Tag Archive: Psyche


Kenntnis

Wenn die Menschen ihre eigene Religion wirklich kennten, dann wäre es nicht lange mehr ihre Religion, weil sie den damit verbundenen objektiven Schwachsinn nicht ernst nehmen könnten. Religion gedeiht da am besten und bringt die blutigrotesten Blüten dort hervor, wo Kenntnis keinen Raum gefunden hat.

Werbeanzeigen

Schönes und Hässliches

Mit der absurden Frage konfrontiert, welches der schönste Teil seines Körpers sei, antwortete der Vorübergehende: „Es ist mein Verstand, der mich einsehen lässt, der mich langsam macht, der mich einen Vorübergehenden sein lässt, der mich die nicht-offensichtliche Schönheit vieler Erscheinungen sehen lässt, der meine Einsichten kommunizierbar und damit bei Fehlern korrigierbar macht und der mich heiter und milde stimmt, selbst noch im Angesicht der kältesten Dummheit heiter und milde stimmt“. Daraufhin mit der spiegelbildlich genau so absurden Frage konfrontiert, welches wohl der hässlichste Teil seines Körpers sei, antwortete er: „Es ist meine Psyche“.

Die Überzeugten

Die Welt und insbesondere die Politik ist voll von Menschen, die dermaßen überzeugt sind, dass sie gar nicht mehr genau zu sagen wissen, warum und wovon sie überzeugt sind.

Aufladen

Menschen, die sagen: „Ich bin Deutscher“, „Ich bin Muslim“ oder „Ich bin links“ laden mit dieser Haltung, mit dieser äußerst preiswerten Identifikation mit übergeordneten, antiindividuellen Ideen und Begrifflichkeiten ihr Dasein und ihr verhungertes Selbstwertgefühl mit einer narzisstisch wichtigen Bedeutsamkeit auf, ohne allzuviel für die so gewonnene Bedeutsamkeit tun zu müssen. Dies ist ein primitiver psychischer Mechanismus mit eingebauter konformistischer Forderung an andere Menschen nebst Gewaltbereitschaft gegenüber unfügsamen anderen Menschen, der mehr Schaden an der Zivilisation anrichtet als alle Naturkatastrofen der letzten paartausend Jahre zusammen, und der brülle Massensang der Identifikation mit Sportmannschaften ist die wirksamste Eingewöhnung in diesen psychischen Mechanismus, der geradewegs in die eine oder andere Form des Faschismus führt.

Wer zivilisiert ist, sagt „Ich bin ich“, und dies selbst dann noch, wenn sich dieses Ich wie ein leerer Fleck anfühlt. Denn Menschen sind kein Ameisenstaat, in dem jeder das gleiche Erbgut hat und in dem es keine Individuen gibt. Die Kraft menschlicher Zivilisation erwächst immer nur dort, wo Verschiedene beisammen sind, kooperieren und die antisozialen Regungen der dummen dummen Psyche zurückweisen, und die Kraft menschlicher Zivilisation wird vernichtet in dumpfem Konformismus und gewaltsamer Gleichmacherei.

Angst

Der gesamte Aberglauben der Menschen, die gesamte Religion der Menschen, die gesamte Grausamkeit der Menschen wurzeln in der Angst.

Keine Umweltpartei

„Die Grünen sind gar keine Umweltpartei“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „Sie sind nur eine Art Ablasszettel für die Wahlurne, mit dem Menschen ihre Schuldgefühle abwehren, damit sie besser wie gehabt weitermachen können“. Und der Vorübergehende ging vorüber, mit sichtbarem Ekel im Gesicht.

Stadtluft macht grün

„Die ‚Grünen‘ sind stark in den größeren Städten“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „also dort, wo es wenig Natur gibt und wo die fehlende Natur als innerpsychische Projektionsfläche für ein Spiegelbild des gesamten entgangenen Lebens, der geraubten Zukunftsaussichten und der Hässlichkeit der Städte herhalten muss. Je mehr ein Mensch von der Kälte, Dummheit und geistlosen Grimmigkeit der Natur mitbekommt — und das geschieht schon durch geringfügig ländlicheres Leben, es bedarf gar nicht richtiger Zivilisationsferne — desto geringer wird seine Neigung, ‚grün‘ zu wählen. Nur, wer aus erfahrungsfreier Naivität heraus die niedlich-kindische Wahnwelt aus Disneys Bambi-Film mit der Natur verwechselt, kann der Natur etwas abgewinnen“.

Politische Berufsrhetoriker

Politische Berufsrhetoriker schießen mit intellektuellen Platzpatronen, die zwar einen beachtlichen Knall verursachen können, aber niemals ein anderes Ziel als die Psyche der Zuhörer treffen.

Wahrheit

Ob eine Behauptung wahr ist oder nicht, hat nichts damit zu tun, wie glaubwürdig und gefällig sie klingt. Und. Ob eine Behauptung glaubwürdig und gefällig klingt, hat nichts damit zu tun, wie wahr oder unwahr sie ist. Wer dumm ist und mit der Psyche „denkt“, strebt nach Lust und Gefallen und Glauben; wer nach Wahrheit strebt, „denkt“ nicht mit seiner Psyche und bleibt auch nicht lange dumm. Aber einsam wird er, schnell und nachhaltig einsam…

Klartext

Wenn die Dummen über einen Menschen sagen, dass er „Klartext“ spricht, dann meinen sie damit, dass die Worte sich frei von störenden Gedanken und Argumenten direkt an die dumme Psyche richten. Deshalb kommt es ihnen auch so klar vor.

Luxus

Wenn das spießbürgerliche Banausentum, die wohlgeschulte Dummheit und die popkulturell vorgegebene Geschmacklosigkeit nur genug Geld zur Verfügung haben, entsteht aus der immer noch voll funktionsfähigen Psyche heraus ein dummes Verlangen nach Luxus.

Befriedigung

Der Vorübergehende sagte zu seiner Zeitgenossin: „Was den Menschen antreibt, siehst du, wenn er sich vom atemlosen Wahnsinn seines Alltags kurz erholen will: Die ihre Psyche befriedigen wollen, die beschäftigen sich ihr ganzes Leben lang mit Klatschgeschichten, Ideologie, Aberglauben, Zank und Sport; und die ihren Geist befriedigen wollen, die beschäftigen sich ihr ganzes Leben lang mit Mathematik“.