Tag Archive: Weltknall


Abstandsfanatismus

Je weiter das Problem in die Ferne rückt, je weniger es ins Leben der Menschen hineinragt, desto größer wird der Idealismus und die Realitätsflucht derer, die Strukturen gebildet haben und das Problem weiterhin bekämpfen, und desto absurder und vernunftfeindlicher werden ihre um so energischer vorgetragenen Forderungen. Die gesamte Geschichte des Feminismus könnte so erklärt werden, wenn es nicht durch die diversen hineinstrahlenden psychischen Spiegelbilder teilweise noch viel schlimmer wäre…

Werbeanzeigen

Aus primitiver Zeit…

Ich bin in einer Zeit großgeworden, die so primitiv war, dass man das Obst noch gegessen hat, statt es in die Shampoos zu kippen und in der Reklame zu erzählen, dass man Obst in die Shampoos gekippt hat.

Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen…

Büroarbeit erledigen, während das Auto ganz von allein fährt: Das ist die Version [sic!] der Zukunft

Keine Satire, sondern Heise Online: Das Auto als neuer Lebensraum? Vernetztes Fahren wird erforscht

Rezepttipp

Der Vorübergehende sagte zu seiner Begleiterin: „Wenn ein röm.-kath. Priester, oder schlimmer noch, ein Bischof oder gar ein Papst mir erzählt, wie ich das mit Liebe, Beziehung, Ehe und Sex zu machen habe, klingt das für mich so kenntnisreich und beachtenswert wie ein Hinweis zur Zubereitung eines Huhnes, der mir von einem radikalen Veganer gegeben wird“.

Treuepunkte und Knuddelvitamine

Treuepunkte sammeln. Knuddel-Vitamine für 0,99 € mitnehmen

Immer, wenn ich glaube, dass ich mittlerweile jeden denk- und undenkbaren Blöd-, Irr- und Wahnsinn schon einmal gehört haben müsste, kommt mir aus irgendeiner Ecke eine neue Gaga-Wortschöpfung aus dem Kokskopf eines Reklameheinis entgegen.

Gesehen in einem „Penny-Markt“

Streicheleinheit

Wenn mir vor fünfzehn Jahren jemand erzählt hätte, dass ich noch eine Zeit erleben würde, in der die Menschen schier unentwegt ihre Telefone streicheln…

Mittelalter 2.0

Eine Strafe Gottes -- Deutschland. Bei einem satanischen Heavy-Metal-Festival im nordsächsischen Ortsteil Roitzschjora der 2.100-Seelen Gemeinde Löbnitz kam es in der Nacht auf den 2. Juli zu einem dramatischen Zwischenfall. Gott schickte einen Blitz, der 51 Besucher des Festivals verletzte, neun von ihnen schwer. Drei mußten von Rettungskräften reanimiert werden. Alle Opfer überlebten. Die Satanisten ließen sich von dem Zeichen Gottes nicht beeindrucken und führten die Veranstaltung weiter.

Quelle des Screenshots: kreuz.net — übrigens eine Seite von Laien, von der sich die röm.-kath. Kirche distanziert, weil sie zurzeit offiziell nur ein bisschen Mittelalter haben möchte. Es ist wenig erstaunlich, dass das manchem Angehörigen dieser Vereinigung von Lichtverneinern nicht genug ist.

Facebooks Börsengang

Es ist schon bei schummrigsten Lichte betrachtet kaum zu fassen, dass für einen aufgeblähten, mit Reklame vergällten und in seiner technischen Konzeption — „Anwendung im Webbrowser“ — eher ungeeigneten und zudem für Anwender bewusst nachteilig gestalteten Chat so viel „Wert“ an der Börse erzielt werden sollte…

Wolfskräuter

Der Zeitgenosse sagte dem Vorübergehenden, dass er seine Hunde jetzt nur noch vegetarisch ernähre. Und der Vorübergehende wunderte sich. Dass der seinen Hunden immerhin noch erlaubte, ein Fell zu tragen.

Sie wissen mehr als Gott

Sagte der Jesus der biblischen Überlieferung, der von seinen Anhängern ja für Gott gehalten wird, noch…

Himmel und Erde werden vergehen […] von dem Tage aber und von der Stunde weiß niemand, auch die Engel nicht im Himmel, auch nicht der Sohn, sondern allein der Vater.

