Tag Archive: Zynisches


Begierde

Kaum jemand würde unbedingt etwas haben wollen, wenn der das Objekt seiner Begierde vorher nur vollständig kennte. Werbung und Verpackung stellen nicht nur einseitig die Vorzüge dar, sondern versuchen ebenso einseitig die weniger wünschenswerten Eigenschaften und langfristigen Folgen eines Erwerbs zu verbergen — egal, ob es sich um ein industrielles Produkt oder einen Lebensgefährten handelt.

Berlin

Zeitgenosse: „Berlin? Das ist auch so eine fürchterliche Stadt. Ich nenn sie immer Moloch.“

Nachtwächter: „Das triffts nicht ganz. Der Moloch. War wenigstens warm.“

Ach, manchmal kann ich einfach nichts gegen meinen Zynismus tun. Gegen Berlin leider auch nicht.