Tag Archive: Wahnsinn


„Ich musste erst auf eine Regierungsbeteiligung der so genannten Grünen warten“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „bis ich erleben durfte, dass Benzin und Diesel durch Steuersenkungen staatlich subventioniert werden (Archivversion), um die Treibstoffpreise für die Käufer übermotorisierter Autos zu senken. Das sind die gleichen Grünen, die jemanden wie mir sagen¹, dass er auf alles mögliche verzichten soll und die mir in ihrer Gängelungsfreude Sondersteuern für Lebensmittel verordnen wollen, damit ich auch wirklich verzichte“.

¹Ich lebe seit mehr als zwanzig Jahren von Betteln und von dem, was mir kampflos gegeben wird, ich bin Fußgänger und Radfahrer, ich habe kein Auto.

Die Unweltpartei

Damit der Benzinpreis in der BRD staatlich subventioniert werden konnte und im Nationalpark Wattenmeer nach Öl gebohrt werden konnte, musste erst einmal die ehemalige Umweltpartei „Die Grünen“ in die Regierung kommen — so wird es hoffentlich in späteren Geschichtsbüchern stehen.

Unvorbereitet

Beinahe niemand in der BRD ist auf ein durchzensiertes Internet vorbereitet, das gerade erst in der nützlichen Gelegenheit des Krieges Russlands gegen die Ukraine als Maßnahme „gegen russische Propaganda“ eingeführt wurde und in Zukunft wohl weiter nach den Vorgaben des jeweiligen politischen Tagesgeschäftes ausgebaut werden wird, damit nicht Teile der Bevölkerung durch beunruhigende Informationen verunsichert werden. Beinahe niemand in der BRD weiß, wie man Zensurmaßnahmen umgehen kann, und noch weniger Menschen wissen, dass es überhaupt ein Internet jenseits des Webbrowsers gibt. Beinahe niemand in der BRD weiß, wie man der Überwachung seiner gesamten Kommunikation entgehen kann, auch nicht nach den Enthüllungen Edward Snowdens — der zur Schande Europas ausgerechnet in Putins Russland Asyl gefunden hat und dort Zeugnis von der Wirklichkeit der Presse- und Meinungsäußerungsfreiheit in den westlichen „Demokratien“ ablegt — und auch nicht nach den Skandalen um den rechtswidrigen Einsatz von staatlicher Schadsoftware in der BRD.

Aber alle tragen sie ständig das Internet in der Tasche. Und fühlen sich frei.

Bitte parken Sie nicht in zweiter Reihe... -- ...im Kurvenbereich Raimundstraße/Mozartstraße -- ...im Kurvenbereich Siemensstraße/Mozartstraße -- ...gegenüber der Einfahrt. Halten Sie hier bitte die Einfahrt frei

Der hannöversche Aldi-Markt an der Ecke Siemensstraße/Mozartstraße (Südstadt) bittet die Anwohner, dass sie beim Abstellen ihrer Autos doch die Verkehrsregeln einhalten mögen. Nein, nicht aus Solidarität mit Rollstuhlfahrern, Gehbehinderten und generell Menschen, sondern weil zurzeit noch eine Baustelle hinzukommt, so dass die Liefereinfahrt regelmäßig nicht mehr mit LKW erreicht werden kann. Denn der Autofahrer in seiner wahnhaften Sucht sagt sich nur: „Sicher, Lebensmittel sind wichtig, aber Parken ist doch auch wichtig“ und parkt asozial und behindernd. Nicht nur ein Autofahrer, sondern im Zweifelsfall jeder. Der Polizei und dem Ordnungsamt der „autofreundlichen Stadt“ Hannover, der Hauptstadt eines Bundeslandes der Bundesrepublik Deutschland, dessen bananenaffiner Ministerpräsident Stephan Weil sich seine Regierungserklärung vor dem Vortrag in der Bütt des Landtages auch mal von VW korrekturlesen lässt, damit VW auch ja nicht darüber verärgert ist, sind die Zustände schon seit Jahrzehnten völlig gleichgültig. Selbst dann noch, wenn in der dritten Reihe geparkt wird. Und die Autos, zunehmend in der modernen Ausführung als SUV-Volkspanzer, werden größer und raumfressender und raumfressender und größer.

Hingeschlachtet wie ein Lamm

Der, der sagt, dass in seiner Religion die Gewalt bis hin zur Todesstrafe an Schuldlosen erforderlich sei, um die Menschen zu „erlösen“, der sagt zwischen diesen Zeilen, dass er Gewalt als Voraussetzung jeglicher Erlösung betrachtet, dass er die Gewalt anbetet und sich zu jedem stellen wird, der Gewalt anwendet, denn sie ist ja der erlösende Wille seines Gewaltgottes.