Mt. 24, 35-36

…so scheinen es etliche seiner Nachfolger immer wieder einmal nach der Durchführung reichlich obskurer Berechnungen ein bisschen genauer als ihr Gott zu wissen. Der nächste Doomsday ist am Samstag, den 21. Mai dieses Jahres und am 21. Oktober 2011 wird das gesamte Universum abgerissen.

Meine Vorhersage in dieser Sache: Spätestens Ende Oktober wird der religiöse Fanatiker und Angstausbreiter genau zu sagen wissen, warum und wie er sich so auffällig verrechnet hat, und dann wird er im festen, in täglicher Predigerpraxis gewachsenen Vertrauen auf die selig machende Kraft des Vergessens erst einmal ein bisschen Gras über die ganze Sache wachsen lassen und danach wird er vielleicht seinen Anhängern im Tonfall des unheiligen Profeten ein neues, diesmal „richtig“ berechnetes Datum präsentieren.

Ganz genau so, wie es auch die Zeugen Jehovas einige Male gemacht haben, und die können immer noch massenhaft paarweis ihre Vertreter Mitglieder mit einem „Heimbibelkurs“ von Tür zu Tür gehen lassen — wobei die jüngeren Opfer der Hirnwäsche durch die Wachtturm-Gesellschaft nichts mehr von den Doomsday-Vorhersagen für die Jahre 1874, 1914, 1925, 1933 (Einsammlung der Gesalbten) und 1975 wissen. Woher sollten sie auch? Im Wachtturm von heute, der einer mit gutem Recht desinteressierten Menschheit erklären soll, was „die Bibel wirklich lehrt“, steht ja kein Wort darüber, was „die Bibel“ noch in früheren Jahrgängen (frühe Siebziger Jahre) dieser Publikation „wirklich gelehrt“ hat…

Als junger Mensch wirst du daher nie das Ende einer Laufbahn erreichen, die dir dieses System bietet. Wenn du zum Beispiel zur Mittelschule gehst und eine Hochschulbildung in Erwägung ziehst, so bedeutet das wenigstens vier, vielleicht auch sechs oder acht weitere Jahre bis zum Abschluß in einem besonderen Fach. Aber wo wird sich dieses System der Dinge dann befinden? Es wird auf seinem Weg zu seinem Ende weit vorangeschritten sein, wenn es nicht sogar schon verschwunden sein wird!

…um die Menschen so richtig im blinden Vergessen ihres eigenen Potenziales auf ein kommendes, für weniger Lesebegabte stets auch in schreibunten Comicbildchen dargestelltes Wolkenkuckucksheim hoffen zu lassen, damit sie umso eifriger ihren theokratischen Score im Dienste dieses religiösen Strukturvertriebes erhöhen mögen. Um die Wirkung der religiös verpackten funktionellen Enthirnung zu verstärken, wird vom Lesen anderer Literatur und der Nutzung anderer Medien aus dem „bösen System der Dinge“ strikt abgeraten.

Für viele Opfer des christlichen Fundamentalismus scheint die erste Frucht ihres Heiligen Geistes in Alzheim gewachsen zu sein.

Standbild der Organisation Satans

Standbild der Organisation Satans

Ohne Worte.

Compaq Dada

Ich habe ja wirklich schon ein paar Jahre Erfahrung mit diesem ganzen Wahnsinn der Datenverarbeitung, und ich bin deshalb sehr geneigt, zu glauben, dass ich jeden nur erdenklichen Unsinn schon gesehen hätte. Aber als mir heute das BIOS eines betagten Compaq-Rechners…

Bildschirmfoto vom BIOS

…in den Systeminformationen die Seriennummer des Gehäuses anzeigte, bin ich doch noch mal in diese sprachlose Starre zwischen Erheiterung und Fassungslosigkeit verfallen. Ob ein paar kleineren Probleme, die ich gerade mit dem Gerät habe, wohl damit zusammenhängen könnten, dass ich nicht den richtigen Treiber für das Gehäuse habe? 😉

Computer sind die besten Dadaisten.