Tag Archive: Wohltäter


Selfiewohltäter

„Diese Welt ist voller Menschen, die Gutes tun wollen“, sagte der Vorübergehende zu seinem Bruder im Staub, „wenn sie dabei nur möglichst viel gesehen werden, und sie ist voller Menschen, die diesen Selfiewohltätern ihr Geld geben, um einen Ablasszettel für ihre Untätigkeit zu erwerben“.

Lebensschutz

Wenn die Christen in den USA das Leben schützen wollten, dann würden sie sich nicht so einseitig auf den Schutz des ungeborenen Lebens vor einer Abtreibung konzentrieren, sondern sich auch um den Schutz des geborenen, ausgewachsenen und sehr viel bewusster leidensfähigen Lebens kümmern, das in Form von Soldaten eines Staates mit zwei relativ ungefährlichen Grenzen überall auf der Welt mordet und verreckt, wo es Öl oder außenpolitische Ziele gibt. Dass sie das nicht tun, nicht einmal in Ansätzen, zeigt deutlich, dass es ihnen auch bei der Abtreibung nicht um den lediglich vorgeschobenen „Schutz“ eines Lebens geht, sondern nur um die Bestrafung einer Frau für den Geschlechtsverkehr.

So schade, dass der G’tt der Christen auf religiöse Heuchelei nicht mehr wie in biblischen Zeiten mit sofortiger Ermordung der Heuchler reagiert! Es wäre viel mehr Platz in den Kirchen, und sie wären viel ruhiger…

Vor der gewaltsamen Eroberung: Belagerung

Eine so verstandene fürsorgliche Belagerung [von Hartz-IV-Empfängern, meine Anmerkung] finde ich sinnvoll

Detlef Scheele, gegenwärtiger Vorstandsvorsitzender der so genannten „Bundesagentur für Arbeit“

Dauerhaft archivierte Version der Quelle

Ukraine

Wie fein sich die Kriegsverbrecher in die Pose der Schutzherren des Völkerrechts werfen können, und wie unwidersprochen sie darin sind!

Der Kopfarbeiter

Er redet viel, der Kopfarbeiter, aber er sagt den Menschen immer nur eines: „Zerbrechen sie sich doch nicht ihren Kopf, sondern lassen sie mich das für sie tun. Das einzige, worüber sie dann noch nachdenken müssen, ist, wie und wovon sie mich bezahlen werden.“

Schade eigentlich, dass er seinen Kopf immer noch auf dem Hals trägt.

Stephen Hawking

Es wäre (vermutlich nicht nur) mir lieber und näher, er spräche aus seiner akademischen Parallelwelt über das Leben der Menschen als über eine Menschheit, die ohne Weltraumfahrt aussterben wird.

Menschheitsfreunde

Liberias Ex-Präsident "liebt die Menschheit" -- Google News

Wenn diese angemaßten Wohltäter aus der herrschenden Klasse in ihren unerträglichen Bullshit-Reden nicht immer von der ganzen Menschheit — oder in der schwächeren und aus vielen politischen Reden vertrauteren  Form: von der Gesellschaft — redeten, sondern sich ein bisschen mehr darum bekümmerten, wie es wohl um die einzelnen Menschen steht, denn wäre ich in Hinblick auf die Zukunft viel beruhigter.

Quelle des Screenshots: Google News