Category: Alarmrufe


Uiguren

„Es ist schon faszinierend“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „dass unsere Regierung immer erst bemerkt, dass Menschenrechte in China nichts wert sind, wenn es zum Thema in den Medien der Contentindustrie wird. Und wenn es dann wieder vergessen wird, weil die Neuigkeit von einer Flut neuerer Neuigkeiten überspült wurde, gibt es die nächsten Geschäfte. So gute Geschäfte!“

Unvorbereitet

Beinahe niemand in der BRD ist auf ein durchzensiertes Internet vorbereitet, das gerade erst in der nützlichen Gelegenheit des Krieges Russlands gegen die Ukraine als Maßnahme „gegen russische Propaganda“ eingeführt wurde und in Zukunft wohl weiter nach den Vorgaben des jeweiligen politischen Tagesgeschäftes ausgebaut werden wird, damit nicht Teile der Bevölkerung durch beunruhigende Informationen verunsichert werden. Beinahe niemand in der BRD weiß, wie man Zensurmaßnahmen umgehen kann, und noch weniger Menschen wissen, dass es überhaupt ein Internet jenseits des Webbrowsers gibt. Beinahe niemand in der BRD weiß, wie man der Überwachung seiner gesamten Kommunikation entgehen kann, auch nicht nach den Enthüllungen Edward Snowdens — der zur Schande Europas ausgerechnet in Putins Russland Asyl gefunden hat und dort Zeugnis von der Wirklichkeit der Presse- und Meinungsäußerungsfreiheit in den westlichen „Demokratien“ ablegt — und auch nicht nach den Skandalen um den rechtswidrigen Einsatz von staatlicher Schadsoftware in der BRD.

Aber alle tragen sie ständig das Internet in der Tasche. Und fühlen sich frei.

Die FDP

Die FDP ist diese Partei, die sofort eine Benzinpreisbremse einforderte und durchsetzte, als die Preise für Benzin und Diesel um zehn Prozent anstiegen, die aber eine vorübergehende Aussetzung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel strikt ablehnt, als die Lebensmittelpreise um dreißig bis vierzig Prozent anstiegen. Die empathiefreien und selbstverliebten Menschen, die in dieser Partei groß werden und Einfluss gewinnen, wären in ihrer Maschinenverherrlichung und Menschenverachtung auch in einer faschistischen Gesellschaft etwas geworden.

Von Ferne am Grabe

Die Reden der Gasherd-Schröder-Seilschaften in der SPD und ihrer geistig-amoralischen Bastardkinder aus den Grünen darüber, dass man mit Russland doch in guter Nachbarschaft leben müsse, sie werden gehalten worden sein, noch bevor der letzte Tote des russischen Krieges in der Ukraine beigesetzt wurde, noch bevor die wehrlose Erde das letzte Grab geschlossen und in Rasen, Blumen und Angehörige verwandelt hat. Es gibt Gas und Öl, Brennstoff zum Verbrennen, nachhaltig natürlich. Sie werden es Normalität nennen, und sie werden den Armen des Landes das Lebensblut absaugen, so wichtige Steuern für das Klima und für die Umwelt. Ja, sie werden es Frieden nennen, Freiheit, Wohlstand und Wachstum, wenn man sie lässt — und zumindest die Journalisten und Talkshowmoralisten werden sie so reden lassen und ihnen breiten, breiten Raum für stinkende Worte aus dem verlogenen Maul gewähren. Sie tun ja schon seit Jahrzehnten nichts anderes mehr.

Der Grabstein der Demokratie

Der Geburtsfehler der so genannten „demokratischen“ Staaten mit ihren parlamentarischen Demokratien sind die zur Korruption und Seilschafterei neigenden Parteiapparate, die zwangsläufig über kurz oder lang mit ihren internen Strukturen und ihren jeweiligen Parteioligarchen zu Türhütern der Parlamente werden. Im Ergebnis einer solchen „Demokratie“ entsteht im Parlament keine Volksvertretung, sondern eine Parteienvertretung– und dabei hat es bis jetzt noch überall auf der Welt menschlichen Abschaum, narzisstisch gestörte Menschen und organisiert kriminelle Korruption hochgespült, bis hin zur BRD-Ausgabe eines Donald-Trump wie Gerhard Schröder oder zu offen korrupten Gestalten wie Andreas Scheuer. Demokratische Parteien sind der Grabstein der Demokratie.

Kriegsverbrechen?

