Tag Archive: PEGIDA


Geburtstage

Wer Geburtstage feiert, seien es Menschen, Staaten, Organisationen, Vereine oder Bewegungen, dokumentiert damit seinen laufenden Sterbeprozess. Was wirklich gedeiht, kennt wichtigere Ereignisse als seinen bescheidenen Anfang in Elend und Schwäche und hat regelmäßig neue Anfänge.

Die APO der Zehner Jahre

Die außerparlamentarische Opposition in der BRD der Zehner Jahre ist PEGIDA, ob es gefällt oder nicht. Dass das innerparlamentarische Politschauspiel nicht gefällt, ist daran jedenfalls verständlich.

Gar nicht mehr so schlimm

Wenn ein Günther Jauch „die prominenteste Talkshow-Bühne Deutschlands“ zur Verfügung stellen kann, finde ich die Vorstellung einer Islamisierung auf einmal gar nicht mehr so schrecklich. Das „Abendland“. Hat sich lange schon in ein grottenfinstres Nachtland verwandelt.

Werte Journalisten in der BRD…

Werte Journalisten in der BRD, die Erhebung dieser „Imagewerte“ für verschiedene Berufe geschah, bevor Menschen auf die Straße gingen und angesichts eurer durch bloßes Hinschauen sichtbar werdenden, systematischen Propaganda und Lüge auf irgendwelchen Wahnmachen „Lügenpresse“ skandierten:

Grafische Darstellung der Imagewerte für verschiedene Berufsgruppen auf Grundlage einer Erhebung aus dem Herbst 2013

Um euch, werte Journalisten, die Orientierung zu erleichtern — ich bemerke ja häufiger beim „Genuss“ eurer Produkte, dass ein Hang zum gründlichen Hinschauen unter euch nicht so verbreitet ist — habe ich die für euch interessante Zeile mal hervorgehoben. Die kursive, schwarze Zahl ist übrigens der internationale Vergleichswert. Hier in der BRD arbeitsverweigert ihr jedenfalls weiter hart daran, werte Journalisten, auch noch das Ansehen von professionellen Lügnern (Werber), legalisierten Finanzbetrügern (Klinkenputzer) und niederträchtigen Korruptionsmagneten (Politiker) zu unterschreiten. Und in diesem Ansinnen seid ihr auf einem wirklich guten Weg. Eurer Geschäftsmodell, Akzeptanz für menschen- und intelligenzverachtende politische und wirtschaftliche Ideen durch mediale Penetranz herzustellen und diese ekle Niedertracht mit ein paar bunten Tittitainment-Meldungen „genießbar“ zu machen, kommt an ein Ende. Und das. Wird allerhöchste Zeit. Es hat nämlich in den letzten anderthalb Jahrhunderten mehr als genug Schaden angerichtet.

Überall Keimblätter

Als Politik und Massenmedien versuchten, den Rassismus¹ und den immer noch bei vielen Menschen verbreiteten Unwillen, wirklich jedem Menschen diese so genannten „Grundrechte“ zu gewähren, unter einer tiefen Schicht des Verschweigens zu begraben, da wussten sie noch nicht, dass es sich um Samen handelt, der sicher aufgehen wird, wenn man ihn zu begraben sucht. Und. Jetzt haben sie den Salat…

¹Nein, es gibt in der BRD keine „Ausländerfeindlichkeit“, wie sie die Massenmedien in ständiger Reproduktion dieser Verdrängung in die Hirne stanzen wollen. Die damit bezeichnete Haltung kümmert sich nicht um Pass und Staatsangehörigkeit, sondern um die Haut- und Haarfarben; und dies sogar bei Menschen mit einem deutschen Pass, also bei Inländern. Was der offizielle journalistische und politische Neusprech eine „Ausländerfeindlichkeit“ nennt, ist ein Rassismus.