Tag Archive: Übelsetzung


illisiT¹

ein polizeistaat denkt dich aus
gib mir deinen namen
deine geburt verbindet dich neu
mit einer zahl und zeit
um durch den berg zu schauen
herr und leibeigener
eine staatsruine² verbindet uns

es ist eine kriminelle zeit…

die drohung an unserer seite
zürückgeschlagene neu-schuld³
deshalb sind wir verdächtig
wieder und wieder
ein terrorist ist verdächtig
ein terrorist ist schuld
wir sind die empfänger
leben in einem spiel

es ist eine kriminelle zeit…

Skinny Puppy: illisiT | Übelsetzung, Verhörer und Missverständnisse von mir | YouTube-Direktlink

¹Sowohl der Titel des Stückes als auch der gesamte Text sind nur mit Verlust ins Deutsche übersetzbar.

²Wörtlich:”failed state”, woraus sich sowohl ein gescheiterter Staat als auch ein gescheiterter Zustand verstehen lässt. Das Wort “Ruine” ist von mir sehr frei in den Text gemogelt worden, um wenigstens die drill-lyrische Kurzatmigkeit des Textes ein wenig zu retten.

³Diese grimmige, wie eine automatische Waffe in den Text hineingeballerte Alliteration “blow back re-blame” ist nicht zu retten!

Scarborough Fair

Krieg ist, wenn dir gesagt wird, wer dein Feind ist.
Revolution ist, wenn du es selbst rauskriegst.

Schmiererei auf einer öffentlichen Toilette

Gehst du nach Scarborough zum Markte?
Petersilie, Salbei, Rosmarin und Thymian¹.
Grüße von mir jemanden, der dort wohnt!
Denn einst war sie meine Liebste.

Sag ihr, sie soll mir ein Hemd aus Batist machen.
  Am Rande einer Anhöhe im dunklen Grün des Waldes…
Petersilie, Salbei, Rosmarin und Thymian.
  Beim Betrachten eines Sperlings auf schneegekrönten Gipfeln²…
Ganz ohne jeden Saum und ohne eine Naht.
  Bedeckt und in Bettwäsche gehüllt, das Kind des Berges —
Und dann wird sie meine Liebste sein.
  …im Schlafe, ohne den Ruf der Fanfaren zu hören…

Sag ihr, sie soll einen Morgen Land für mich finden.
  Am Rande einer Anhöhe wird das Laub berieselt…
Petersilie, Salbei, Rosmarin und Thymian.
  Das Grab mit silbrigen Tränen gewaschen…
Zwischen salzigem Wasser und dem Ufer der See
  Ein Soldat reinigt und poliert sein Gewehr —
Und dann wird sie meine Liebste sein.
  …im Schlafe, ohne den Ruf der Fanfaren zu hören…

Sag ihr, sie soll es mit einer Sichel aus Leder abernten.
  Der Krieg brüllt, lodert auf in dunkelroten Battaillonen…
Petersilie, Salbei, Rosmarin und Thymian.
  Generäle geben ihren Soldaten den Befehl zu vernichten…
Sammeln soll sie alles in einem Strauß Heidekraut.
  Und zu kämpfen. Aus einem Grund, den sie lange schon vergessen haben —
Und dann wird sie meine Liebste sein.
  …im Schlafe, ohne den Ruf der Fanfaren zu hören…

Gehst du nach Scarborough zum Markte?
Petersilie, Salbei, Rosmarin und Thymian.
Grüße von mir jemanden, der dort wohnt…
Denn einst war sie meine Liebste.