Es gibt keine Kriegsverbrechen. Der Krieg ist das Verbrechen.

Die Klebrigkeit des Wahns

Noch nie in der Geschichte der Menschheit ist eine kollektive Wahnidee durch eine vernünftige Argumentation verschwunden, sie wurde bestenfalls in eine ähnliche kollektive Wahnidee transformiert. Die Geschichte der Menschheit ist eine Geschichte der kollektiven Wahnideen in kalter, freidrehender Psyche.

Demokratie und Autokratie

„Ja, du hast recht, Wladimir Putin ist ein gefährlicher und strikt antidemokratischer Autokraft“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „aber Wladimir Putin ist trotz der korrupten russischen Zustände und trotz der teilweise offenen Wahlmanipulationen immer noch gewählter als das Hochkommissariat der Europäischen Union unter der gegenwärtigen Präsidentschaft von Ursula von der Leyen“.

Der Zweck der Propaganda

Der Zweck allmedial vorgetragener, moderner Propaganda besteht längst nicht mehr darin, dass man fehlinformiert wird oder dass politische Absichten vorangetrieben werden, sondern im Wesentlichen darin, das Denken, die Lust am Denken und die Fähigkeit zum Denken wie eine Kerze auszupusten. Belege für Behauptungen sind dabei genau so wenig nötig, wie Selbstwidersprüche und doppelte Maßstäbe störend sind; ganz im Gegenteil: Die ständige Verwirrung möglichst vieler Menschen ist förderlich für diesen einzigen Zweck.

⛽️

Journalisten und Politikern der Bundesrepublik Deutschland ist es ziemlich gleichgültig, wenn die Lebensmittelpreise binnen eines Jahres um vierzig Prozent steigen oder wenn das Wohnen auch in weniger großen Städten so teuer wird, dass Vollzeit arbeitende Menschen sich keine Wohnung mehr leisten können, aber wehe, der Benzinpreis steigt mal über zwei Euro… im Spiegelbild genau dieser obszön offen kommunizierten Haltung zeigt sich, was die wirklichen Werte dieser Journalisten und Politiker sind und was sie in ihrer bigotten Autoanbeterei als wertlos erachten und wohl immer schon als wertlos erachteten. Ist das erst einmal wahrgenommen, ists auch nicht mehr verwunderlich, dass in den vergangenen fünfzig Jahren noch niemals jemand nach einer Fahrpreisbremse im öffentlichen Nahverkehr gerufen hat. Stattdessen haben sich die Gefängnisse mit „Schwarzfahrern“ gefüllt, die in ihrer Armut so unverschämt waren, nicht einfach Auto fahren zu können.

Es ist schon faszinierend, zu beobachten, dass angesichts des laufenden Krieges zwischen Russland und Ukraine jetzt BRD-Politiker medienwirksam den desolaten und schon lange nicht zur Staatsverteidigung geeigneten Zustand der Bundeswehr „bemerken“ und fordern, dass man diese Armee doch nicht weiter „unterfinanzieren“ dürfe. Erstens ist nicht einmal ein Wladimir Putin so irre, dass er einen Krieg mit der NATO anfangen würde, und zweitens ist die BRD der Staat mit den siebtgrößten Militärausgaben der Welt. Wenn Korruption alle Strukturen prägt, kann man noch so viel Geld hinterherwerfen, es ändert sich nichts. Außer die Korruption, die wird größer. Aber die nennt der Journalist und der Politiker jetzt „Verschwörungstheorie“.

Gedächtnis

Nichts dient unseren eigenen Interessen so sehr wie unser Gedächtnis, und nichts ist so geeignet, unsere Interessen mit Füßen zu treten, wie das Wirken von Menschen, die alles dafür tun, dass wir uns nicht erinnern. Journalisten zum Beispiel, Journalisten, die jetzt die „Geheimdienstinformationen“ aus geheim gehaltenen Geheimquellen wiedergeben, als ob sie eine ernstzunehmende Nachricht wären, dass ein militärischer Angriff Russlands auf die Ukraine unmittelbar bevorstehe, die aber nicht an die ebenfalls von Geheimdiensten der gleichen Staaten vor noch gar nicht so langer Zeit behaupteten und niemals gefundenen Massenvernichtungswaffen im Irak erinnern, mit denen der damalige Krieg gegen den Irak begründet wurde. Diese Journalisten treten die Interessen der Menschen mit Füßen. Sie sind Feinde.