Latest Entries »

Wissenschaftsleugner

„Nirgends anders wird Wissenschaft so häufig und entschlossen geleugnet wie auf einem Ikea-Parkplatz“, sagte der Vorübergehende grinsend, und er setzte fort: „Einige versuchen sogar, eine komplette Einbauküche in einen Smart zu bekommen“.

Totengräber

Bild des russischen Präsidenten Wladimir Putin, überlagert mit einem Totenschädel, darunter der russische Text: Russland, Mutterland, dein Totengräber

Kultivierte Pyromanen

„Es gibt Paraphile, die erregt werden, wenn sie ein Feuer zu löschen versuchen, das sie selbst entfacht haben, und die Feuerwehren sind voll davon“, sagte der Vorübergehende zu seinem Begleiter, „und es gibt die kultiviertere, leider gesellschaftlich viel zu hoch angesehene Version dieser gefährlichen Paraphilie: Politiker, die erregt werden, wenn sie die Probleme zu lösen versuchen, die sie selbst verursachen. Und die Regierungen sind voll davon“.

Kosten

„Die Korruption in der BRD“, sagte der Vorübergehende ohne jede Fröhlichkeit zu seinem Zeitgenossen, „kostet nicht nur viel Geld, mit dem Besseres und Schöneres entstehen könnte, sie kostet auch den Verstand“.

Mit Gruß an S. und seine Töchter!

Wahlen in Italien

Wie bemerkenswert, also wert, dass man es bemerkt, es doch ist, dass sich keine einzige Feminist:in¹ öffentlich darüber freuen kann, dass nach der jüngsten Wahl in Italien erstmals in der Geschichte Italiens mit Giorgia Meloni eine Frau zur Präsidentin des Ministerrates wird. Das Schweigen der sonst so Lauten zu diesem vor ein paar Jahrzehnten (die noch deutlich in meine politisch bewusste Lebensspanne hineinragen) unvorstellbaren Erfolg ist tosend, und im Spiegelbild dieses Schweigens zeigt sich, das beim vorgeblichen Einsatz für Frauenrechte und Gleichberechtigung in Wirklichkeit längst andere politische Ziele verfolgt werden, dass es sich nur um eine sympathisch anmutende Reklame handelt, hinter der die Wirklichkeit eines eigentlichen Produktes verborgen werden soll; dass der Feminismus schon in seiner Selbstbezeichnung eine Lüge ist.

¹Neudeutsche Neusprech-Genderschreibweise ausnahmsweise, aber vorsätzlich als Stilmittel eingesetzt.

Zielgruppe

„Gib es auf, Dumme schlau machen zu wollen“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „denn du hast nur beschränkte Zeit und Kraft, während die Dummheit schrankenlos ist. Versuch stattdessen lieber, ‚Wissende‘ und ‚Ahnende‘ nachdenklich und aktiv zu machen“!

Jobcenter

Der Sklave will nicht frei werden. Er will Sklavenaufseher werden.

Gabriel Laub (ᛉ 24.10.1928, ᛣ 3.2.1998)

Schöpfer und Ausschöpfer

Die, die am genauesten zu wissen meinen, wer die Welt erschaffen hat, tun im Spiegelbilde ihres kindischen Glaubens den größten Teil dafür, die Welt zu vernichten.

Vorausschau zurück

„Die alle Brücken hinter sich abreißen“, sagte der Vorübergehende zu seiner Zeitgenossin, „sehen neue Brücken vor sich, auf denen sie ihre Stiefel im Schnee erproben wollen. Nur sehr selten und niemals ohne eine damit verbundene, tiefe existenzielle Krise verlässt ein Mensch alles, was er kennt, ohne dabei etwas anderes, vertraut und gar nicht allzu neu anmutendes vor sich zu sehen. Die, die verlassen, verlassen nicht, sondern gehen zum Gleichen oder zu seinem ebenso vertrauten Spiegelbild: Von der Religion zur anderen Religion oder zur Ideologie, von der mies bezahlten Arbeit zum ungerecht entlohnten Job, vom Lebenspartner zur verblüffend ähnlichen großen Liebe, von der Arbeiterbewegung zum Faschismus, von der repräsentativen ‚Demokratie‘ mit ihrer Parteienoligarchie zur Diktatur, vom Pazifismus zum gerechten Krieg. Ohne eine tiefe und persönliche existenzielle Krise und das damit verbundene Leiden ist noch niemand wirklich klug, heiter, klar und einsichtig geworden; und wer nicht klug wird, bleibt sein Leben lang ein Häftling der eigenen Psyche, voller Angst vor allem Neuen und reißt erst dann die Brücken ab, wenn er tot ist“.

Es ist keine Energiekrise

Auch, wenn zurzeit jeder Journalist dieses Wort in Mund und Feder führt: Es gibt in der BRD keine „Energiekrise“. Das Wort ist irreführende Propaganda. Die gegenwärtige Krise ist eine Politikkrise, in welcher der korrupten Classe politique Gestaltungswille, Versäumnisse und politische Sabotagen der letzten fünfundzwanzig Jahre um die Ohren fliegen, und nichts anderes. Und ja, auch den so genannten „Grünen“ fliegen die von ihnen selbst mitvorangetriebene Massenverarmung und die staatlich subventionierte Hartz-IV-Lohndrückerei in einem politisch bis heute explizit gewünschten Sozialterrorsystem um die Ohren, während ihnen erneuerbare Energien in der Vergangenheit offenbar nicht so wichtig waren wie das Ausleben ihres Armenhasses. Dass den Grünen ihre in den Wahlkämpfen beworbenen politischen Ambitionen nach der Wahl nicht mehr so wichtig sind, hat übrigens eine Kontinuität bis heute.

Daran, wie das alles journalistisch vergessen gemacht werden soll, könnt ihr erkennen, dass Journalisten eure Feinde sind. Behandelt sie genau so, wo immer ihr ihnen begegnet. Wer schreiben will, nennt sich Autor und schreibt; wer aber unterbezahlter Speichellecker der Classe politique und Schreibtischmittäter sein will, nennt sich Journalist und sorgt mit täglicher Lüge und Tatsachenverzerrung für die kontinuierliche Verschlechterung des Lebens aller Menschen.

Captcha

Einer der größten Witze des 21. Jahrhunderts ist, dass die Computer damit angefangen haben, Menschen darum zu bitten, nachzuweisen, dass sie auch ja keine Roboter sind. Und niemand kann über diesen Witz lachen.

Der Wurm

„Wenn ich das System schon nicht überwinden kann, plane ich eben, das System von seinem Inneren her zu verändern“, sagte der frühe Wurm, kurz nachdem er vom frühen Vogel heruntergeschluckt wurde.