Tag Archive: Urheberrecht


Sonderangebot!

Alles wird immer teurer, nur die Ausreden werden billiger und billiger.

Werbeanzeigen

Die C-Parteiler

Ob diese ganzen C-Parteiler, die zurzeit in netzpolitischen Stellungnahmen so zuverlässig den Eindruck erwecken, sie seien eigentliche ©-Parteiler, sich auch nur einen Moment darüber Gedanken gemacht haben, dass das „C“ in ihrer Partei vor allem deshalb existiert, weil die Briefe eines gewissen Saulus aus Tarsus kurz nach der Zeitenwende massenhaft abgeschrieben wurden und weil diese Kopien überall verteilt wurden? Die christliche Religion wäre unter den Bedingungen eines allgemein durchgesetzten Urheberrechts niemals entstanden. Dass Jesus aus Nazaret in einer guten Zusammenarbeit zwischen der organisierten Religion seiner Zeit und der Staatsmacht als Verbrecher hingerichtet wurde, hätte niemand außer ein paar Leuten aus Jerusalem bemerkt, wenn nicht dermaßen viele Kopien der paulinischen Deutung dieses Todes angefertigt worden wären, dass das so genannte „Neue Testament“ zur meistüberlieferten Schrift der Antike wurde. Vermutlich wäre diese Sicht den ©-Parteilern aber auch völlig gleichgültig, weil ihr „C“ schon immer nichts als ein Mummenschanz war, hinter dessen schillernder Irrationalität sie ihre Kälte prächtig verbergen können — sie hätten ihre Ideen von weitgehender Volksentrechtung auch gut mit einer Odin-Dekoration ihres Parteinamens begründen können…

Kürzester offener Brief des Internetzeitalters

Könntet ihr ganzen so genannten „Kreativen“ euch gefälligst mal zusammen mit der Contentindustrie darüber bewusst werden, dass nur knappe Güter wirtschaftsfähige Güter sind! Was im Überfluss vorhanden, bedarf nicht des Wirtschaftens und ist deshalb auch kein gutes Geschäft.

Danke.

Für nichts zahlen

Es ist doch „nett“, dass Menschen in der BRD demnächst deutlich mehr Geld für Speichermedien aller Art an die GEMA zahlen müssen, aber wegen der GEMA immer noch keine Videos auf YouTube sehen dürfen.

Alternativ und Rock’n’Roll

Jede Mark, die wir verdienen, bekommen wir von Leuten, die sagen „Ja, dieses Lied ist mir 99 Cent wert“. Das ist die Idee, die Rock’n’Roll groß gemacht hat.

Sven Regener (Element of Crime) erzählt, was seine Musik „groß“ macht