Tag Archive: Dummheit


Entfaltung

Wie schade, dass so viele Menschen vom Grundrecht auf eine freie Entfaltung der Persönlichkeit nur das darin implizite Recht auf den Erhalt und die Pflege ihrer Dummheit wahrnehmen.

Advertisements

Hohl

Wenn eine Idee in einen hohlen Kopf tritt, dann kann sie dort auf der Stelle den ganzen Raum einnehmen, ist doch nichts anderes da, was ihr den Platz streitig machen könnte. Tatsächlich zeigt sich die Schläue auch in einer Resistenz gegen Ideen, die niemals prüfungslos übernommen werden. Doch ein mit Beton gefüllter Schädel, der sich von keiner Wirklichkeit mehr erreichen lässt, ist und bleibt ebenfalls dumm.

Design

Bei dummen Menschen, die alles nach seinem Aussehen beurteilen, gilt: Das Design bestimmt das Bewusstsein.

Plastikbecher im Kopf

Wer sein Gehirn nicht nur als Füllmasse im Kopfe trägt, will überzeugt werden, was keineswegs widerstandslos vonstatten geht, doch wer mit seiner dummen Psyche „denkt“, begnügt sich damit, überredet oder gar überrumpelt zu werden. Er endet schließlich in unreflektiertem Verhalten, das er selbst für intelligent, edel, gut und unbedingt nachahmenswert hält, etwa, wenn sich sein Streben nach sozialer Gerechtigkeit und Umweltschutz darin äußert, dass er außerordentlich teuren Kaffee trinkt, weil er ihm von Kaufleuten als „fair gehandelt“ und „bio“ verkauft wird — aber aus einem „praktischen“ Coffee-to-go-Wegwerfbecher aus Plastik.

Gesetzesgläubige Dummheit

Als sein dem Alkohol sehr zugeneigter Zeitgenosse zu ihm sagte „Ich würde niemals verbotene Drogen nehmen“, antwortete der Vorübergehende grinsend: „Aha, und wenn die Bundesregierung jetzt Cannabis als Genussmittel legalisierte, würdest du mit dem Kiffen anfangen“.

Auf dem einem Auge blind

Tomorrow has no colors, it feels like the night

Front 242, Sacrifice

„Linke“, die in einem aufkonditionierten Reflex zu zehntausenden gegen einen Parteitag der AfD demonstrieren, aber einen Parteitag der SPD — eine rechtspopulistische Partei in der BRD, die für staatlich subventionierte Lohndrückerei, die Riester-Entrentung der Mehrzahl der Menschen, die Verarmung breiter Bevölkerungsschichten und den Hartz-IV-Terror der Jobcenter verantwortlich und darauf bis heute offen und öffentlich stolz ist, und die damit jeden gesellschaftlichen Albtraum wahr gemacht hat, den die Unionsparteien jahrzehntelang nur versprechen konnten — unwidersprochen geschehen lassen, sollten sich nicht darüber verwundern, wenn „soziale“ Themen aus der Sicht der Wahlberechtigten in absehbarer Zeit, ja, vielleicht schon im nächsten Jahr, glaubwürdiger von der AfD besetzt werden können als von ihnen selbst. Es ist so absehbar.

Die Anführungszeichen kennzeichnen Unwörter.

Schätze im Himmel

„Wenn Jesus aus Nazaret recht hatte und den geistig Armen das Himmelreich gehört“, sagte der Vorübergehende zum hoffnungslos Gläubigen, „dann haben einige seiner heutigen Anhänger dort ein richtig großes Grundstück“.

Mit einem Seufzen hinausgehaucht

In einer dummen, die Dummheit geradezu liebenden und verehrenden Gesellschaft danach zu streben, wenigstens ein bisschen schlau zu sein, ist eine Dummheit für sich…

Die man stillhalten kann…

Die Menschen, die man mit Leichtigkeit stillhalten kann, das sind diese, die man dazu anleiten kann, im Elend ihres Daseins noch etwas Trost aus dem größeren Elend anderer Menschen zu schöpfen; im Idealfall so weitgehend, dass sie in komplett hirndörrer Selbstverleugnung sogar ein schlechtes Gewissen entwickeln, sich für ihr „geringeres“ Elend schämen und nach Möglichkeit die regelmäßig angebotenen Ablassbriefe der großen Spendeneinsammelorganisationen kaufen. Ja, mit denen kann man einen Staat machen.

Vom gesunden Körper

Es wurde so lange propagiert, dass ein gesunder Geist auch in einem gesunden Körper zu stecken habe, bis schließlich der Zustand erreicht wurde, dass in erschreckend vielen gesunden Körpern ein schwacher, blöder und kranker Geist steckte. Wenn doch nur die Ertüchtigung des Hirnes mit nur halb so viel Aufwand betrieben würde wie jene des Körpers!

Moral

„Die Moral ist für Dumme und Sklaven geschaffen“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „für Menschen, die nicht bemerken können, dass sich ihre Herrscher niemals daran gebunden fühlen. Wer die Moral in sich aufnimmt, nicht um sie zu hassen, sondern um danach zu leben, wird zwangsläufig verdummt und versklavt“.

Ich brauche keinen Datenschutz, weil ich nichts zu verbergen habe.
Ich brauche keine Meinungsfreiheit, weil ich nichts zu sagen habe.
Ich brauche keine Freizügigkeit, weil ich nicht umziehen will.
Ich brauche keine andere Partei als CDUCSPDUAFDPGRÜNETC, weil ich die nicht wähle.
Ich brauche kein Frauenwahlrecht, weil ich Mann bin.

Und deshalb braucht das auch niemand anders. Außer, er ist irgendwie krank, kriminell oder gewalttätig.