Tag Archive: Auto


Auto

Das Auto ist weder eine heilige Kuh noch ein goldenes Kalb. Es ist ein orte-, raum-, menschen- und kinderfressender Moloch, dem in der gottlosen Staatsreligion der Wirtschaftsfaschisten mit immer neuen Opfern untertänigst gedient wird.

Grüße auch an Michael Kretschmer (CDU)!

Autos

„Inzwischen stehen schon sechs Autos auf dem Mars, obwohl kein Mensch dort ist“, sagte der Vorübergehende zum Zeitgenossen, „und das ist ein schiefes, aber dennoch gutes Spiegelbild des zerstörerischsten Fetischs der technisch entwickelten Gesellschaften im 20. und 21. Jahrhundert“.

Narzissmus und Vernunft

Im Auto eines Zeitgenossen mitfahrend sagte der Vorübergehende schließlich: „Der ungezügelte, sich selbst zum Gott machende Narzissmus hat das Gaspedal und die Hupe erfunden, aber die Vernunft zum Ausgleich die Bremse“.

Zahlmeister

Zu seinem Zeitgenossen sagte der Vorübergehende, bevor er wieder aufs Fahrrad stieg: „Ich habe kein Auto. Ich bezahle immer nur für die Autos und für die Autoinfrastruktur der anderen Menschen und atme das Abgas dieser Autos ein. So schade, dass ich jetzt keine paartausend Euro Prämie dafür bekommen kann, dass ich mir ein neues Auto kaufe, um die Umwelt noch besser zu schützen und etwas gegen die Klimakatastrophe zu tun“.

Eingang und Ausgang

„Die Tür, durch die das Auto in seine Garage fährt“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „ist höher und breiter als die Tür, durch die der Mensch in sein Haus geht“.

Saubere Verbrennungsmotoren…

Kommen die Kinder und fragen: „Mutti, dürfen wir im Schlamm spielen?“, und die Mutter antwortet: „Ja, geht los, aber nur im sauberen Schlamm!“, denn sie lässt sich auch von Politikern, Werbern und Journalisten einreden, dass es „saubere Verbrennungsmotoren“ gibt.

Sonnenschutzfaktor

An heißen heißen Sommertagen stellen die Menschen ihr Auto in den Schatten, aber ihre Haut in die prallste, direkteste Sonne.

Weihrauch

Die Auspuffgase sind der Weihrauch der deutschen Zivilisation.

Bettelampel

„Es sagt doch alles über die wirklichen verkehrspolitischen Interessen und Vorhaben aller parlamentarischen Farben“, sagte der Vorübergehende zum mutmaßlichen Grünen-Wähler, „dass es diese Bettelampeln, bei denen man erst einen Taster oder Sensor betätigen muss, um Grün von der Ampel zu erbitten, nur für Fußgänger und Radfahrer gibt, niemals jedoch für die heilige Kuh der korrupten Wirtschafts- und Verkehrtpolitik, niemals für das Auto. Wer hier in der BRD von einer ‚Verkehrswende‘ spricht, beleidigt damit nur die Intelligenz derjenigen Menschen, die noch über Intelligenz verfügen“.

Verkehrshindernis

Von einem Zeitgenossen darauf angesprochen, was für ein Verkehrshindernis diese langsamen Radfahrer und Scooterfahrer seien, von denen es immer mehr gäbe, sagte der Vorübergehende: „Und, ist dir noch nie aufgefallen, wie sich Autofahrer jeden Tag in der Stadt, auf den Bundesstraßen und auf den Autobahnen treffen und den ganzen Verkehr lahmlegen“?

Wenn man Journalist ist und den Menschen aus dieser Position die Welt erklären will, dann kann man so etwas wie Organisierte Kriminalität zusammen mit massenhaftem und gewerbsmäßigem Betrug zum Schaden der eigenen Kunden und Steuerhinterziehung natürlich auch mit einem geradezu frivol anmutenden Wort wie „Affäre“ bezeichnen.

Das ist nicht verboten. Und irgendwie muss man es ja nennen, wenn man nicht zu so einem völlig angemessenen Wort wie „Kriminalität“ greifen mag.

Wenn man ein fühlender und denkender Mensch ist und diese gewollt unterschwelligen, aber in der Tat offensichtlichen und intelligenzverachtenden Bezeichnungen Organisierter Kriminalität durch Journalisten wahrnimmt, stellt man dabei allerdings fest, dass der Journalist seine Leser und Hörer mit vorsätzlich manipulativer Wortwahl beeinflussen, verblenden und letztlich belügen will — und dass sich die großformatigen Anzeigen in den journalistischen Produkten auf die ekelhaftest denkbare Weise völlig nahtlos in den redaktionellen Teil einfügen und ein Produkt aus einem Guss ergeben.

Jene, die das Wort „Lügenpresse“ so energisch zurückgewiesen haben, sind keine Wahrheitspresse.

Denkmal: Der umsichtige Autofahrer

Ummauerter Platz für einige Müllcontainer neben einigen Parkplätzen. Eine Ecke der Mauer wurde mit großem Impuls von einem Autofahrer 'abgerissen'.