Tag Archive: Dummheit


Rationalisierung

Unter „Rationalisierung“ verstehen die meisten Manager, dass man die Produktion immer mehr ausweitet, die Preise dabei laufend erhöht und den arbeitenden Menschen immer weniger Lohn zahlt. Rationalität spielt dabei keine Rolle.

Advertisements

Prominenz

„Prominent zu werden ist unter den Bedingungen des Journalismus und des Fernsehens gar nicht mehr schwierig“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „man muss nur immer schön viel für Kleingeister machen und darf sich dabei weder für die Dummheit noch für Peinlichkeiten schämen“.

Selbstaufreibung

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.

Napoleon Bonaparte

Vom Ende der Steinzeit

Die Steinzeit hat doch nicht aufgehört, weil es keine Steine mehr gegeben hätte. Nein, sie hörte auf, weil es durch den kulturellen und zivilisatorischen Fortschritt besser geeignete Alternativen zu den Steinen gab.

Ob es wohl damals auch dumme Menschen gegeben hat, die den Steinen die Treue hielten, weil sie haptische Vorzüge und so viel Wert durch die lange Tradition hatten?

Der Fuchs

„Der Fuchs ist bei weitem nicht so schlau, wie du denkst“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „denn du vergisst, die Dummheit der Hühner zu berücksichtigen. Wer sich dumme Opfer sucht, braucht selbst nur wenig Intelligenz; und wer sich seine Opfer schön dumm hält, vermeidet auf lange Sicht die mühsame Anstrengung des Geistes“.

Dummstellen

Als der Vorübergehende von einem seiner Zeitgenossen gefragt wurde, warum er vorhin im Gespräch so viel gefragt hat, als ob er gar nichts wüsste, sagte der Vorübergehende: „Es ist für jemanden, der etwas weiß, gar nicht schwierig, sich dumm zu stellen, und oft erreiche ich damit mehr als mit arrogant aufgetischtem Wissen, bringe ich doch einen Anderen dazu, seine gedankliche Welt ausdrücken zu wollen und dabei noch einmal nachzuformulieren und nachzudenken zu müssen. Für den Dummen ist es aber viel schwieriger, sich wissend zu stellen“.

Glücksdumm

„Ja, die Menschen werden durch Schaden klüger“, sagte der Vorübergehende lächelnd, „aber es gefällt ihnen viel besser, wenn sie durch Glück dümmer werden. Wer klug sein will, bedarf des Schadens nicht, ist längst schon vor dem Schaden klug“.

Entfaltung

Wie schade, dass so viele Menschen vom Grundrecht auf eine freie Entfaltung der Persönlichkeit nur das darin implizite Recht auf den Erhalt und die Pflege ihrer Dummheit wahrnehmen.

Hohl

Wenn eine Idee in einen hohlen Kopf tritt, dann kann sie dort auf der Stelle den ganzen Raum einnehmen, ist doch nichts anderes da, was ihr den Platz streitig machen könnte. Tatsächlich zeigt sich die Schläue auch in einer Resistenz gegen Ideen, die niemals prüfungslos übernommen werden. Doch ein mit Beton gefüllter Schädel, der sich von keiner Wirklichkeit mehr erreichen lässt, ist und bleibt ebenfalls dumm.

Design

Bei dummen Menschen, die alles nach seinem Aussehen beurteilen, gilt: Das Design bestimmt das Bewusstsein.

Plastikbecher im Kopf

Wer sein Gehirn nicht nur als Füllmasse im Kopfe trägt, will überzeugt werden, was keineswegs widerstandslos vonstatten geht, doch wer mit seiner dummen Psyche „denkt“, begnügt sich damit, überredet oder gar überrumpelt zu werden. Er endet schließlich in unreflektiertem Verhalten, das er selbst für intelligent, edel, gut und unbedingt nachahmenswert hält, etwa, wenn sich sein Streben nach sozialer Gerechtigkeit und Umweltschutz darin äußert, dass er außerordentlich teuren Kaffee trinkt, weil er ihm von Kaufleuten als „fair gehandelt“ und „bio“ verkauft wird — aber aus einem „praktischen“ Coffee-to-go-Wegwerfbecher aus Plastik.

Gesetzesgläubige Dummheit

Als sein dem Alkohol sehr zugeneigter Zeitgenosse zu ihm sagte „Ich würde niemals verbotene Drogen nehmen“, antwortete der Vorübergehende grinsend: „Aha, und wenn die Bundesregierung jetzt Cannabis als Genussmittel legalisierte, würdest du mit dem Kiffen anfangen“.