Tag Archive: Propaganda


Kinderarmut

„Was in der politischen Agitation Kinderarmut genannt wird“, sagte der Vorübergehende zum Nachrichtengläubigen, „das ist in Wirklichkeit Elternarmut, oder genauer gesagt: Es ist die politisch geförderte und geforderte Armut der erwachsenen Menschen und damit aller Menschen im Hartz-IV-Staat BRD mit seinen staatlich subventionierten und gewerkschaftlich widerstandslos akzeptierten Billiglohnbordellen. Wer die Armut von Kindern beenden will und sich um die Armut ausgewachsener Menschen nicht bekümmert, zeigt damit, dass er lügt und nichts an der Armut verändern will.“

Advertisements

Unterhaltungsproduktionen

Die beliebten Unterhaltungsproduktionen unserer Populärkultur sind auch nur eine Form der Propaganda, und zwar für den Aufrechterhalt des bestehenden Zustandes, so unerträglich er für viele auch sein mag. Kein Wunder, dass diese Produktionen mit einem derartigen Ernst und Aufwand betrieben werden.

Zeit für mehr Dummheit

„Lies die Propaganda und Reklame nicht, um dir deine Psyche davon aufheizen zu lassen und dann dumm zu werden und zu handeln, sondern lies sie, damit dein Gehirn aufhört zu dösen und wach ist!“, sagte der Vorübergehende zu einer Frau, die allen Ernstes noch daran glaubte, dass in den Zeitungen oder gar auf Wahlplakaten etwas Wahres zu lesen sei. „Wenn es wirklich so wäre, dass Frauen für die gleiche Arbeit und die gleiche Leistung rd. zwanzig Prozent weniger Lohn bekämen, wie es die politische Propaganda in die Welt lügt, dann gäbe es keine arbeitslosen Frauen mehr und die Ausbeuter würden Männer nur noch als einen Notbehelf einstellen, wenn die billigeren Frauen einmal nicht ausreichend zur Verfügung stünden. Und wenn du erst einmal so durch allereinfachste Überlegungen erkennst, wie übel dir manipulativ mitgespielt werden soll, dann weißt du, mit was für einem lichtscheuen Gesindel du es zu tun hast“.

Die Schwarze Null

Nach vier Dekaden neoliberaler Wirtschaftspolitik muss gefragt werden, warum der keynesianische Staat mit seinen enormen Ausgaben für den Aufbau des Wohlfahrtstaates und den Wiederaufbau der Infrastruktur nach der flächendeckenden Zerstörung durch den zweiten Weltkrieg mit einer signifikant niedrigeren Schuldenquote auskam als der neoliberale Staat, der den Schuldenabbau auf seine Fahne schrieb und einen drastischen Sozialabbau betrieben hat?

Norbert Häring

Widerliche Propagandalügen zum Ihmezentrum

Als der Vorübergehende an der Wiese gegenüber dem Ihmezentrum, auf der anderen Seite der Ihme, vorüberging und von einem Band endlos abgespielt den folgenden von Fahrstuhlmusik begleiteten Text hören musste, bekam er deutlich angeschwollenen Hals:

Die Fotos, die ich zum Text gestellt habe, sind aus dem Zeitraum 2006 bis 2017. Direktlink zum Video auf YouTube.

Abriss: Jetzt. Alternativen: Keine.

Ich bitte um Entschuldigung für die schlechte Audioqualität.

Nordkorea

Diese ganzen Staaten, die sich routinemäßig nach Raketen- und Atomtests des Staates Nordkorea in den Erklärungen ihrer herrschenden Klasse „tief beunruhigt“ zeigen, wären in dieser Geste viel weniger ekelerregend, wenn sie wenigstens ihre eigenen Interkontinentalraketen, Marschflugkörper und thermonuklearen Sprengköpfe abschaffen würden.

Übrigens: Der mit „geschickten Formulierungen“ von der Tagesschau der ARD erweckte Eindruck…

Immer wenn Nordkorea einen Atomtest unternehme, dann bebe die Erde auch in China

…dass Nuklearwaffentests in Nordkorea „die Erde in China beben lassen“, ist insofern unzutreffend, als dass davon keine verheerenden Erdbeben ausgelöst würden. Tatsächlich kann man einen Nuklearwaffentest auf der ganzen Erde seismologisch beobachten. Wenn dies nur in China möglich gewesen sein sollte, handelt es sich eher um einen deutlichen Hinweis darauf, dass hier Propaganda gemacht wird.

Todesursache: „Fake News“

Es sind sehr viel mehr Menschen an den „Fake News“ aus der Reklame in den Tageszeitungen und Wochenmagazinen gestorben als an den „Fake News“ aus dem Internet, und angesichts der großen und immer noch anhaltenen Lügen in der Tabak-, Alkohol- und Autowerbung ist davon auszugehen, dass das auch Jahrhunderte nach der Insolvenz des letzten journalistischen Produktes so bleiben wird. Die ständig als Vorwand für Internetzensurbestrebungen dargestellte Gefahr der „Fake News“ aus dem Internet ist lächerlich und leicht zu durchschauen, zumindest für Menschen, die keine Journalisten sind.

Fake News

„Fake News“ ist der „Lügenpresse“-Vorwurf der Lügenpresse.

Milliardäre aus der Wirtschaft senden ihre Lobbyisten in die Parlamente, um den Millionären aus der Politik in jeder nur denkbaren Weise zu erzählen, dass der Rest der Bevölkerung in erster Linie gierig sei und in seiner Gier aufgehalten werden müsse, während die Mehrung der angesammelten Milliarden der Milliardäre ein Gebot der Vernunft und Verantwortung sei. Zur besseren Wirkung (teilweise sogar auf die damit in ihrer Intelligenz beleidigten Anteile der Bevölkerung) wird genau die gleiche Erzählung immer und immer wieder in Presse und Glotze wiederholt, wiederholt und wiederholt, bis sie wie eine Wahrheit aussieht.

Der Unterschied

Niemand lasse sich verblenden, wenn „die Wissenschaft“ als Beleg für Thesen, Ideologien, Religionen und politische Pläne benutzt wird! Die Kraft, die einem solchen „Argument“ zugesprochen werden kann, hängt von der Methode ab: Naturwissenschaft ist evidenzbasiert; die so genannten „Geisteswissenschaften“, zu denen auch die Wirtschaftswissenschaften gehören, sind hingegen „eminenzbasiert“.

Smart Bomb

Mir wären intelligente Menschen wesentlich lieber als so genannte „intelligente Waffensysteme“.

Unpolulär

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.

Walter Ulbricht

Die politische Idee einer Privatisierung der Autobahnen in der BRD ist dermaßen unpopulär, dass sich Fraktionen der CDU, CSU, SPD und der Grünen im Deutschen Bundestage öffentlich und laut gegen eine solche Privatisierung ausgesprochen haben, als die Abgeordneten dieser Fraktionen in namentlicher Abstimmung ebendiese Privatisierung der Autobahnen auf Wunsch ihrer Fraktionsvorstände beschlossen. Über die von ihnen verarschte und verachtete Bevölkerung der BRD lachen sie freilich nicht so öffentlich und laut — zumindest nicht, bis die Bundestagswahl vorüber ist.