Simon and Garfunkel: Scarborough Fair | YouTube-Direktlink
Die Übelsetzung³ ist von mir
Gruß an C., wenn du noch hier mitlesen solltest, und Gruß auch an T., dieses haarige Flauschelchen, wenn sie noch schnurrend an warmen Orten herumlungert…

Anmerkungen

¹Diese Gewürzpflanzen lassen sich als volkstümliche Symbole verstehen. Petersilie wirkt gegen bittere Aromen im Essen und ist generell stärkend; Salbei gibt Kraft, und sein Öl lindert Prellungen; Rosmarin (volkstümlich auch wohl eher als “rose of mary” denn als “ros marinus”, also “Tau des Meeres” verstanden) ist ein Zeichen für Treue, Liebe und Erinnerung, der Pflanze wird nachgesagt, dass sie das Gedächtnis stärke; und Thymian ist wirksam gegen Schmerzen und entzündete Augen. Diese zu Symbolen gewordenen Pflanzen stehen im Text wie ein hilfloser Abwehrzauber gegen die Unmöglichkeit einer Liebe, die in irrationalen Ansprüchen an den Partner (der eine infantile Traumwelt fern einer mörderischen Wirklichkeit schaffen soll) zum Scheitern verurteilt war, ist und sein wird, so dass sie sich auf die traurige Geste eines fernen, wohl niemals erwiderten Grußes reduzieren muss.

²Im Video ist “snowcrested brown” transkribiert, ich verstehe aber recht deutlich “snow-crested ground”, was übrigens auch ungleich sinnvoller wirkt. Dass ich “ground” sehr frei als “Gipfel” übelsetzt habe, liegt daran, dass “crest” so deutlich nachklingt und das folgende “child of the mountain” diesen Kontext fördert. Tatsächlich ist es nicht sauber übertragbar.

³Ich halte es für unmöglich, den Text ins Deutsche zu übersetzen, ohne ihn zu beschädigen. Das Lied ist gebaut wie ein typisches mittelalterliches Rätsellied, doch ists ein Rätsel ohne Antwort, das ohne auch nur die Andeutung eines Lächelns vorgetragen wird. Es ist ein unlösbares Rätsel, in dem sich widerspiegelt, dass niemals mehr eine wahre Liebe sein wird. Was verbleibt, ist ein monotoner Sang, der in seinem melodischen Wiegen hypnotisiert, ohne das Elend aufzuheben oder auch nur zu trösten zu vermögen.

Vergangen

versuchte es sauber zu machen
das trübe fenster
das beschlug
versuchte dich anzurufen
und ich wusste zu genau
du kannst mich nicht hören
und ich wusste zu genau
du kannst mich nicht sehen

du hast den bahnsteig
in der andern richtung verlassen
wieder ists mir missglückt
irgendein warmes wort
und wo die schienen enden
gibts kein abstreiten mehr
und wo die sonne stirbt
gibts kein abstreiten mehr

oh meine liebe
jetzt sind die tage vergangen
oh meine liebe
wir haben zu lange gewartet

welcher weg zu nehmen ist
ich zaudere und
obwohl viel zu spät
werde zu warten versuchen und
das wort gefroren auf
meinen lippen und
die blüte schließt ihren
offenen kelch und

du hast den bahnsteig
in der andern richtung verlassen…

oh meine liebe
jetzt sind die tage vergangen
oh meine liebe
wir haben zu lange gewartet

du hast den bahnsteig
in der andern richtung verlassen
wieder ists mir missglückt
irgendein warmes wort
und wo die schienen enden
gibts kein abstreiten mehr
und wo die sonne stirbt
gibts kein abstreiten mehr

oh meine liebe
wir haben viel zu lange gewartet
oh meine liebe
wir haben viel zu lange gewartet
oh meine liebe
jetzt sind die tage vergangen

Deine Lakaien: Gone | Übelsetzung von mir
Gruß an C., an R. und natürlich an T.

Das schlangenhafte Anerbieten

Mein Abfall¹ ist die Geschichte von Jedermann:
Ich bin Feindschaft, Finsternis und Verzweiflung.
Mein Abfall ist die Geschichte von Jedermann:
Ich bin Feindschaft, Finsternis und Verzweiflung.

Durch Jahrhunderte hindurch heraufbeschworen und eingeladen,
Zornig und verdrossen — immer noch am ruhen².

Die Gehässigkeit durchwaltet jeden Ort
Wartet darauf, endlich wieder freigesetzt zu werden.
Höret mein Anerbieten,
Ihr Söhne und Töchter von Bastarden¹:
Habt Teil an meinem Opfer!

Mein Abfall ist die Geschichte von Jedermann:
Ich bin Feindschaft, Finsternis und Verzweiflung.

