Tag Archive: Zerfall


Lebensumbau

Graffito an einem beschädigten Bauzaun im Ihmezentrum: Die besten Jahre meines Lebens.

Vor drei Jahren war der Zaun noch in Ordnung und die Beleuchtung der Betonkatakombe hat noch funktioniert, sonst hat sich nichts in der Ruine zwischen Ihme und Blumenauer Straße verändert. Doch der derzeitige Investor, die Intown Property Management GmbH, macht ja auch andernorts von sich reden.

Advertisements

Die Skelette der Großstadt

Völlig ausgweideter Fahrradrahmen, der an einer Brücke angeschlossen ist

Multi-Kulti, familiäre Atmosphäre…

Jahrealte Dekorations- und Verschönerungsversuche an Bauzäunen aus der Zeit, in der das Ihmezentrum zum Linden-Park umgebaut werden sollte: 'Multi-Kulti' und 'Familiäre Stadtatmosphäre'. Die Bilder stehen am Rande des unübersehbaren Zerfalls.

Shoppen auf 35.000 Quadratmetern

Einkaufswagen in der Ruine des Ihmezentrums, an dem Ort, an dem jetzt lt. Linden-Park-Plänen die Fachmarktzeile längs der Blumenauer Straße sein sollte

Gruß auch an Schulze & Partner aus Hannover und RKW aus Düsseldorf — so sieht das Ergebnis des letzten mit großem PR-Tamtam und Spottwörtern wie „Lindenpark“ angepriesenen Umbaus des Ihmezentrums zu einer großen Fachmarktzeile längs der Blumenauer Straße im Moment aus. Wer aus Linden kommt, mag zwar oft verpeilt sein, aber so vergesslich, dass diese Scheiße schon wieder vergessen wäre, so vergesslich ist dort niemand!

Foto

Leerstehendes, vom Zerfall gezeichnetes Ladengeschäft an der Hildesheimer Straße in Hannover-Laatzen; über dem Eingang steht in goldener Schrift das Wort 'Foto', auf der Tür die Worte 'Italy Flair: Coffee to go'. Davor parkt ein Auto.

Hannover (Symbolfoto)

Trister, zerfallender Bereich des Ihmezentrums in Hannover Linden, mit großer Aufschrift über einem Eingang: Landeshauptstadt Hannover

Ordnung muss sein!

Ein Schild, das mitten in Zerfall und gnadenloser Tristesse des Ihmezentrums steht, mit der Aufschrift 'Bitte Fahrradständer benutzen'.

Rastplatz (12)

Foto einer völlig verrotteten Sitzgruppe an der Wasserkunst in Hannover

Beton

Verrottende Betonstruktur am Ihmezentrum in Hannover-Linden

Nummer Eins

Haus Spinnereistraße 1, Ihmezentrum, Hannover-Linden -- eine Trutzburg der Tristesse und Lebensverachtung noch am sanftesten Frühlingstag, gefärbt in brutalistischem Betongrau und hilflosem Lila, besprenkelt mit Algen und Flechten, gefrecht mit den Graffiti ehrenamtlicher Wandlackierer, bewohnt von Menschen.

Spiel und Spaß

Eine Tischtennisplatte. Im beginnenden Zerfall, am Metall rostig. Die Oberfläche grünlich schimmernd vom Algenbewuchs. Gesehen am Ihmezentrum in Hannover-Linden

Tür

Eine hässliche, mit Graffiti beschmierte, vom Zerfall gezeichnete Tür am Ihmezentrum zu Hannover-Linden, nebst einigen Fenstern. Stahl und Flächen in den hässlichen Farben der Siebziger Jahre.