Tag Archive: Smart


Smart Home

Menschen mit einem smart home sind Menschen, die keine „intelligenten“ Fernseher, digitale „Assistenten“, „smarte“ Steckdosen, „internetfähige“ Überwachungskameras und auch keine sonstigen von jedem Journalisten und Werber bejubelten Abhör- und Spähwanzen in ihrer Wohnung haben, ohne sich mit dieser Haltung gleich vom technischen Fortschritt oder vom Internet auszuschließen. Was an diesen Wohnungen so intelligent ist? Der Bewohner ist es.

Smart und kalt

Immer wieder lese und höre ich, dass Roboter „intelligent“ seien und „denken“ könnten. Niemals lese und höre ich, dass Roboter „mitfühlend“ seien und „lieben“ könnten. In der Wortwerdung der gegenwärtigen kollektiven gesellschaftlichen Fetische spiegelt sich die ebenso gegenwärtig von jedem Menschen eingeforderte unmenschliche Kälte, das zum erneuten Sprießen bereite Wurzelwerk der faschistischen Barbarei.

Früher…

„Früher“, sagte der Vorrübergehende, „haben wir ja alle noch ätzende Witze der Machart ‚Wenn Microsoft Autos bauen würde‚ gerissen. Und heute können wir fast jede Woche in den Nachrichten lesen, dass ein Automodell gehackt wurde, und für die ausgebeuteten Sicherheitslücken wird nicht einmal mehr Microsoft benötigt“.

„Smarte“ Geräte

Wenn das Gerät (oder später einmal: die Wohnung, die Infrastruktur das Haus, die ganze Stadt) „smart“ ist, dann meint dieses Wort, dass der Nutzer des Gerätes verdummt, beherrscht, enteignet und fremdbestimmt ist. Die meisten Nutzer mögen jene Anspannungslosigkeit, die mit dem Verzicht auf eigene Denktätigkeit einhergeht lieber als den Genuss der Freiheit; und als zusätzliche bunte Glasperle, die den Tausch im Auge des Verdummten noch leichter und besser erscheinen lässt, gibt es ja kostenlose Apps…