Tag Archive: Religion


Schöpfer und Ausschöpfer

Die, die am genauesten zu wissen meinen, wer die Welt erschaffen hat, tun im Spiegelbilde ihres kindischen Glaubens den größten Teil dafür, die Welt zu vernichten.

Wege

Im Gleichnis Christi ist die enge Pforte und der schmale Weg, der zum Leben führt, der des guten Lebenswandels; die weite Pforte und der breite Weg, den viele wandeln, ist die Kirche.

Immanuel Kant (ᛉ 22. April 1724, ᛣ 12. Februar 1804)

Die Pfaffen

Ihr Mund ist voller wohlgewählter „heiliger“ Worte aus den Schriften, aber ihr ganzer Rest ist Gier, Menschenverachtung und Heuchelei.

Quasistaatskirche

Mein Reich ist nicht von dieser Welt.

Jesus aus Nazaret zugeschrieben, Joh 18:36

Es ist schon faszinierend, dass genau die gleiche ev.-luth. Kirche, die auch im 21. Jahrhundert noch eine Kirchenmitgliedschaft und eine durchgeführte rituelle Kinderbesprenkelung von jenen Eltern erwartet, die ihre Kinder für Geld in eine ev.-luth. Kinderbetreuungseinrichtung geben wollen, damit sie noch besser und ungestörter vom eigenen Nachwuchs arbeiten können, um sich ihre Wohnung zu leisten… dass genau diese ev.-luth. Kirche keine nennenswerten Probleme damit hat, zwei Menschen hochnotfeierlich auf Sylt zu verheiraten und ihnen zur Abrundung dieser heuchlerischen Show auch noch kirchliche Dienstleistungen (wie einen Segenszauberspruch) erteilt, wenn diese Menschen nur aus der Classe politique der BRD kommen. Im Spiegelbild solcher Inszenierung am Rande des eigenen spirituellen Bankrotts zeigt sich klar und unmissverständlich der staatskirchliche Charakter der ev.-luth. Kirche und die vollständige Begrüßung dieses Zustandes in allen Ebenen dieser Kirche.

Der wahre Tempel

Der G’tt der monotheistischen Religionen ist stets mit denen, deren Armee am größten und schlagkräftigsten ist und deren Mordwaffen am wirksamsten, schnellsten und mühelosesten morden können.

Urlüge

„Seit Adam von Eva dazu verführt wurde, die von G’tt verbotene Frucht zu essen, werden Frauen für die Entscheidungen und Verbrechen von Männern verantwortlich gemacht“, sagte der Vorübergehende zu seiner Zeitgenossin, „und schon diese alte Geschichte über ein von Evas Niedertracht zerstörtes Paradies ist eine böse Lüge. Jeder Mensch ist stets verantwortlich für das, was er tut“.

Wenn die christlichen Quasistaatskirchen der BRD damit werben, wie sehr sie sich um die Schwachen, Kranken und Benachteiligten kümmern, dann ist das, was sie in dieser heuchlerischen Lüge beschreiben, so selbstlos und nächstenliebend wie eine Katze, die anbietet, dass sie sich um Vöglein und Mäuse kümmern könne. Und für die, die von diesem „Kümmern“ betroffen sind, ist es ebenfalls eine unnötig lange Zeit voller Aussichtslosigkeit, Angst, Gewalt und Quälerei, die sich nur für den Kümmernden lohnt. Kein Hotelzimmer ist so wuchermäßig teuer wie das Loch, in dem man alte Menschen (oft als fremdbestimmte Verfügungsmasse gegen ihren expliziten Willen) im Alters-KZ unterbringt, und der Ausgebeutete, der dort zum BRD-Mindesthohn in der Nacht sitzt und für neunzig Langsamsterber auf drei Etagen verantwortlich sein soll, kann diesen Preisunterschied kaum erklären.

Die in letzter Zeit die Empörung anheizenden organisierten sexuellen Kindesmissbräuche in der röm.-kath. Kirche sind nur die Spitze jenes Eisberges der Menschenverachtung, der für die christlichen Quasistaatskirchen der BRD längst zum vollwertigen Ersatz für das Herz geworden ist.

Bedingungen

Als der gläubige Zeitgenosse zum Vorübergehenden sagte: „Ich höre viele Menschen fragen, warum G’tt denn nichts gegen das ganze Elend auf der Erde tue, und ich sage ihnen dann immer, dass er hat seinen Teil getan habe, dass er uns günstige Bedingungen gegeben habe, dass wir nun wir damit aufhören müssen die Kriege zu führen und damit anfangen müssen, den Frieden zu finden“, da antwortete der Vorübergehende breit grinsend: „Wenn das so ist, mein Bruder im Staub, warum sollte man dann noch den Umweg über G’tt machen und seine Hände zum Gebet falten, statt mit ihnen vernünftig zu handeln“?

Schweinehirte

Der Pfaffe, der dafür sorgt, dass sie der Kirche ihr Geld geben, damit die Kirche damit ihre vielen Kirchenprobleme lösen kann, aber ihnen das Gebet empfiehlt, um damit ihre Probleme zu lösen.

Jungfrauenspiegel

Diejenigen, die das Dogma der „unbefleckten Empfängnis“ erfunden haben, haben im Spiegelbild jeden Geschlechtsverkehr zur fleckenfördernden, dreckigen Sache erklärt, und ihr neurotischer Irrsinn macht bis heute die Menschen irre, bis zur Verachtung ihres eigenen Lebens irre.

Der Pfaffe

Der Pfaffe ist ein Mensch, der dich auffordert, Geld zu geben, damit die Probleme der Kirche damit gelöst werden können, und der dich gleichzeitig zum Gebet auffordert, um damit deine Probleme zu lösen.

Die Kinderschützer

„Die gleichen Politiker, die ihre Beglückungsideen damit begründen, dass sie Kinder besser schützen wollen“, sagte der Vorübergehende zur Mutter, „haben im noch jungen 21. Jahrhundert in der Bundesrepublik Deutschland den besser ins Mittelalter passenden § 1631b BGB eingeführt, um unter dem fadenscheinigen Deckmäntelchen der ‚Religionsfreiheit‘ religiös motivierte Genitalverstümmelungen an Kindern zu legalisieren, auch solche, die durch irgendwelche nur religiös ausgebildeten Unterleibsschnippsler ausgeführt werden. Glaub niemals, niemals, niemals, dass diesem Pack etwas an den Kindern liegt! Die Kinder sind aus deren Sicht nur ein politisches Menschenmaterial, niedlich aussehend, um die Grausamkeit besser vermarkten zu können, eine Verfügungsmasse, die keine menschlichen Rechte gegen den Staatsbetrieb hat und sich nicht gegen den willkürlichen und brutalen Missbrauch durch die Classe politique wehren kann. Und darin spiegelt sich, wie sie Menschen im Allgemeinen betrachten, wie sie auch dich und mich betrachten“.