Versöhne dich nicht mit der Angst vor der Schlange
Sondern umarme sie [die Schlange, m. Anm.] wie Deinesgleichen!
Impf ihr Gift in deine Gefäße,
Und pflanz wieder den Samen, der Gedeihen gibt…
Immer noch geheimnisumwoben
Bis du dich über deine Wahrnehmung erhebst.
Ein Schleier der Unwissenheit schwebt über allem³,
Setzt sich fort, durch die Generationen.

Ein Schleier der Unwissenheit schwebt über allem,
Setzt sich fort, über viele Generationen…
Lass es mich sein, der dich vom Trug befreit,
Der dich zurückträgt in vollkommenem Einklang mit den Gesetzen der Natur.

Die Schlange ist nun einmal verführerisch,
Doch die Schlange ist fair.
Was ist schlimmer als Nichtwissen?
Zu leben? Oder zu verschwinden?

Die Gehässigkeit durchwaltet jeden Ort
Wartet darauf, endlich wieder freigesetzt zu werden.
Höret mein Anerbieten,
Ihr Söhne und Töchter von Bastarden:
Habt Teil an meinem Opfer!

Dimmu Borgir: The Serpentine Offering | YouTube-Direktlink | Die Übelsetzung ist von mir
Einen entspannten Karfreitag mit staatsgewalttätig von allen Menschen erzwungenem christlichen Tanz- und Fröhlichkeitsverbot wünsche ich euch allen! Erzwungene Besinnung bringt wenigstens den heilsamen Ekel gegen die Zwingherren hervor — und gegen alle ihre bücksam betenden Freunde, die so etwas gutheißen.

Anmerkungen

¹Das englische “descent” ist in seinem Bedeutungskreis so ambig, dass ich es nicht in eine Übelsetzung retten kann. Neben dem Niedergang, dem Abstieg, der Minderung (und vergleichbaren Anklängen des Untergangs und Zerfalls) schwebt darin auch die Abstammung und ganz leicht gar die Überlieferung mit. Jedes deutsche Wort, dass ich an seine Stelle setzte, zerstörte Bedeutung, vernichtete den leisen semantischen Vorklang zu “Ye bastard sons and daughters”, ohne auch nur eine Spur davon zu hinterlassen. Das Wort “Abfall” ist meinem Geschmack enthüpft, und ich weiß, dass es eine schlechte Wahl ist. Dass zudem der wie in Sturzrunen gestellte Stabreim von “descent” zu “darkness” und “despair” verloren geht, kann diese eh schon schlechte Wahl kaum noch verschlechtern.

²Ich konnte der Versuchung nicht widerstehen, hier eine umgangsprachlich wohlgeläufige deutsche Verlaufsform zu schreiben, obwohl diese grammatisch nicht koscher ist, und das nur, um dieses fremdkörperhafte Partizip Präsens zu vermeiden, das jemand mit “gebildeter” Ausdrucksweise verwenden würde, obwohl es wie ein hingestelzter Krampf klingt. Ich verbinde damit die stille Hoffnung, dass sich die durchaus elegante und leichtgängige umgangssprachliche deutsche Verlaufsform aus den Arbeitersiedlungen, schriftfernen Soziolekten und niederfränkischen Mundarten erhebt, um mit der Wucht des trefflichen Ausdrucks in die Grammatiken der Bildungsbürger, Deutschlehrer, Journalisten und sonstigen Sprachblender einzudringen. Oder genauer gesagt: Ich bin am hoffen…

³Sehr sehr frei übersetzt von “is in motion”.

Ein Schritt zurück, dann voran!

