…wenn man www.wikileaks.de in die Adresszeile seines Browsers eingibt:

wikileaks.de ist gesperrt - TRANSIT-Informationsseite - Die aufgerufene Domain ist derzeit nicht erreichbar

So wird es in Zukunft auch an vielen anderen Stellen aussehen, wenn unliebsame Informationen in der BR Deutschland unterdrückt werden. Wahrscheinlich wird an einer geeigneteren Platzhalterseite für zensierte Inhalte noch gearbeitet. Die Great Firewalll of Germany ist eröffnet. Und nein, dies liegt nicht in der Absicht der Betreiber von wikileaks.de, die wurden nicht einmal informiert. [via]

Nachtrag: Es scheint mit „rechten Dingen“ zugegangen zu sein, aber dennoch schnell zur Nachbehandlung des Themas bei Fefe.