Tag Archive: Zahlenspiel


Fake News

Am Ende der Woche kommt Sean Spicer mit erfreulichen Nachrichten in den Briefing Room. Die neuen Arbeitsmarktdaten sind da. Diese monatliche Statistik hatte Trump während des Wahlkampfes stets als gefälschte Zahlen diskreditiert. Wenn ihr 4,9 oder 5 Prozent Arbeitslosigkeit hört, so der Kandidat Trump, sind es in Wahrheit 28, 29 oder 35 Prozent. Ich habe neulich sogar 42 Prozent gehört. An diesem Tag lautet die Nachricht: Die Arbeitslosigkeit ist, wie zuvor schon unter Obama, weiter gesunken. Ob Trump denn den Zahlen jetzt glaube, fragt ein Journalist. Ich habe vorhin mit dem Präsidenten gesprochen, verkündigt Spicer fröhlich, er braucht jetzt keinen Post-It-Zettel. Und er sagte, ich solle ihn ausdrücklich zitieren: Die Zahlen mögen in der Vergangenheit gefälscht gewesen sein, aber jetzt sind sie sehr wahr.

Und wenn sich der Spiegel, der sich befleißigte, die schöne Geschichte aus einem fernen Land auf die Seite 80 seines Printmagazines zu stempeln, jetzt auch noch befleißigte, die Statistiklügen der BRD-Bundesregierung immer wieder zu entlarven, statt sie als Wahrheit weiterzumelden… ach, vergessen wir es! 😦

Advertisements

Demoskopie

Demoskopie (die) — Durchgeführte Umfragen, die vorgeben, die Stimmung und Zustimmung in der Bevölkerung zu ermitteln, in ihrer Präsentation aber häufig gestaltet sind, dass sie die Stimmung und Zustimmung in der Bevölkerung herstellen.

Sie wissen mehr als Gott

Sagte der Jesus der biblischen Überlieferung, der von seinen Anhängern ja für Gott gehalten wird, noch…

Himmel und Erde werden vergehen […] von dem Tage aber und von der Stunde weiß niemand, auch die Engel nicht im Himmel, auch nicht der Sohn, sondern allein der Vater.

Mt. 24, 35-36

…so scheinen es etliche seiner Nachfolger immer wieder einmal nach der Durchführung reichlich obskurer Berechnungen ein bisschen genauer als ihr Gott zu wissen. Der nächste Doomsday ist am Samstag, den 21. Mai dieses Jahres und am 21. Oktober 2011 wird das gesamte Universum abgerissen.

Meine Vorhersage in dieser Sache: Spätestens Ende Oktober wird der religiöse Fanatiker und Angstausbreiter genau zu sagen wissen, warum und wie er sich so auffällig verrechnet hat, und dann wird er im festen, in täglicher Predigerpraxis gewachsenen Vertrauen auf die selig machende Kraft des Vergessens erst einmal ein bisschen Gras über die ganze Sache wachsen lassen und danach wird er vielleicht seinen Anhängern im Tonfall des unheiligen Profeten ein neues, diesmal „richtig“ berechnetes Datum präsentieren.

Ganz genau so, wie es auch die Zeugen Jehovas einige Male gemacht haben, und die können immer noch massenhaft paarweis ihre Vertreter Mitglieder mit einem „Heimbibelkurs“ von Tür zu Tür gehen lassen — wobei die jüngeren Opfer der Hirnwäsche durch die Wachtturm-Gesellschaft nichts mehr von den Doomsday-Vorhersagen für die Jahre 1874, 1914, 1925, 1933 (Einsammlung der Gesalbten) und 1975 wissen. Woher sollten sie auch? Im Wachtturm von heute, der einer mit gutem Recht desinteressierten Menschheit erklären soll, was „die Bibel wirklich lehrt“, steht ja kein Wort darüber, was „die Bibel“ noch in früheren Jahrgängen (frühe Siebziger Jahre) dieser Publikation „wirklich gelehrt“ hat…

Als junger Mensch wirst du daher nie das Ende einer Laufbahn erreichen, die dir dieses System bietet. Wenn du zum Beispiel zur Mittelschule gehst und eine Hochschulbildung in Erwägung ziehst, so bedeutet das wenigstens vier, vielleicht auch sechs oder acht weitere Jahre bis zum Abschluß in einem besonderen Fach. Aber wo wird sich dieses System der Dinge dann befinden? Es wird auf seinem Weg zu seinem Ende weit vorangeschritten sein, wenn es nicht sogar schon verschwunden sein wird!

…um die Menschen so richtig im blinden Vergessen ihres eigenen Potenziales auf ein kommendes, für weniger Lesebegabte stets auch in schreibunten Comicbildchen dargestelltes Wolkenkuckucksheim hoffen zu lassen, damit sie umso eifriger ihren theokratischen Score im Dienste dieses religiösen Strukturvertriebes erhöhen mögen. Um die Wirkung der religiös verpackten funktionellen Enthirnung zu verstärken, wird vom Lesen anderer Literatur und der Nutzung anderer Medien aus dem „bösen System der Dinge“ strikt abgeraten.

Für viele Opfer des christlichen Fundamentalismus scheint die erste Frucht ihres Heiligen Geistes in Alzheim gewachsen zu sein.