Tritt mal zurück! Verdammte Scheiße, schau dich an! Du bist ein Mensch. Du bist schön. Du bist dermaßen schön. Und du kannst Etwas sein. Und du kannst Alles sein. Sei nicht jedem feind, weil jemand dein Herz gebrochen hat, oder weil deine Eltern sich getrennt haben, oder weil dein bester Freund dich betrogen hat, dein Vater dich geschlagen hat, der Kleine am Ende der Straße dich fett, hässlich, dumm, wertlos genannt hat! Befass dich nicht mit Dingen, die du nicht beeinflussen kannst! Weine, wenn du das Bedürfnis hast, und dann lass es mit der Zeit vorübergehen! Häng dich nicht an schmerzhafte Erinnerungen, nur, weil du Angst vorm Vergessen hast! Lass die Sachen vorübergehen, die in der Vergangenheit liegen! Vergiss Sachen, die keiner Erinnerung wert sind! Hör auf, Sachen als gestattet zu betrachten! Leb für etwas! Leb für dich! Verlieb dich! Lass die Liebe erkalten! Verlieb dich! Lass die Liebe erkalten! Mach das immer und immer wieder, bis du weißst, was es wirklich ist, jemanden zu lieben! Stell Dinge in Frage! Sag Menschen, wie du wirklich fühlst! Schlaf unter den Sternen! Gestalte! Wähne! Begeistere! Teil etwas Schönes mit den Menschen! Lern neue Menschen kennen! Rette jemanden den Tag! Folg deinen Träumen! Leb dein Leben in der Fülle seiner Möglichkeiten! Leb einfach, verdammt noch mal! Lass das ganze Schreckliche in deinem Leben vorübergehen und leb, verdammte Scheiße! Und eines Tages, wenn du alt bist, schau ohne Bedauern zurück!

via “Stand up and Keep Going” | Originalquelle verloren | Übelsetzung von mir
Gruß an Karin

Doofe Arten zu sterben

Die Haare in Brand stecken;
Mit einem Stock nach einem Grizzy stochern;
Medikamente essen, die abgelaufen sind;
Deine Weichteile als Piranha-Köder benutzen:

Doofe Arten zu sterben, so viele doofe Arten zu sterben…

Dein Toastbrot mit einer Gabel rausholen;
Eigene elektrische Installationen machen;
Sich selbst das Fliegen beibringen;
Zwei Wochen alte, ungekühlte Torte essen:

Doofe Arten zu sterben, so viele doofe Arten zu sterben…

Einen Psychomörder nach Hause einladen;
Das neue Auto eines Drogendealers zerkratzen;
Deinen Helm im Weltraum abnehmen;
Einen Wäschetrockner als Versteck benutzen:

Doofe Arten zu sterben, so viele doofe Arten zu sterben…

Eine Klapperschlange als Haustier behandeln;
Beide Nieren im Internet verkaufen;
Eine Tube Sekundenkleber essen;
Ich frage mich, was der rote Knopf hier tut…

Doofe Arten zu sterben, so viele doofe Arten zu sterben…

Sich während der Jagdsaison als Elch verkleiden;
Ein Wespennest ohne vernünftigen Grund belästigen;
Am Rand des Bahngleises herumstehen;
Am Bahnübergang um die Schranken herumfahren;
Auf die Schienen zwischen den Gleisen laufen;
Das reimt sich vielleicht nicht, aber es sind ziemlich sicher
Die doofsten Arten zu sterben:
So viele doofe Arten zu sterben…

“Dumb Ways to Die”, eine an Kinder gerichtete Kampagne der Melbourne Metro | Homepage | YouTube-Direktlink

Orgasmusapparat

Ich bin es, der Orgasmusapparat¹, die ausgereckte, gierige Hand,
Mein Ebenbild besteht aus Quälerei, meine Diener berauben das Land,
Kriecherisch und arrogant, verstohlen und eitel,
Zweitausend Jahre Trübsal und Folter in meinem Namen…
Scheinheiligkeit ist zum Wichtigsten gemacht, der Wahnsinn zum Gesetz —
Mein Name ist Religion, die sadistische, geweihte Hure.

Ich verdrehe die Wahrheit, ich beherrsche die Welt, meine Krone wird Falschheit genannt,
Ich bin der Kaiser der Lügen, ihr kriecht mir zu Füßen,
Ich plündere euch aus und schlachte euch, euer Niedergang ist mein Gewinn;
Und ihr spielt immer noch die Speichellecker und feiert das Leiden, gegeben von mir…
Alle meine Versprechungen sind Lügen, alle meine Liebe ist Hass —
Ich bin der Politiker, und ich setze euer Schicksal fest.

