Tag Archive: Verdummung


Werbesprache und Wahrheit

Dieses Google Home ist übrigens kein Lautsprecher, auch wenn jeder Journalist das zurzeit so nennt. Es ist ein Mikrofon.

Winke winke, nochmal!

Als der Vorübergehende mitbekam, was für eine billige, mit basalen Mitteln unter Umgehung des Intellekts an der Aufmerksamkeit zerrende Unterhaltungssendung im Hintergrund im Fernseher vor sich hinflimmerte und hinplapperte, sagte er: „Das ist ja wie die Teletubbies für Erwachsene“. Aber als kurz danach auf eine vorgeblich politische Sendung umgeschaltet wurde, veränderte sich der Eindruck nicht, den der Vorübergehende von der Darbietung bekam.

+++ Focus Online! +++ EIL +++ Focus Online! +++

Screenshot Focus Online vom Freitag, den 24 März 2017, 12:29 Uhr -- +++ Bundestagswahl im News-Ticker +++ Schulz im Deutschlandtrend 'vorn', Merkel holt auf

+++ EIL +++ NUR NOCH 184 TAGE BIS ZUR WAHL! +++ EIL +++ FOCUS ONLINE AKTUELL ZUR WAHL IM NEWSTICKER! +++ EIL +++ JEDEN TAG NEUE „ERGEBNISSE“ VON UNSERIÖSEN TELEFONBEFRAGUNGEN! +++ EIL +++ NUR NOCH 184 TAGE BIS ZUR WAHL! +++ EIL +++ EIN SPANNENDES KOPF-AN-KOPF-RENNEN! +++ EIL +++ FOCUS ONLINE: GEWÄHLT WIRD DER KANZLER, NICHT DER BUNDESTAG! +++ EIL +++ NICHT VON DEN PARTEIEN UND DIREKTKANDIDATEN AUF DEM WAHLSCHEIN IRRITIEREN LASSEN! +++ EIL +++ JOURNALISMUS: UNENTBEHRLICH FÜR DIE POLITISCHE BILDUNG! +++ EIL +++ NUR NOCH 184 TAGE BIS ZUR WAHL! +++ EIL +++

Übrigens, werte Qualitätsjournalisten (nicht nur bei dieser Bildzeitung mit Schlips): Die Verblödung und Entpolitisierung der Wahlberechtigten in der BRD ist euer Werk.

Fabrik

Die Dummheit der gegenwärtigen Menschen wird von Schule, Glotze und Presse in einem aufwändigen Prozess hergestellt, weil sie politisch und wirtschaftlich gewünscht ist.

Die Waffe aus dem Darknet

„Oh, der Journalist hat dir erzählt, dass die Waffe des Mörders von München ‚aus dem Darknet‘ stamme?“, sagte der Vorübergehende zu seiner verängstigten und komputerunkundigen Zeitgenossin, und er setzte fort, ohne sich unterbrechen zu lassen: „Wie kann man denn eine Waffe herunterladen? Der Waffenhandel wurde vielleicht über das ‚Darknet‘ verabredet (wobei ich mich gleich frage, woher die Ermittler das überhaupt wissen wollen), aber die Waffe kam mit der Post oder einer Spedition. Früher, als du die Dinge noch zu verstehen glaubtest, hat man solche Geschäfte meist telefonisch gemacht, und kein Journalist hätte dir damals erzählen können, dass die Waffe des Mörders aus dem Telefonnetz stamme, ohne dass du laut losgelacht hättest“.

Wie manipulierbar doch das Unwissen macht, das von Journalisten nicht beendet, sondern erhalten und zur regelrechten Volksverdummung ausgebaut wird!

Dummheit ist der Rohstoff der Zukunft.

Siebzehnter Juni

„Hach ja, damals“, sagte der Vorübergehende zu seinem verdummten Zeitgenossen, „als eine Arbeitsnormerhöhung um zehn Prozent zu einem Volksaufstand in der DDR führte. Heute machen die Angehörigen der Classe politique so etwas zwar in der gleichen Größenordnung, aber in viel geschickterer Verpackung: Sie erhöhen das Renteneintrittsalter. Und es funktioniert so verpackt ganz hervorragend. Die Menschen arbeiten rd. zehn Prozent mehr, ohne einen persönlichen Vorteil dadurch zu haben; ja, einige sind dabei sogar froh, Arbeit zu haben und nicht auf Hartz fear im rechtsfreien Raum des Sozialsystems angewiesen zu sein. Nichts ist so wirksam wie die Kombination aus Angst und Propaganda“.

