Tag Archive: Mittelalter 2.0


Eltern-Schokolade

Wenn im Fernseher mitten in der Nacht auf einem teuer bezahlten Werbeplatz Reklame für Kindersüßigkeiten gezeigt wird, die klar an ein infantiles Bewusstsein gerichtet ist, dann spiegelt sich darin wider, dass ein erheblicher Anteil der Eltern nicht weniger kindisch als ihre Kinder ist; ein so erheblicher Anteil, dass er zur Zielgruppe für die Werbung taugt. Weit ist es nicht mehr zur zweiten Ausgabe des Mittelalters; es fehlt nicht so viel zu einer Gesellschaft, in der zwar jeder altert, aber niemand mehr erwachsen wird. Kein Wunder, dass man jetzt schon den Menschen ein Freiheitsrecht nach dem anderen scheibchenweise mit Abwehrzauber-Begründungen für die dumme Psyche entziehen kann, denn alle diese Rechte waren immer nur für Erwachsene gedacht, die nicht mehr mit der Psyche, sondern mit dem Verstande denken.

Nicht dem Zeitgeiste nacheifern…

Menschen, die sagen, dass die institutionalisere Religion nicht dem Zeitgeiste nacheifern dürfe, wollen damit in Wirklichkeit ausdrücken, dass es nur einen Zeitgeist gibt, dem die institutionaliserte Religion mit aller ihrer Kraft nacheifern soll, so schwierig dies auch ist: Dem Zeitgeiste des Mittelalters.

Kurz verlinkt

Die Zeit der Aufklärung ist vorbei. Willkommen in der Zukunft.

Islamophobie?

Religionskritik, die Ablehnung von rechtsfreien Räumen für Religionsgemeinschaften sowie eine Forderung nach Beseitigung von bestehenden Sonderrechten für Religionsgemeinschaften sind keine Phobie und keinerlei andere Krankheit, sondern ein genaues Wissen darum, was mit einer Gesellschaft passiert, welche die Religion nicht als private Angelegenheit betrachtet und somit sehr vernünftig und weise. Wer dabei allerdings Unterschiede zwischen den Religionen macht und dem Christentum Privilegien erhalten will, die anderen Religionen verweigert werden sollen, hat ebenfalls keine Phobie oder andere Krankheit, sondern ist ein freiheitsfeindliches und friedensverachtendes Arschloch, das intellektuell im Mittelalter stehengeblieben ist und deshalb anderen Menschen seine Vorstellungen über unsichtbare Begleiter aufzwingen will. Zur Religionsfreiheit gehört unabdingbar auch das Recht, nicht von Religion behelligt zu werden, wenn man dies nicht will.

Das neue „Denken“

Das moralische „Denken“ (inklusive aller darin eingebauten Doppelmoral, Heuchelei und Lüge) hat schon längst das rationale Denken beinahe vollständig und allerorten abgelöst und beschimpft die letzten Reste des um Licht und Einsicht ringenden Geistes mit den stärksten Schimpfwörtern, derer die Moral in ihren Dunkelkammern nur fähig ist — eine Vorwegnahme der Hexenprozesse, die genau die gleiche Moral aus allerhehrsten Motiven durchführen wird, wenn sie in nicht mehr allzuferner Zeit endlich vollständig dazu ermächtigt sein wird. Wer sich schon immer gefragt hat, wie es geschehen konnte, dass die geistigen Errungenschaften der Antike einfach verschwanden, ohne dass auch nur ein leiser Nachhall ihrer zurückblieb, schaue sich in der Jetztzeit um und entsetze sich über die Richtung, in welche überall die Menschheit taumelt.

Längst schon ausprobiert

Die Menschen in Europa haben schon einmal eine christliche Gesellschaft ausprobiert, die von Besitzenden beherrscht wurde. Man spricht nicht völlig grundlos vom dunklen Mittelalter.

Die Postmodernen

„Erwachsene Menschen, deren Gehirn so sehr von magisch-narzisstischen psychischen Mustern eingenommen ist, dass sie allen Ernstes daran glauben, dass man durch Sprechakte hokus pokus erst die Wirklichkeit schaffe, statt mit der Sprache Gedanken, Ideen und Beobachtungen mitzuteilen“, sagte der sehr müde wirkende Vorübergehende zu seiner Zeitgenossin, „hätten vor noch gar nicht so langer Zeit auch an Hexerei geglaubt. Und in der Tat, mehr als nur ein bisschen sind ihre Methoden bei der Gegnerbekämpfung von den Hexenjagden abgeschaut“.

Pinguin

„Du bist gar nicht so dumm und unwissend“, sagte der Vorübergehende zu seinem von Selbstzweifeln zerfressenen Zeitgenossen. „Immer, wenn du dich für dumm und unwissend hältst, solltest du dich daran erinnern, dass es erwachsene, gebildete und lebenserfahrene Menschen auf der Erde gibt, die jedes Medium und damit jedes Wissen zur Verfügung haben, das in der gegenwärtigen Zivilisation bereitsteht, und die trotzdem allen Ernstes daran glauben, dass ein Pinguinpaar den ganzen Weg von der Antarktis bis in den Nahen Osten gewandert ist, damit es in die Arche Noah kommt“.

Erwachen

Wer in der Moderne schläft, braucht sich nicht zu wundern, wenn er im Mittelalter aufwacht.