Ich marschiere vor einer gepeinigten Welt, eine Armee zum Kampfe bereit,
Ich spreche von großen heldenhaften Tagen voller Sieg und Macht,
Ich halte eine Fahne, durchweicht vom Blut, ich zwinge euch, tapfer zu sein,
Ich führe euch zu eurer Bestimmung, ich führe euch in euer Grab…
Eure Knochen bauen meine Paläste, eure Augen sind Schmuck in meiner Krone —
So wahr ich Mars bin, der Gott des Krieges, werde ich euch niedermähen.

Freunde von Motörhead mögen mir verzeihen, dass ich die Coverversion von “Orgasmatron” von Yat-Kha bevorzugt habe. Die Übelsetzung und alle Fehler darin sind von mir. [YouTube-Direktlink]

¹Wer eine bessere Eindeutschung des Wortes “Orgasmatron” findet, immer nur zu…

Babel

Ich will zum Himmel gehen:
Ich bau mir einen Turm,
Eine einsame Säule auf der Ebene
Für niemanden, niemanden außer mich.

Ich will die Wolken schmecken
Zwischen meinen geschärften Zähnen,
Herausfinden, ob ich ein Dämon
Oder Heiliger unter der Maske bin.

Ich will die Türen schließen
Hinter meinem blutenden Rücken
Und inmitten der Schatten tanzen —
Verloren ist die kommende Herrlichkeit.

Ich will religiös sein
Um unter den Erwählten zu wandeln
Und das Zeichen Kains zu tragen —
Sicher sein ohne ein Bereuen.

Covenant: Babel — YouTube-Direktlink
Übelsetzung und alle Verhörer sind von mir

Phoen IX

Für die Welt bin ich verloren – bald schon ganz vergessen
Lebe unter Schatten – suche Überzeugung
Doch mein Zorn ist vergangen und der Amboss zerbrochen
Die Stücke auf den Boden – ein Schmelzen in der Stille

Ich halte meinen Kopf über der Oberfläche
Versuche zu atmen… halt Ausschau nach Land
Ich richte ein Auge auf den fernen Horizont
Warte auf Hilfe… klammre am Firmament

Die Angst ist mein Kreuz – schwer auf meinen Schultern
Lerne geduldig zu sein – verbrenne um frei zu sein
Mein Geist ist so stark doch mein Körper zerbrochen
Mein Vater im Feuer – ein Sterben um zu Überleben

Covenant: Phoen IX (Album: Sequencer)
Verhörer und Übelsetzung im drilllyrischen Stil von mir…
Für M. S.

Ein Lied aus Hass und Hingabe

Nichts ist in meinem Herzen,
Das ists, wie ich dich liebe;
Nichts ist in meinem Herzen,
Das ists, wie ich dich hasse;
Nichts ist in meinem Herzen,
Das ists, warum ich dich aufnehme;
Nichts ist in meinem Sinn,
Das ists, was ich von dir denke…

Dies ist ein Lied aus Hass und Hingabe.
Für euch. Alle. Die ihr mir nichts bedeutet.

Nichts ist in meinem Herzen,
Das ists, wie ich dich liebe;
Nichts ist in meinem Herzen,
Das ists, wie ich dich hasse;
Nichts ist in meiner Hand,
Das ists, was ich dir gebe;
Nichts ist in meinem Munde,
Das ists, was ich von dir sage…

Dies ist ein Lied aus Hass und Hingabe.
Für euch. Alle. Die ihr mir nichts bedeutet.

Nichts ist in meinem Herzen,
Das ists, wie ich dich liebe;
Nichts ist in meinem Herzen,
Das ists, wie ich dich hasse;
Nichts ist in meinen Augen,
Das ists, wie ich dich sehe;
Nichts ist in meiner Seele,
Das ists, was ich für dich fühle…

Dies ist ein Lied aus Hass und Hingabe.
Für euch. Alle. Die ihr mir nichts bedeutet.

Ordo Rosarius Equilibrio: A Song for Hate and Devotion | YouTube-Direktlink

Kein neuer Tag

Was wäre, wenn alles, woran du glaubst,
 nicht wahr ist?
Was ware, wenn das Gesicht, dass du im Spiegel siehst,
 nicht du bist?

