Tag Archive: NSA


Ermittlungen

„Das Wort ‚Ermittlungsausschuss‘ ist beinahe ein richtiges Wort“, sagte der Vorübergehende zum Zeitungsgläubigen und Wahlberechtigten, „es fehlt nur ein einziger Buchstabe, um Absicht, Funktion und Aufgabe einer solchen Institution zutreffend zu beschreiben: Es handelt sich um einen ‚Ermittlungsausschluss‘, und die ‚Ergebnisse‘ des pressewirksam mit lautem Tamtam simulierten ‚Aufklärungswillens‘ spiegeln dies nur zu deutlich wider“.

Werbeanzeigen

Werte Frau Bundeskanzlerin…

Werte Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel,

hier haben sie den „Datenreichtum“, den sie immer einfordern. Neunzig Gigabyte geheimgehaltene Dokumente aus ihrem NSA-Untersuchungssimulationsausschuss. Ich hoffe, sie sind damit zufrieden und politisch erledigt. Denn beim Gedanken, dass sie nicht erledigt sein sollten, wird mir ganz braun vor Augen.

Ihr ihre Politik „genießender“
Nachtwächter

Die, denen alles gleich gültig ist

Wenn du der Meinung bist, Privatsphäre sei egal, nur weil du ’nichts zu verbergen‘ hast, dann kannst du genau so gut sagen, dass Redefreiheit egal sei, nur weil du nichts zu sagen hast

Edward Snowden

Knoten knüpfen

Wenn die classe politique den „Rechtsstaat“ verrät, der ihr den Galgen ersparen würde, dann sollte der dabei mitgeäußerte Wunsch ruhig einmal ernst genommen werden — und auch Lord Voldemort sollte keinesfalls geschont werden.

Mit Gruß an Edward Snowden, ohne dessen selbstlose Aufdeckungen die Staatskriminalität in aller Stille und Perfidie weiterlaufen würde, Jahrzehnt und Jahrzehnt, zum Vorteil weniger Herrschender und Besitzender und zum Nachteil der meisten Menschen.

Der NSA-Ausschuss will nun die Listen mit den unzulässigen Suchmerkmalen einsehen, die Bundesregierung hingegen hat zunächst die US-Behörden um Erlaubnis gefragt, ob sie die Informationen dazu offenlegen darf

Golem.de — NSA-Ausschuss: Obleute drohen mit Klage auf Herausgabe der Spionage-Listen

Analogleichen

Lasst euch nicht von der propagandistisch so nützlichen Vorsilbe „cyber“ auf einen Weg zu unzutreffenden Gedanken leiten! Das, was am Informations- und Cyberkrieg der Geheimdienste nicht digital ist, das sind die zerfetzten Leichen der Drohnenopfer.

Typenhebel und Mechanik

Schau sie dir genau an, die classe politique, die dir eine so genannte „elektronische Gesundheitskarte“ aufzwingt und deine Daten allesamt in der cloud speichern will, selbst aber zum Schutz vor Spionage im NSA-Ausschuss mechanische Schreibmaschinen zu verwenden gedenkt! Was du so trüb und lichtschwach in diesem Spiegel siehst, das ist der Wert deiner Privatsphäre; der Wert deines menschlichen Seins in den Augen derer, die sich darüber zu bestimmen erhoben haben.

Tief im Enddarm der USA

Hört, ihr Einwohner der BRD: Wer allen Ernstes die Frage aufwirft, ob ein als Zeuge gegen die Machenschaften der USA geladener Edward Snowden nach seiner Vernehmung an die USA ausgeliefert werden müsse, hat damit die Frage nach der Souveränität der Bundesrepublik Deutschland schon deutlich genug mit „Nein“ beantwortet.

Zitat des Tages

Schutz gegen Gefolgschaft, so beschreibt sich das Verhältnis von Fürst und Vasall.

Jakob Augstein

Obamas Problem

Das einzige Problem, das Friedensnobelpreisträger Barack „Ich habe jahrelang nichts gewusst“ Obama mit der Weltüberwachung durch den US-amerikanischen Weltüberwachungsdienst NSA hatte und hat, heißt Edward Snowden. Wären die NSA-Machenschaften nicht herausgekommen, hätte er — und niemand anders in Herrschaftspositionen der USA — niemals ein Problem damit gehabt. Ganz im Gegenteil, die morgendliche Lektüre des zusammengetragenen Herrschaftswissens im Geheimdienstberichte ist doch sehr hilfreich und zuweilen gar ein wenig unterhaltsam…

Die Herren in der Cloud

Über die bunten, paradiesischen Welten in euren Telefonen und Computern wachen die Herren der NSA hoch oben in der Cloud.

Die Nummer

Hat vielleicht mal jemand die Telefonnummer von Barack Obama für mich? Ich würde da nämlich auch gern mal anrufen und mich darüber beschweren, dass ich anlasslos überwacht werde.