Es gibt so viele Politiker, die in einer Krise presse- und fernsehwirksam den starken Mann spielen wollen; aber so wenige Politiker, die zur Abwechslung einmal in einer Krise den klugen Mann spielen wollen. Und jene, die schon vor der Krise den klugen Mann spielen wollen, lassen sich ebensowenig finden, wie sich die Journalisten finden lassen, die anlasslose Intelligenz als den genau den Wert hinstellen, der sie ist. Klugheit und Voraussicht sind nun einmal nicht so toller Content, wenn man möglichst viele Menschen zu den vermarkteten Werbeplätzen ziehen muss, weil genau das nun einmal die Tätigkeit ist, für die ein Journalist bezahlt wird.