Alle weitere Fragen klärt das Geschichtsbuch; und warum die „Erlösten“ unter dieser ihr Leben durchdringenden Gewalt so wenig erlöst aussehen, wird auch mit Leichtigkeit klar.

Die Klebrigkeit des Wahns

Noch nie in der Geschichte der Menschheit ist eine kollektive Wahnidee durch eine vernünftige Argumentation verschwunden, sie wurde bestenfalls in eine ähnliche kollektive Wahnidee transformiert. Die Geschichte der Menschheit ist eine Geschichte der kollektiven Wahnideen in kalter, freidrehender Psyche.

Der Fokus der angeblich Objektiven

„Ich wollte“, sagte der Vorübergehende zum ebenfalls armen Menschen, der sich aber noch vor seinem Staat und seinem Hartz-IV-Terrorsystem bückt und Angst vor dem Abstieg des Vorübergehenden hat, „dass die Tagesschau des BRD-Parteienstaatsfernsehens ARD die Preissteigerung bei einfachen niederpreisigen Lebensmitteln um rd. vierzig Prozent in den letzten zwölf Monaten genau so breit und wichtigmachend thematisiert hätte wie die jüngste, etwas geringer ausfallende Steigerung der Benzin- und Dieselpreise. Hat sie aber nicht. Gar nicht. Und im Spiegelbild dieses Relevanzkriteriums zeigt sich, was wir von den Journalisten in der Tagesschau-Redaktion zu erwarten haben. Sie haben wichtigere Themen. Sport und Autos zum Beispiel“.

⛽️

Journalisten und Politikern der Bundesrepublik Deutschland ist es ziemlich gleichgültig, wenn die Lebensmittelpreise binnen eines Jahres um vierzig Prozent steigen oder wenn das Wohnen auch in weniger großen Städten so teuer wird, dass Vollzeit arbeitende Menschen sich keine Wohnung mehr leisten können, aber wehe, der Benzinpreis steigt mal über zwei Euro… im Spiegelbild genau dieser obszön offen kommunizierten Haltung zeigt sich, was die wirklichen Werte dieser Journalisten und Politiker sind und was sie in ihrer bigotten Autoanbeterei als wertlos erachten und wohl immer schon als wertlos erachteten. Ist das erst einmal wahrgenommen, ists auch nicht mehr verwunderlich, dass in den vergangenen fünfzig Jahren noch niemals jemand nach einer Fahrpreisbremse im öffentlichen Nahverkehr gerufen hat. Stattdessen haben sich die Gefängnisse mit „Schwarzfahrern“ gefüllt, die in ihrer Armut so unverschämt waren, nicht einfach Auto fahren zu können.

Hundert Milliarden Euro

Der Vorübergehende fragte lächelnd seinen Zeitgenossen: „Und, wie sieht eigentlich die Klimabilanz dieser Bundeswehr aus, die demnächst nach dem Willen der SPD, der FDP und der Grünen die Armee des Staates mit den dritthöchsten Militärausgaben der Welt werden soll?“.

Kannst du mir NFTs erklären?

Aber sicher kann ich dir NFTs erklären.

Wenn du ein NFT erwirbst, hat das für dich eine konkrete Bedeutung. Stell dir vor, du hast geheiratet, und dein Partner hat Sex mit allen möglichen anderen Leuten und du kannst nichts daran ändern. Aber du besitzt ein Dokument, dass zertifiziert, dass du mit deinem Partner verheiratet bist. Das ist die Bedeutung eines NFT für dich.

Witze werden wahr

„Wir haben früher so viele Witze darüber gemacht, was herauskäme, wenn Autos wie Software entwickelt würden, und wir haben sehr darüber gelacht“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen im Vorübergehen an einem Auto, dessen Batterie vom ADAC-Pannenservice kurz abgeklemmt wurde, um einen Neustart der verbauten Hardware zu veranlassen, „aber inzwischen wird die Funktionalität eines Autos vor allem in Software entwickelt“.

Reklame

Reklame wird nur gemacht, um den Menschen neue, fremde Bedürfnisse zu geben, und ihnen die eigenen Bedürfnisse so fremd zu machen, dass sie irgendwann zur Freude ihres Tankwarts zu glauben beginnen, der Besitz eines Autos sei Freiheit.