Tag Archive: USA


Kritiker

„Lass dir nicht und niemals von Journalisten vorgeben, in welcher und wessen Sprache du denkst, denn diese Sprache formt deine Gedanken!“, sagte der Vorübergehende zum Zeitungsleser. „Ich bin kein ‚Freihandelskritiker‘, wie es der Journalist im Brote von Milliardären nennt, aber ich halte Geheimverhandlungen, bei denen etwas herauskommen soll, was nicht ein Handelsabkommen, sondern ein unter Missbrauch von Mechanismen des Völkerrechtes etabliertes wirtschaftliches Geheimgericht fern auch nur der Simulation demokratischer Kontrolle ist, für die Vorbereitung des Faschismus — und Politiker, die so etwas vorantreiben sowie die Journalisten, die ihnen dabei helfen, für Faschisten. Ich bin ein Faschismuskritiker, kein ‚Freihandelskritiker'“.

Zum Gedenktag am 11. September

Zum Gedenktag am 11. September wird wieder — natürlich breit in Presse und Glotze gewürdigt — mit obszönen Aufwand, abgespielten Nationalhymnen, uniformierten dressierten Menschen und Fähnchengewinke an die 2.996 politisch so überaus „nützlichen“ Menschen gedacht werden, die bei den Mordanschlägen vom 11. September 2001 ermordet wurden. Und. Niemand wird an die geschätzt über 1,4 Millionen Menschen aus dem Irak denken, die anschließend von US-Soldaten im Auftrage und nach dem Willen der Regierung der Vereinigten Staaten eines Teiles von Nordamerika in einem völkerrechtswidrigen Krieg mit frei erfundenen „Kriegsgründen“ für etwas abgeschlachtet wurden, was sie gar nicht, nein, nicht einmal in der indirektesten denkbaren Weise durch die völkerrechtliche Sippenhaft der Staatsangehörigkeit, getan haben. Nicht gedacht soll der Opfer werden, wenn die Mörder sich nach ihrem Blutbesäufnis in gespielter Trauer rechtfertigen und feiern… und deine Feinde, die von Milliardären dafür bezahlten Journalisten, sie feiern mit.

Die Flüchtlinge, die hier als „Problem“ betrachtet werden, sind übrigens kein zufälliges Ereignis, sondern das nachhaltige Ergebnis dieser Politik.

Was sie hören wollen…

Ich habe die Theorie, dass jede Gesellschaft einen Hitler erzeugen kann. Für die Deutschen im Jahr 1938 war Hitler ein völlig geeigneter Mann, weil er die Dinge sagte, die sie hören wollten. Wenn du dich heute in den Vereinigten Staaten umschaust, dann stellst du fest, dass es eine Menge geeigneter Männer gibt, die sagen, was Amerikaner hören wollen — und die genau so gefährlich sind.

Frank Zappa, 1986

Klitzekleine Pause

Barack Obama, Präsident der USA und Friedensnobelpreisträger, hat sogar eine klitzekleine Pause in der Bombadierung des Jemens, Libanons, Syriens, des Iraks, Afghanistans, Libyens, Pakistans und Somalias eingelegt, um adrett vor der US-Flagge und dem Logo des Weißen Hauses in die Kameras positioniert und mit gewohnt gut geübten betroffenem Gesichtsausdruck seiner von bezahlten PR-Mitarbeitern vorformulierten Trauer über die Anschläge in Frankreich Ausdruck zu verleihen: „Dies ist nicht nur ein Anschlag auf Paris. Dies ist ein Anschlag auf die gesamte Menschheit„.

Das Recht der Verbrecher

Niemand glaube, dass „das Recht“ ein Maßstab ist: Die einzigen Menschen, die bislang für die Verbrechen der US-Regierung verfolgt und verurteilt wurden, waren jene Helden, die über diese Verbrechen aufgeklärt haben.

Werter EuGH, werte Grundrechteschutzämter…

…wie erwirke ich jetzt die Löschung meiner illegal in die Vereinigten Staaten von Amerika übertragenen Daten? Wer haftet dafür, wenn die Durchsetzung meiner Grundrechte in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht möglich ist? Und welche Folgen hat eine über anderthalb Jahrzehnte fortgesetzte, grundrechtswidrige Praxis für jene, die dafür verantwortlich sind und davon profitiert haben?

Ach, geht nicht? Niemand haftet? Und weitere Folgen hat es auch keine? Ich verstehe.

Um im heutigen Urteil des EuGH einen großen Sieg für den Datenschutz zu sehen, muss man schon sehr verblendet und dumm sein. Das Kind ist längst im Brunnen ersoffen. Ein großer Sieg für den Datenschutz wäre es, wenn die kommerzielle und politische Missachtung des Grundrechtes auf eine Privatsphäre endlich zu einer nennenswerten Haftungspflicht bei den dafür verantwortlichen Menschen und Unternehmungen führte. Sicher, es ist wahr, dass einige große Unternehmungen nicht mehr existierten, wenn Datenschleuderei zu Strafe und Haftung führte. Aber ebenso sicher ist es wahr, dass Geschäftsmodelle, die auf der Missachtung von Grundrechten basieren, in keiner Weise wünschenswert sind.

Nobelpreisträger unter sich

Der Friedensnobelpreisträger von 2009, Barack Obama, hat den Friedensnobelpreisträger von 1999, Ärzte ohne Grenzen, mit Luftangriffen und vorsätzlichen, gezielten und mörderischen Bombenabwürfen aus Kunduz vertrieben. Mord. Ist der neue Frieden.

Schlagseite

Das Boot ist schon im Sinken begriffen, es weiß nur noch nicht davon. Die Action-Figur Captain America ist Made in China.

Der Datensammler wird Datenschleuder

Tja, Karma is a bitch. Die von der Datenmitnahme betroffenen Menschen, die ja allesamt in der US-Verwaltung arbeiten oder arbeiteten, können sich jetzt vielleicht etwas besser vorstellen, wie es dem Rest der Welt unter den Tätigkeiten und Tätlichkeiten der US-Geheimdienste geht…

Zitat des Tages

Die Deutschen sind vermutlich die einzige Nation der Welt, die Abhören einer fremden Macht nicht nur duldet, sondern sogar bezahlt. Der Dagger Complex und der Neubau des NSA-Abhörzentrums in Wiesbaden werden aufgrund der NATO-Verträge durch die deutschen Steuerzahler finanziert

Markus Kompa

Analogleichen

Lasst euch nicht von der propagandistisch so nützlichen Vorsilbe „cyber“ auf einen Weg zu unzutreffenden Gedanken leiten! Das, was am Informations- und Cyberkrieg der Geheimdienste nicht digital ist, das sind die zerfetzten Leichen der Drohnenopfer.

Verlierer

Das Bemerkenswerteste ist es ja, dass die Vereinigten Staaten eines Teils von Nordamerika trotz ihres monströs gewordenen Geheimdienstapparates und trotz ihres völligen Mangels an ethischen Hemmnissen immer noch die Kriege im Irak und in Afghanistan verlieren können…