Archive for August, 2011


Durch Gott wirds gemacht…

Platte der Reichskrone mit der Abbildung von Jesus ChristusAls Claus Schmiedel, Fraktionsvorsitzender der SPD in Baden-Württemberg, auf der Demonstration für den politisch immer noch gewünschten Stuttgarter Bahnhofsumbau in das Mikrofon sprach, dass über Stuttgart 21 Gottes Segen liege, stellte er sich in eine lange Tradition der zum Herrschen nutzbar gemachten Religion, die schon immer als irrationales psychisches Vehikel der Propaganda vorweg gespannt wurde, wenn die herrschaftlichen Beglückungsideen dem Volke nicht mehr mit Vernunft verkauft werden konnten.

Schon auf der Reichskrone trug die Platte mit dem Abbild des von der Religion durch den Morast gezogenen Jesus aus Nazaret (oder Jesus dem Nazoräer, wenn man dem historisch in vielerlei Hinsicht fragwürdigen Evangelium nach Johannes seine interessante Abweichung von den Synoptikern glauben mag) eine diesem Jesus in den inzwischen — alle Herrschenden habens ihrem Gott klammheimlich gedankt — recht wehrlosen Mund gelegte Aufschrift: „Per me reges regnant“ (Die Könige regieren durch mich).

Damals war es nicht zu erwarten, und auch heute ist es nicht zu erwarten, dass die Kirchen in die Hand beißen könnten, die sie füttert. Das pfäffische Pack, das seinen Gott hinter Mauern halten möchte, in denen sich das Licht der Sonne nur als Halbdunkel bemerkbar macht und an denen jedes Geräusch der Lebenden und jedes Lachen verhallt, es passt zu gut zum Reden eines lichtscheuen Gesindels, dass den „Segen Gottes“ ausgerechnet dort aufzeigen möchte, wo ein Bauwerk in einer tiefen Kuhle unter die Erde verlegt wird.

Quelle des Bildes: Wikipedia

Advertisements

Gierige Erben

Die Kirchen, sagte er, die Kirchen… waren das nicht die, die damals das „Neue Testament“ gesehen haben und sich auch sofort gefragt haben, was es da jetzt zu holen gibt.

Das Geschwätz von gestern…

Das Gedächtnis von Politikern ist manchmal verdächtig schlecht. Für den Fall, dass Barack Obama vergessen hat, wie sich das Verhältnis der USA zu Libyen und dem Diktator Gaddafi bis kurz vor der Rebellion gestaltete, hat Wikileaks vorgesorgt und einige US-Dokumente veröffentlicht, die eine deutliche Sprache sprechen: Das Regime Gaddafi galt als Partner.

Weiterlesen…

Das Wasser

In Plastikflaschen mit grünblauen Etiketten steht das Wasser in den Supermärkten. Glaubt man der Werbung, so ist es tausende, ja Millionen Jahre durch Felsen gesickert. Auf den Flaschen steht ein Mindesthaltbarkeitsdatum.

Nachrichten von der Brücke

Screenshot einer Nachrichten-Sendung in der ARD

Der Anblick der Räume, aus denen heraus geschulte Sprecher von einem Teleprompter die Nachrichten ablesen, nach denen sich die Menschen richten sollen, er erinnert mit seiner sich im Laufe der Zeit entwickelnden Ästhetik immer deutlicher an einen lichtdurchfluteten Kommandoraum aus einer schlechten Produktion der science fiction. Ein treffliches Spiegelbild der Tatsache, wie sich der Standpunkt derjenigen Minderheit der Menschen, die sich in diesen news gebieterisch deutend Stimme verschafft, immer weiter von der Lebenswirklichkeit der Mehrzahl der Menschen entfernt.

Wohin nur damit…

Der Mensch kennt keine qualvollere Sorge, als jemanden zu finden, dem er möglichst bald jenes Geschenk der Freiheit übergeben könnte, mit dem er, dieses arme, schwache und unglückselige Geschöpf, auf die Welt kommt.

Fjodor Michailowitsch Dostojewski — Legende vom Großinquisitor

Wett-Bewerb

Der Vorübergehende sagte zu seinem beunruhigten Begleiter: Der DAX ist auch nichts anderes als der Totalisator bei einem Buchmacher. Nur, dass um die Quoten bei Sportwetten noch nicht so viel Aufhebens gemacht wird, dass sie zu täglichen Reportagen im news business führen.

Ich Bullshit, sie sterben, Kasse stimmt

Achtung, es folgt ein langes Zitat mit Kopfschmerz-Warnung:

KREBS braucht leben! [sic!]

Jedes Karzinom gleicht den Brennstäben in einem Atomreaktor. [sic!]

Die Hightech-Medizin greift meine „radioaktiven“ Krebs-Cellen [sic!] mit noch aggressiverer Chemo und nuklearer Verstrahlung an. Die Alternativ-Medizin tröstete die „bösartigen Cellen“ nett mit humaner Medizin [sic!], doch auch sie geht nicht an die Ursache.

