Tag Archive: Propaganda


Wie kommt man darauf?

Der Vorübergehende sagte zu seinem Zeitgenossen, dessen Gehirn sich langsam in Druckerschwärze, Parteienstaatsfunk und Tele-Visionen aufzulösen drohte: „Wenn man sich anschaut, wie der ausgesprochen verlustreiche und teure Abnutzungskrieg Russlands gegen die Ukraine verläuft, wie kommt man dann auf die Idee, dass Wladimir Putin es wagen würde, direkt die NATO anzugreifen? Dafür muss man schon sehr viel dummes Zeug gelesen, gesehen und gehört haben — oder ein Schreibtischtäter von Journalist an der Propagandafront sein“. Und der Vorübergehende setzte fort: „Für die Rüstungsindustrie ist ein Krieg nur eine große Verkaufsmesse, und die Toten, die Zerstörung, die Witwen, die Waisen, das folgende jahrzehntelange Elend sind nur die Dekoration am Verkaufsstand, damit das Preisschild angemessener wirkt. Jeder, der dir etwas anderes erzählt, um dich mit Halbwahrheit, Moral und künstlichem Gefühl vom Denken abzuhalten, lügt dich an“.

Killerspiel

Die gleichen Politiker, die Menschen durch Verbote vor so genannten „Killerspielen“ schützen wollen, haben kein Problem damit, zu fordern und zu fördern, dass die in ihrem Staat hergestellten Kriegsmordwaffen in die ganze Welt verkauft werden.

Den Krieg wollen sie nie…

Wer unbedingt einen Krieg will, möge entweder als Erster seine eigenen Söhne und Töchter zum Morden und Verrecken im feldgrauen Hemd in den Krieg schicken oder sein heuchlerisches, verlogenes Mördermaul halten!

Friedensliebe, Geschmacksrichtung FDP

Auf einer Kundgebung der Jungen Liberalen (Jugendorganisation der Mitregierungspartei FDP) werden blau-gelbe Transparente hochgehalten: "Slawa Ukrajini" und "Krieg beenden, Panzer senden! -- Leopard 2 und Marder liefern!".

Bild dreist mitgenommen von @mavin_spaziert@twitter.com

Vertrauen

Während der Corona-Pandie sagten sie aus allen medialen Kanälen immer und immer wieder: Vertraut der Wissenschaft, sonst seid ihr dumm Und trafen eine antiwissenschaftliche¹ Entscheidung nach der anderen. Denn sie meinten in Wirklichkeit: Vertraut eurer Regierung und ihren Beamten, sonst seid ihr Feinde der Demokratie!

¹Nein, nicht einfach nur „unwissenschaftlich“.

Krank

Es ist doch seltsam, dass diejenigen, die auf der einen Seite nicht müde werden, Homosexualität als eine Krankheit zu bezeichnen und zu betrachten, auf der anderen Seite niemals die Ausrede eines Mitarbeiters „ich kann heute nicht zur Arbeit kommen, ich fühle mich so schwul“ akzeptieren würden.

Grün

„Seltsam“, sagte der Vorübergehende zum Journalistenopfer, „dass wir zwar aus der Kloake jedes Massenmediums grüne Autos, grüne Industrien, grünen Tourismus, grüne Gebäude, grünen Wasserstoff, grünen Autotreibstoff, grünen Strom, grünen Stahl, grüne Lebensmittel, grüne Kunststoffe, grünes Wirtschaftswachstum und dergleichen grünes Weiter-So angepriesen bekommen, aber nirgends einen grünen Umweltschutz“.

Die Vergessenmacher

Die Journalisten in den Staaten, deren Herrschende und Besitzende nichts dagegen tun oder es gar klammheimlich begrüßen, dass Julian Assange in London im Gefängnis langsam zu Tode gefoltert wird, erregen sich jeden Tag künstlich und laut über die Unterdrückung der Meinungs- und Pressefreiheit in Russland. Sie wären sicherlich auch in Russland oder in der „Volksrepublik“ China etwas geworden.

Gefahr

„Sie sprechen immer von einer Gefahr für die Demokratie“, sagte der Vorübergehende zu seinem Begleiter in Vorübergehen am Zeitungsstand, „aber es ist in Wirklichkeit eine Gefahr für die gegenwärtig Besitzenden, Herrschenden und Regierenden. Die haben sich noch nie an irgendeiner Gefahr für die Demokratie gestört, so lange sie dabei nur die Besitzenden, Herrschenden und Regierenden bleiben“.

Unwichtige Naturwissenschaften

Es ist sehr einfach, zu verstehen, warum die Naturwissenschaften in Politik und Journalismus keine Rolle spielen: Die Physik beschäftigt sich mit dem, was messbar ist; die Chemie beschäftigt sich mit dem, was Substanzen formt und zusammenhält; die Medizin beschäftigt sich mit dem, was die Gesundheit erhält; die Biologie beschäftigt sich mit dem, was lebt und die Mathematik beschäftigt sich als wichtige Strukturwissenschaft mit dem logischen Schließen, Folgern und streng deduktiven Ausbauen ihres Gegenstandes, um rationale Denkprozesse zu sichern und kommunizierbar zu machen. Nichts davon hat politische Relevanz, nichts davon ist für die Propaganda im Kapitalismus brauchbar, beinahe alles daran steht im Widerspruch zum Kapitalismus mit seiner antiwissenschaftlichen Ideologie des von Zinseszins-Dynamiken getriebenen grenzenlosen exponentiellen Wachstums auf beschränktem Raum.

Armutsscham

„Die einzige Armut, für die ein Mensch sich schämen müsste“, sagte der Vorübergehende zum ebenfalls Verarmten, „ist genau die Armut an Intelligenz, die jeden Tag in Presse und Glotze als erstrebenswerter Glitzerzustand der so genannten ‚Promis‘ in jedes Auge und in jede Psyche gestempelt werden soll, damit sie auch jeder Mensch für erstrebenswert halte“.

Verkehrswende

„Kein Journalist und kein Politiker will eine Verkehrswende“, sagte der Vorübergehende zu seiner Schwester im Staub, „die wollen alle eine weitgehend unveränderte Fortsetzung der gegenwärtigen Zustände mit anderen Antrieben, die wollen eine Antriebswende“.