einer Corona-Infektion eingeforderte und inzwischen sogar politisch erzwungene Social Distancing ist für mich kein Problem“, sagte der Vorübergehende unverschämt grinsend, „denn ich komme aus Hannover“.

Lebensretter

„Seltsam“, sagte der Vorübergehende in die Flut des Geschwafels der Nachrichten hinein, „im Moment kann man also Leben retten, indem man einfach seine Wohnung nicht verlässt und seinem Lieblingssessel ein dekoratives Hinternmuster eindrückt. Und selbst das ist einigen Menschen noch zu viel Mühe, so dass es politisch angeordnet werden muss“.

Beharrlichkeit

Man muss keineswegs immer den selben Standpunkt einnehmen. Niemand kann einen lebenden, intelligenzbegabten Menschen daran hindern, so zu lernen und klüger zu werden, dass es sein Leben und viele seiner Einstellungen verändert. Diese Beharrlichen: So sehr sie auch von vielen Menschen wegen ihrer unbelehrbaren, stolzen Haltung verehrt werden, sie sind oft mehr als nur ein bisschen dümmlich.

Geschwätz

„Es ist befreiend, wenn man sich als Ausgegrenzter nicht mehr um das Geschwätz seiner Mitmenschen kümmern muss“, sagte der Vorübergehende zu seinem leicht neurotischen Zeitgenossen. „Ich lobe mich keineswegs selbst, wenn ich feststelle, dass ich deutlich besser als mein Ruf bin, und ich bin froh darüber, dass es nicht umgekehrt ist“.

Demokratische Politiker

Demokratische Politiker sind Menschen, die es als ihr demokratisches Recht betrachten, die Wahlberechtigten nach Herzenslust zu belügen. Und der Erfolg. Gibt ihnen Recht.

Hamsterspiegel

„Während der Corona-Krise“, chattete der Vorübergehende zu seinem in häuslicher Quarantäne auf das Vergehen der Zeit wartenden Zeitgenossen, „war in Italien zuerst der Rotwein ausverkauft, waren in Frankreich zuerst die Kondome ausverkauft und in der BRD war zuerst das Toilettenpapier ausverkauft. In dem, was die Menschen hastig hamstern, spiegelt sich so deutlich, was ihnen in ihrem Leben wichtig ist. Man möchte sagen: Die BRD ist das Land der Scheißer“.

Mahnwachen

Gibt es eigentlich schon Mahnwachen und Lichterketten gegen den Coronavirus und für seine Opfer? Diese wären sicherlich genau so wirksam wie die seit Jahren rituell veranstalteten Mahnwachen gegen Judenhass, Ausländerhass, Faschismus und politische motivierte Prügel- und Mordbanden und wie die Lichterketten für ihre Opfer.

Übrigens: Die gleichen quasi-faschistischen und überparteilich der staatlich subventionierten Zwangsarbeit zugeneigten BRD-Politiker, die jetzt mit schlecht gespielter Dankbarkeit in ihrer verlogenen Stimme betonen, dass Pflegepersonal und Rettungskräfte „systemkritische Berufe“ seien, sorgen ansonsten dafür, dass sich das weiterhin nicht im Gehalt der Menschen in diesen Berufen widerspiegelt. Stattdessen werden sie wohl bei nächster Gelegenheit eine Dienstpflicht ähnlich der früheren Wehrpflicht einführen, damit dort weiterhin hemmungsloses Lohndumping herrschen kann. Dafür wird es niemals eine Mahnwache geben. Und die Gewerkschaften haben auch besseres zu tun…

Vorteil der Dummheit

Was man nicht versteht, kann man auch niemals wieder verlernen.

Bettelampel

„Es sagt doch alles über die wirklichen verkehrspolitischen Interessen und Vorhaben aller parlamentarischen Farben“, sagte der Vorübergehende zum mutmaßlichen Grünen-Wähler, „dass es diese Bettelampeln, bei denen man erst einen Taster oder Sensor betätigen muss, um Grün von der Ampel zu erbitten, nur für Fußgänger und Radfahrer gibt, niemals jedoch für die heilige Kuh der korrupten Wirtschafts- und Verkehrtpolitik, niemals für das Auto. Wer hier in der BRD von einer ‚Verkehrswende‘ spricht, beleidigt damit nur die Intelligenz derjenigen Menschen, die noch über Intelligenz verfügen“.