Als ich mein Ende vor Augen sehe, die Ärzte mich aufgegeben und schon mein Sterbeurteil gesprochen haben, treffe ich auf Elisa Dorandt. Sie bekämpft meinen Krebs nicht, sie hilft mir nicht – sie will mich nicht retten. Stattdessen erklärt sie mir, dass mein „radioaktiver“ Emotionaler Müll die Ursache für den Krebs ist [sic!] und zeigt mir, wie ich mich selbst auf ganz einfache Weise heile.

Weltneuheit: Laut der Elisa Dorandt Ursachen-Forschung [sic!] entsteht Krebs aus dem atomar geladenen Zündstoff aller verdrängten Emotionen [sic!] im Körper [sic!]. Dabei spielt es keine Rolle, ob Brustkrebs, Hautkrebs, Lungenkrebs, Darmkrebs, Hodenkrebs, Magenkrebs, Knochenkrebs… die Ursache ist die gleiche.

In jedem Körper sind 95% als verdrängte Masse in einer BLACK BOX eingesperrt. [sic!] Dieser zündstoffgeladene Emotionale Müll [sic!] wird im Laufe der Zeit aggressiv [sic!] und in Resonanz [sic!] werden die Cellen bösartig [sic!]. Wenn ich die erhitzten bösartigen Cellen [sic!] nicht mit leben kühle [sic!], sterbe ich an der „Kernschmelze“. [sic!]

Im Intensivkurs erlebe ich ein „Handwerk“ mit dem ich meine „radioaktiven“ Cellen von dem aggressiven Müll befreie [sic!]. Statt sterben mache ich mich lebendig [sic!] und das größte Abenteuer meines Lebens beginnt. Seit vielen Jahren bin ich mir für diese Lebensqualität dankbar. [sic!]

Quelle dieses Geschwurbels aus dem Horrorgarten der Irrationalität [bewusst nicht direkt verlinkt], das mir heute mit der täglichen Spam kam. Ich wollte, ich könnte glauben, dass niemand darauf reinfällt und niemand wegen dieser Quacksalberei verreckt!

Unbrauchbarer Anhang

Bei allem Geschwafel von Moral: Es ist ja gar nicht so empörend, dass Christian von Boetticher mit einer Sechzehnjährigen rumgemacht hat, die er voriges Jahr über Facebook kennengelernt hat — solche Regungen kann ein hormonell-psychischer Apparat schon einmal entwickeln. Aber dass er diese doch sehr junge Frau einfach fallengelassen hat, als ihm klar wurde, dass er als Spitzenkandidat für die CDU in Schleswig-Holstein antreten werde, das ist widerwärtig. Alles zuvor gewiss geraspelte Süßholz und das so straffe und doch gefügige junge Fleisch zum Versenken des Schwellkörpers wurden für diesen Politiker wertlos, als er die Aussicht seiner politischen Karriere vor Augen hatte, wenn er nur genügend konservatives image transportiert. Dieses Wegwerfen eines vorher wohl warm begehrten Menschen nach persönlichem Zweckkalkül. Verrät Charakter.

Es verrät übrigens auch den Charakter, den man zu brauchen scheint, um als Politiker in einer Partei wie der CDU aufzusteigen.

Grün

Das so leicht zu übersehende „Unkraut“, dass durch einen kleinen Spalt im Asfalt hindurchbricht und sich unter widrigen Umständen der Sonne entgegenstreckt, erzählt mehr und deutlicher vom Sinn des Lebens als die vielen Bücher, die davon erzählen wollen. Es sollte allerdings auch „gelesen“ werden.

Kein neuer Tag

Was wäre, wenn alles, woran du glaubst,
 nicht wahr ist?
Was ware, wenn das Gesicht, dass du im Spiegel siehst,
 nicht du bist?

Was wäre, wenn alles Blut, das wir vergießen,
 aus einem längst vergessenen Grund verschwendet wurde?
Was wäre, wenn du herausfändest, dass du deine Seele
 mit großem Verlust verkauft hast?
Was wäre, wenn du aufwachtest von dem
 was du für einen endlosen Traum gehalten hast?
Was wäre, wenn die uns bekannte Welt
 nur eine fahles Widerspiegeln der Wirklichkeit wäre?

Was würdest du tun, was würdest du tun,
 wenn es keinen neuen Tag mehr gäbe?
Was würdest du tun, was würdest du tun,
 wenn keine Zeit zum Ausborgen mehr übrig wäre?
Was würdest du tun, was würdest du tun,
 wenn es keinen neuen Tag mehr gäbe?
Was würdest du tun, was würdest du tun…
 wäre da immer noch ein Bedürfnis, weiterzumachen?

Verdichte ein ganzes Leben in einen Tag hinein!
Nur das Leben ist umsonst!
Lass uns abhauen, dahin, wo nichts wichtig ist,
Wo das Firmament auf die See trifft!
Hebe mich empor zum Licht!
Zeig mir die Dinge, die niemand sonst sehen kann!
Lass uns abhauen, dorthin, wo nichts wichtig ist,
Wo das Firmament auf die See trifft!

De/Vision — No Tomorrow | YouTube-Direktlink

Ganzheitlich kaputt

Auf wie vielen Grabsteinen man auch schreiben könnte: Er wurde hier schließlich zerbrochen verscharrt, weil er sich ganzheitlich behandeln lassen wollte?