Was wäre, wenn alles Blut, das wir vergießen,
 aus einem längst vergessenen Grund verschwendet wurde?
Was wäre, wenn du herausfändest, dass du deine Seele
 mit großem Verlust verkauft hast?
Was wäre, wenn du aufwachtest von dem
 was du für einen endlosen Traum gehalten hast?
Was wäre, wenn die uns bekannte Welt
 nur eine fahles Widerspiegeln der Wirklichkeit wäre?

Was würdest du tun, was würdest du tun,
 wenn es keinen neuen Tag mehr gäbe?
Was würdest du tun, was würdest du tun,
 wenn keine Zeit zum Ausborgen mehr übrig wäre?
Was würdest du tun, was würdest du tun,
 wenn es keinen neuen Tag mehr gäbe?
Was würdest du tun, was würdest du tun…
 wäre da immer noch ein Bedürfnis, weiterzumachen?

Verdichte ein ganzes Leben in einen Tag hinein!
Nur das Leben ist umsonst!
Lass uns abhauen, dahin, wo nichts wichtig ist,
Wo das Firmament auf die See trifft!
Hebe mich empor zum Licht!
Zeig mir die Dinge, die niemand sonst sehen kann!
Lass uns abhauen, dorthin, wo nichts wichtig ist,
Wo das Firmament auf die See trifft!

De/Vision — No Tomorrow | YouTube-Direktlink

Schafe

Harmlos verbringt ihr eure Zeit draußen auf dem Rasen,
Nur trübe bewusst ob der gewissen Unruhe, die in der Luft liegt:
Passt besser auf! Es könnten Hunde in der Gegend sein.
Ich habe über den Jordan geschaut, und ich habe gesehen —
Die Dinge sind nicht so, wie sie scheinen…

Was habt ihr davon, euch vorzuspielen, die Gefahr sei nicht wirklich?
Sanftmütig und gehorsam folgt ihr dem Führer
Auf ausgetrampelten Korridoren in das stählerne Tal.
Was für eine Überraschung! Der letzte Schreck steht in euren Augen.
Jetzt sind die Dinge wirklich so, wie sie scheinen…
Nein, es ist kein böser Traum.

Der Herr ist mein Hirte¹,
Mir wird nichts mangeln.
Er lässt mich niederlegen.
Er führet mich durch grüne Weiden,
Vorbei an ruhigen Gewässern.
Mit strahlenden Messern
Erlöset er meine Seele.
Er lässet mich hängen
An Haken auf hohen Plätzen².
Er verwandelt mich in Lammkoteletts.
Fürwahr, der Herr, er hat große Macht
Und großen Hunger.
Wann kommet der Tag,
An dem wir Geringen
In ruhiger Überlegung
Und großer Hingabe
Die Kunst des Judo meistern werden?
Herr! Wir werden uns erheben!
Und dann treiben wir den Scheißkerlen³
Die Tränen in die Augen.

Blökend und brabbelnd fielen wir ihm in den Nacken, mit einem Schrei.
Welle nach Welle marschieren die irrsinnigen Rächer
Fröhlich aus der Dunkelheit heraus in den Traum hinein.
Habt ihr die Nachrichten gehört? Die Hunde sind tot.
Ihr bleibt besser zu Hause und tut, was euch gesagt wird.
Verschwindet von der Straße, wenn ihr alt werden wollt!

Pink Floyd: Sheep | YouTube-Direktlink
Die Übelsetzung ist von mir

¹Dieser ganze, etwas schwer verständliche Teil ist in seiner altertümelnden Sprache eine Parodie auf den Duktus der englischen King-James-Übersetzung der Bibel. Bei den einleitenden Worten “The Lord is my shepherd” wird jeder Hörer an Psalm 23 denken.
²In der Ausdrucksweise “high places” schwingt auch überdeutlich eine Bedeutung “vornehme Orte” mit.
³Etwas näher bei seiner umgangssprachlichen Verwendung könnte “bugger” auch als “Arschficker” übersetzt werden — der Kontrast zur gehobenen Sprache in den Zeilen davor mit ihren vielen altertümelnden Formen und Wörtern ist ganz offensichtlich gewollt…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 706 Followern an