Category: Dunkle Gedanken


Der Sinn des Lebens

„Du fragst nach dem Sinn deines Lebens“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen? „Wenn dein Leben einen Sinn hätte, müsstet du nicht danach fragen“.

Werbeanzeigen

Nicht nur Schlechtes

„Du hast natürlich Recht“, sagte der Vorübergehende zu seiner Zeitgenossin, „die christliche Religion hat nicht nur Schlechtes hervorgebracht. Das Beste, was sie hervorbrachte, waren wohl ihre Häretiker, in ihrer Mehrzahl überaus geistreiche, mutige und empfindsame Menschen, ganz anders als der psychokalte, zwangsneurotisch stumpfe Betrieb der Religion“.

Zufallsdeutung

„Ein wirklich religiöser Mensch hat ein psychologisch interessantes Deutungsverfahren implementiert.“, sagte der Vorübergehende zu seiner Zeitgenossin. „Wann immer ihn ein Zufall seines Lebens sehr gelegen kommt, hält er ihn für gottgegeben, und wann immer ihn ein Zufall seines Lebens ungelegen kommt, kommt dieser Zufall von einem Widersacher Gottes, der erforderlich ist, um diese narzisstische Kränkung erträglicher zu machen. Was an solcher geistiger Primitivität interessant ist? Dass der so Deutende nicht einen Moment lang bemerkt, wie wahnhaft er die Zufälle nachträglich ausdeutet, um sein Deutungsverfahren mit Erfahrungen und Erlebnissen zu belegen und zu verfestigen; dass ihm nicht eine Sekunde lang klar wird, dass sein Gott nichts anderes als ein anderer Name für seinen dummen Narzissmus ist“.

Finsternis

Wer die Finsternis nicht als etwas Falsches erfühlen kann, ja, wer sie sogar für eine gewöhnliche Bedingung seines Daseins hält, wird niemals nach Licht suchen.

Benutzungshinweis

Wer sein Elend nicht wie ein weiser Mensch zu benutzen versteht, ist von einem dummen Sklaven nicht zu unterscheiden. Die Verdummung der Elenden ist seit jeher ein Instrument zur Unterdrückung.

Im Kampf gegen „Hate Speech“

In ihrem (übrigens in der BRD staatlich geforderten und mit viel staatlichem Geld geförderten) Kampf gegen „Hate Speech“ im Internet spiegeln „Linke“ den Hang der Neofaschisten wider, alles „aufräumen“ und „säubern“ zu wollen, nur, dass sie nicht die Straße, sondern die Kommunikation auf der „Datenautobahn“ mit Zensurmaßnahmen aufzuräumen und zu säubern gedenken — und sie bemerken in dieser unreflektierten Reflexion während ihres weitgehend entpolitisierten Vollbades in der eigenen Psyche auch nicht ein kurz aufblinkendes Sekündchen lang, dass das Spiegelbild des Faschisten nicht das Gegenteil eines Faschisten, sondern eben nur sein Spiegelbild ist. Wo sich solche Dummheit mit Überheblichkeit und Sendungsbewusstsein nebst kwasireligiöser Gewissheit über die völlige Richtigkeit des eigenen Seins und Handelns paart, fällt es schwer, den beißenden Spott zurückzuhalten.

Was hätte man die viele Energie und Zeit in Besseres stecken können, wenn nur eine kleine Spur Bewusstsein da wäre!

Rache

Sie verhunzen ihre Muttersprache, als wollten sie sich dafür rächen, dass man das Wort „Muttersprache“ nicht gendern kann.

Christentum

Die Religion der Barmherzigkeit, des Geistes, der Freiheit und der Liebe, man hört geradezu Satan darüber lachen. Christen verschiedener Religionsparteien sind noch nicht einmal dazu imstande, miteinander einen Jesuskeks zu brechen.

Die Lehre und die Lehrer

„Das größte Problem für die gute, einleuchtende, befriedigende Lehre sind immer noch die Lehrer, die überhaupt nicht nach ihr leben und oft einfach nur arrogante Arschlöcher aus einer kalten, menschenverachtenden Parallelwelt sind“, sagte der Vorübergehende mit leicht bitterem Tonfall zu seinem Zeitgenossen im Vorübergehen an einer Kirche, „und deshalb haben alle Religionsstifter von Mosche über Schaul bis Joseph Smith gesagt, dass sie nicht etwa selbst lehrten, sondern ihre Lehre ganz persönlich von G’tt erhalten hätten, um diese mögliche Kritik wegen Blasphemieverdachts zu erwürgen, bevor sie auch nur einen Seufzer von sich gibt. Ja, wenn die Lehre vom Himmel fiel, hat ihr Lehrer ja nichts mit ihr zu tun, genau, wie der Meteorologe nicht für das Sauwetter verantwortlich ist, das er den Menschen berichtet oder vorhersagt. Und dieser billige psychomanipulative Trick findet bis heute seine Anwendung, wenn Ideologen und Quacksalber ihre verschrobenen und widersinnigen Lehren hinter einer angeblichen Wissenschaft verstecken, während den Anhängern ihrer Cargokulte die gesamte Methodik der Wissenschaft so unbekannt bleibt wie den Anhängern Mosches der unsichtbare G’tt“.

Rationalisierung

Unter „Rationalisierung“ verstehen die meisten Manager, dass man die Produktion immer mehr ausweitet, die Preise dabei laufend erhöht und den arbeitenden Menschen immer weniger Lohn zahlt. Rationalität spielt dabei keine Rolle.

Verehrung und Verachtung

In der Politik und Propaganda werden so gern und häufig die Toten verehrt und die Lebenden verachtet. Das ist ein Spiegelbild der Tatsache, dass die politischen Ideologien aus dem gleichen psychischen Holz geschnitzt wurden wie die Religionen, dass es sich bei allen diesen Geistesknästen um nichts als lebensfeindliche Todeskulte handelt.

Der Knoten platzt

„Gewalt ist keine Lösung“ könnten die letzten Worte des gordischen Knotens gewesen sein.