Archive for Juli, 2018


Zeitreisedenkende

Wenn Menschen über Reisen in die Vergangenheit spekulieren, sorgen sie sich darum, dass sie die Gegenwart radikal verändern könnten, wenn sie während ihrer Zeitreise etwas Kleines tun. Aber kaum jemand in der Gegenwart — und niemand, der jetzt über Zeitreisen spekuliert — glaubt wirklich daran, dass er die Zukunft radikal verändern könnte, indem er jetzt etwas Kleines tut.

Advertisements

3D-Drucker

Schade, dass man sich mit diesen 3D-Druckern kein Gehirn ausdrucken kann und dass die Menschen stattdessen andere Dinge drucken.

[Archivversion der Tagesschau-Meldung]

Richtige Atheisten

Von einem Zeitgenossen gefragt, ob es richtige, völlig überzeugte Atheisten ohne eine Spur religiöser Haltung gäbe, sagte der Vorübergehende: „Und glaubst du, dass es richtige, völlig überzeugte Christen gibt“.

Symbolbild

Junkfood-Dose mit Fußballmotiv und aufziehbare Spieluhr, die das Deutschlandlied spielt, reduziert

Das Objekt ist gefüllt mit teurem Junkfood. Es besteht aus Blech. Eine Spieluhr ist darinnen. Diese kann man aufziehen, mit gewollter Drehung eine Feder unter Spannung setzen. Dann erklingt sogleich „Einigkeit und Recht und Freiheit“ in mechanischem Geklirr. Nach kurzer Zeit verlangsamt sich die Melodie, weil die Federspannung nachlässt, bis die aufgezogene Feder schließlich wieder völlig entspannt ist und Ruhe einkehrt. Dieses Gesamtkunstwerk wurde mit Fußballmotiven bestempelt, weil ein paar Wochen lang Korruptions-, Polit-, Brüll- und Geldball in Presse und Glotze lief. Jetzt wird es verramscht und ist doch noch zu teuer. Ein treffliches Symbolbild für so vieles in Deutschland… 😦

Wer ungefilterte und unzensierte Kommunikation im Internet haben möchte, darf halt keine Dienste benutzen, die willkürlich einsetzbare Filter- und Zensurmöglichkeiten haben. Die meisten Menschen sollten doch immer noch etwas mehr Gehirn haben als der gegenwärtige Präsident der USA.

Sommermenschen

Erst wollen sie einen Platz an der Sonne, und dann suchen sie dort nach einem schattigen Ort.

Schlagwörter

Die Schlagwörter, mit denen Journalisten und Politiker in „demokratischen“ Staatswesen den Verstand der Zuleser und Zuhörer zu erschlagen versuchen, sind fürchterlich heruntergekommene und dabei dumm gewordene Ideen.

Mesut Özil

Wie sehr du dich auch anstrengst, du wirst nie einer von uns

Serap Güler

Ein Fußballspieler, der wegen eines (in meinen Augen dummen, aber niemand erwartet von Sportlern eine Intelligenz, für die sie ja auch nicht bezahlt werden) Fotos geächtet wird, während die ethisch bankrotte Bundesregierung, die als Teil ihres politischen Gestaltungswillens Kriegswaffen an die gleiche Türkei liefert, keinerlei Beachtung dafür erfährt.

Ist eigentlich schon vergessen, wie dieses Arschloch von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder den sogar von Verstorbenen gewählten autokratischen Despoten Wladimir Putin einen „lupenreinen Demokraten“ nannte und dafür bis zum heutigen Tag reichlich Belohnung empfängt? Der hat so wenig Ächtung dafür erfahren, dass er bis zum heutigen Tag von seiner SPD zu großen Veranstaltungen und Wahlkämpfen eingeladen wird und dass er bis zum heutigen Tag die Politik der SPD prägt. Das ist wesentlich schlimmer als ein Fototermin, zumal Gerhard Schröder nicht einmal zu seiner Entlastung anführen könnte, russische Wurzeln zu haben.

Temperaturabhängig

Wie still es doch letztes Jahr im Regensommer zum gleichen Thema war. Doch je wärmer der Sommer, desto schreiber Journalisten über den Klimawandel.

Die guten Schüler

Ich sehe ja immer wieder Schulkinder, die sich am schweren Ranzen einen krummen Rücken mit den schlechtesten Büchern der Welt (Schulbücher) schleppen, während sie das Wissen der Welt in ihrem ungleich trageleichteren Handy zur Verfügung hätten, aber nicht schulisch nutzen dürfen. Es war niemals die Aufgabe der allgemeinen, mit Staatsgewalt durchgesetzen Zwangsschule, Bildung zu vermitteln. Es war immer die Aufgabe der allgemeinen, mit Staatsgewalt durchgesetzten Zwangsschule, junge Menschen so weit persönlich zu zerbrechen und mit Fertigkeiten auszustatten, bis sie als würdelose Batterien für die betrieblichen Produktionsprozesse, als wirtschaftliches Verschleißmittel „Menschenmaterial“ einsetzbar sind, während gleichzeitig ihr Lernwille und ihr angeborenweise sehr aufgewecktes Interesse so vernichtset wird, dass sie bis zu ihrem Tod geradezu Angst vor dem Erwerb von Wissen empfinden. Deshalb ist die allgemeine, mit Staatsgewalt durchgesetzte Zwangsschule ja auch eine Errungenschaft der frühen Industrialisierung…

Es geht in der Schule nur um Menschenvernichtsung. Die Durchführung ist Aufgabe des Lehrers, dafür gibt es den Sold. Alles an dieser Institution legt Zeugnis davon ab, insbesondere ihre stets bestehende Rückständigkeit, ihre bemerkenswerte Individuumsverachtung und die Gewalt, die Kindern auf jeder Ebene, auch durch die Druckweitergabe des Mobbings untereinander, angetan wird, während sie der Leidens- und Zwangsgemeinschaft der Schule ausgeliefert sind.

Man muss sich Faschisten als gute Schüler vorstellen…

Ruhm

„Ruhm“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „kann man ganz einfach bekommen. Sag einfach etwas, was sich für die allermeisten Menschen von selbst versteht, zum ersten Male, und du wirst auf Jahrzehnte, vielleicht sogar auf Jahrhunderte nicht mehr vergessen“.

Rakete

Darin, dass Milliardäre wie Elon Musk und Jeff Bezos unter hohem finanziellen Einsatz ihre eigenen Weltraumprogramme vorantreiben, spiegelt sich ihr Wunsch, den alten, verbrannten und vergifteten Planeten Erde dereinst verlassen und ihr Werk an einem anderen Ort fortsetzen zu können, nachdem Erde und Menschheit vollständig ausgebeutet wurden.