Der Journalist bringt Freude

Jedes Mal, wenn unfähige und von keinerlei Fachwissen beleckte Journalisten ihren Lesern in einem schnell aufgeschäumten, von Schleichwerbung für wirkungslose Sicherheitsprodukte geprägten Artikel erklären, wie sie „sicher im Internet unterwegs“ sind, freuen sich alle kleinen und großen Internetkriminellen dieser Welt…

Die Menschen in spätkapitalistischen Gesellschaften unterwerfen sich in blöder Verantwortungslosigkeit einem System, dessen Propagandisten Sicherheit als „Freiheit“, Lohnarbeit als „Autonomie“ und Fremdbestimmung als „Selbstfindung“ verkauften und tatsächlich — trotz des greif- und offen sichtbaren Unglücks vieler Zeitgenossen — immer noch verkaufen. Die Entfernung zwischen der niemals in der erforderlichen Tiefe betrachteten, lebensverachtenden, alles Miteinander in einen als „Wettbewerb“ bezeichneten Kampf auf einem Schlachtfeld voller Überfluss verwandelnden Dummheit der eigenen Gesellschaft und der gruseligen, mörderischen Dummheit des „Islamischen Staates“ mag viel weniger weit sein, als es für das „Weiter so“ angenehm wäre; die Frage, warum Menschen freiwillig aus der sicheren europäischen Zivilisation in das syrische Gemetzel gehen, wird niemals ohne Hinzutun einer großen Portion Verdrängung betrachtet und damit niemals beantwortet. Wenig überraschend ists, dass die Soldaten unter dem Befehl der Milliardäre gleich hinterherziehen müssen, um „Frieden“ und „Freiheit“ wiederherzustellen. Der mörderische Terror der „Islamisten“ ist ein Spiegelbild des stumpfen, menschenverachtenden Horrors im späten Kapitalismus, dessen obszöne Deutlichkeit den genaueren Blick schwer erträglich macht.

Der Gipfel der Dummheit

Ein monströser Klimagipfel, der bei der Anreise der Teilnehmer und bei seiner Durchführung wohl alles andere als klimaneutral sein wird und dessen CO₂-Bilanz der vorgeblichen Absicht spottet, wirft nur noch eine Frage auf: Können die dort versammelten Menschen und ihre weniger im Scheinwerferlicht stehenden wissenschaftlichen Berater nicht einfach regelmäßig miteinander videokonferieren und auf diese Weise verhandeln, ohne mindestens hundertfünfzig Flugzeuge aus aller Welt durch die Atmosphäre giften zu lassen, um in einer stinkenden Stadt im Ausnahmezustand unter obszöner Prachtentfaltung der Vernunft zu spotten? Und die Antwort auf diese naheliegende Frage lautet: Nein, sie können es nicht. Denn schon vorher steht fest, dass es keinerlei Resultate (außer einem unverbindlichen Kompromiss für den Anschein) geben wird, weil niemand dort ein Resultat will, und das medial nach allen Regeln der Kunst inszenierte Treffen simuliert dann wenigstens propagandawertig ein wenig Aktivität vor den Augen der Fernsehzuschauer und Zeitungsleser. Dieser so genannte „Klimagipfel“ ist eine auf jeder nur betrachtbaren Ebene dumme Veranstaltung, und diese Dummheit ist vorsätzlich.

„Smarte“ Geräte

Die Werber verkaufen es als leichte Lässigkeit, die Hersteller erziehen die Menschen mit ihren Produkten zur leichtfertigen Nachlässigkeit; die große Einfachheit der Bedienung preisen die Werber an, die große Einfalt ihrer Bediener ist es, was sich mit dem Erfolg der funktionslimitierten Dummkonsumtools ausbreitet.

Winke, winke

„Wie die Teletubbies für Erwachsene“, sagte der Vorübergehende, als eine so genannte Volksmusiksendung des Deutschen Fernsehens an seinem Leben vorbeiscrollte.

Einfach muss es sein, und benutzerfreundlich

Er sagte: „Verschlüsselung gehört in die Software, keine weitere Installation, keine Schlüssel, deren Erzeugung man selbst erledigen muss, ein Klick, und alles funktioniert automatisch. Dann fange ich auch damit an, meine Mail zu verschlüsseln“. Er ist ein gewöhnlicher Netznutzer der Generation Unwissenheit, jemand, der glaubt, eine Website sei sicher, wenn da ein kleines Schlösschen sichtbar wird, er hat sich noch nie die Frage gestellt, warum sein Browser so vielen Firmen und staatlichen Organisationen „vertraut“, von denen er noch nie etwas gehört hat. Er hält diese Einfachheit für „Sicherheit“, und er scheint sich zu wünschen, dass es bei E-Mail genau so einfach gehen muss.

Sein Windows ist auch sicher. Er hat ja Kaspersky, und das schützt. Ganz einfach.

Manchmal glaube ich ja, dass ich meinen Lebensentwurf umstellen sollte und damit anfangen sollte, Schlangenöl zu verkaufen…