Tag Archive: Tempora


Big Brother im Himmel

Wieso seitens der organisierten, monotheistischen Religion keinerlei Stellungnahme zu PRISM und Tempora kommt? Für die organisierte Religion und ihre verblendeten Anhänger ist der allüberwachende, allwissende und schließlch gar jedes harmlose Verhalten mit brutalen Höllenstrafen belegende Big Brother im Himmel schon immer ein Quell des Trostes und der Hoffnung gewesen; und die Vertreter der organisierten Religion haben mindestens seit den zur Bibel geronnenen Briefen eines Saulus von Tarsus kein Problem damit gehabt, wenn das Handeln ihres herzlosen Gewaltgottes auf Erden vom Staate möglichst blutig vorweggenommen wird. Die Erklärung der Menschenrechte wurde nicht von Pfaffen und Frommen verfasst, aber sie wird bei der ersten sich bietenden, guten Gelegenheit von Pfaffen und Frommen mit Schwert, Kanone und Folterkammer außer Vollzug gesetzt werden.

Werbeanzeigen

Die Sitzenbleiber

Dass sich in der BRD Bundeskanzler(innen), Innenminister und Kanzleramtschefs in der Bundespressekonferenz hinstellen und kackenddreist lügen konnten, sie hätten die ganzen Jahre nichts von PRISM und Tempora mitbekommen oder gewusst, ohne dass die dort versammelte als seriös verkaufte Journaille — die Vertreter von irgendwelchen Arsch- und Tittenblättern würden wohl immer bleiben und auf psychologisch wirksamen Stoff zum Erregen dumpfer Regungen hoffen — daraufhin beinahe geschlossen aufstand, um mit der Zeitvergeudung dieses geistlosen Belogenwerdens aufzuhören; dass die dort versammelten Journalisten ihre beschränkte Kraft und Lebenszeit nicht lieber mit echten Themen als mit den Sprechblasen aus der Berliner Puppenkiste verbrachten… das war der bislang deutlichste Selbst-Kommentar zum Pathos, mit dem sich das gleiche Geschmeiß gern ins werbetechnisch günstige Licht rückt und der klarste Hinweis darauf, dass dieser „Qualitätsjournalismus“ nicht auf der Seite jener Menschen arbeitet, die seine Zeitungen kaufen sollen.

Wenn in diesem Betrieb einmal eine wirklich kritische Nachfrage kommt (die natürlich nicht beantwortet wird), dann kommt der Journalist nicht aus der BRD

Ohne weitere Worte

Drei Schlagzeilen untereinander, zusammengestellt von Google News: Bundesregierung nimmt Bericht über britsche Internet-Überwachung sehr ernst, die Bundesregierung hat auf einen Bericht darüber mit Sorge reagiert. Und. BND rechtfertigt Internet-Programm, um flächendeckend E-Mails abzufangen und auszuwerten. Und. Das Internet ist für uns alle Neuland, die lustigsten Bilder...

Quelle des Screenshots: Google News