Tag Archive: Dummheit


Beharrlichkeit

Man muss keineswegs immer den selben Standpunkt einnehmen. Niemand kann einen lebenden, intelligenzbegabten Menschen daran hindern, so zu lernen und klüger zu werden, dass es sein Leben und viele seiner Einstellungen verändert. Diese Beharrlichen: So sehr sie auch von vielen Menschen wegen ihrer unbelehrbaren, stolzen Haltung verehrt werden, sie sind oft mehr als nur ein bisschen dümmlich.

Vorteil der Dummheit

Was man nicht versteht, kann man auch niemals wieder verlernen.

Primzahl

Ein kleiner Tipp für den Erhalt der geistigen Gesundheit in schwierigen Zeiten: Wenn dir jemand etwas über Kryptografie erzählen möchte — zum Beispiel, dass verschlüsseln eh keinen Sinn habe, weil alles entschlüsselt wird oder dass Verschlüsselung im Alltag viel zu schwierig anzuwenden sei, aber auch, dass sie völlig problemlos sei oder dass WanzÄpp völlig sicher Ende-zu-Ende-verschlüssele — dann unterbrich ihn so unhöflich, wie du nur kannst und frag ihn, ob er dir mal erklären kann, was eine Primzahl ist.

Wenn dann nicht „Eine Primzahl ist eine natürliche Zahl, die genau zwei Teiler hat, nämlich eins und sich selbst“ oder eine inhaltlich ähnliche klare und korrekte Definition kommt, dann ignorier alles, was dir dieser Mensch über Kryptografie erzählt! Er hat nicht das geringste vertiefte Wissen, und wahrscheinlich nicht einmal oberflächliche Kenntnisse. Nichts, was er sagt, ist in irgend einer Weise ernstzunehmen. Er ist ahnungslos.

Jemand mit vertieftem Wissen wird vermutlich in diesem Kontext auf den Fundamentalsatz der Arithmetik und seine praktische Bedeutung für die zurzeit praktisch angewandten Public-Key-Krytografie hinweisen.

Nach Möglichkeit ist dies auch bei Journalisten anzuwenden. Nein, nicht „auch“. Gerade bei Journalisten.

Gruß an G.

Die Suche

Wissenschaft ist nicht „Wahrheit“, sondern die Suche danach. Wer „Wahrheit“ haben will, muss sich für dieses narzisstische „Bedürfnis“ schon von der Wissenschaft abwenden und zur Religion hinwenden; zur Religion oder zu ihrer kecken Bastardschwester, der Ideologie. Und selbst dann wird das befriedigende Gefühl, auch wirklich im Besitze der „Wahrheit“ zu sein, nur erreicht, wenn man sich die Lust an jeder weiteren Suche abtrainiert, oft mühsam abtrainiert, bis zur Verblödung abtrainiert. Doch ein Problem wird daraus nicht: Unter Seinesgleichen stört die Dummheit eines Tiefgläubigen selten.

Spezialisten

„Es ist doch seltsam“, sagte der Vorübergehende zu seiner Zeitgenossin, „dass es immer mehr Experten und Spezialisten zu geben scheint, aber immer weniger Denker“.

Dummkopf

Ein Dummkopf ist wie jemand, der eine Bananenschale auf dem Weg liegen sieht und sich denkt: „So ein Mist, gleich stürze ich wieder“.

Ausgewachsene Dummköpfe sind übrigens wahlberechtigt.

Kinderhabende

Wer Kinder hat und dennoch bei jeder Wahl die Feinde der Zukunft und Lebensfähigkeit seiner Kinder wählt, sollte sich sehr gründlich Gedanken darüber machen, warum er Kinder hat — und dann endlich wie jemand handeln, der Kinder hat. Wer das nicht tut, war offenbar nur zu dumm zum Verhüten.

Falsch

„Die Dummköpfe halten jede Zurückhaltung, jedes Erwägen, jede Höflichkeit, jede Langsamkeit und jede Feinheit für falsch“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „und das Schlimmste daran ist: Sie haben damit auch öfter recht, als einem lieb sein kann, denn fehlende Intelligenz wird oft durch abgeschauten, aber auf die äußerliche Geste reduzierten und ansonsten unkultivierten Stil überdeckt. Nur dass jemand dumm ist, entwertet nicht gleich jede seiner Wahrnehmungen“.

Die Irren, Wirren und Wahnsinnigen

„Die Irren, Wirren und Wahnsinnigen“, sagte der Vorübergehende erschöpft, „tun mit allergrößter Anspannung und unerschütterlicher Überzeugung immer wieder das Selbe, erwarten aber, dass diesmal endlich etwas anderes dabei herauskommt“.

Wandlung

Im Laufe der Jahre verwandelt sich die Hoffnung immer sichtbarer in die trüge Dummheit, die sie von Anfang an gewesen ist. Wer klug ist, gibt die Hoffnung auf, bleibt nicht mehr passiv und schaut auf das, was noch möglich ist. Denn mehr gibt es nicht.

Unangreifbar

Es ist anstrengend, zeitaufwändig und kraftraubend, wenn man sich mit jemanden auseinandersetzt, der intelligent und gebildet ist, aber unverschämterweise eine Auffassung vetritt, die man für falsch hält. Wenn es nicht wegen dieser Schwierigkeiten misslingt, wird es allerdings immer fruchtbar sein. Aber es ist anstrengend, zeitraubend, kraftvernichtend, fruchtlos und letztlich unmöglich, sich mit jemanden auseinanderzusetzen, der eine Auffassung vertritt, die man für falsch hält und der ein Idiot ist. Die Dummheit hat ihre furchtbare Stärke darin, dass sie nicht nur unangreifbar ist, sondern auch mühelos so vieles mit sich reißen kann. Begegnet man ihr unwidersprochen, so frisst sie raumgreifend um sich und wird immer schlimmer; versucht man, ihr zu widersprechen, um diesen Schaden einzudämmen, nimmt sie einem viel beschränkte Kraft und Lebenszeit weg.

Augengröße

Der Vorübergehende sagte zu seinem Zeitgenossen: „Die Frauen donnern sich immer auf, als seien die Augen der Männer größer als die Gehirne der Männer — und sie haben mit dieser Strategie Erfolg“.