Tag Archive: Lüge


Vom Wahlkämpfen

Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt

Angela Merkel, Bundeskanzlerin der BRD (im Jahre 2008)

Betrugstechnik

Wer davon leben will, dass die Menschen auf einen Betrug reinfallen, der muss alles dafür tun, dass ihnen das offensichtlich Absurde und mit Leichtigkeit als falsch und erlogen Aufzeigbare plausibel erscheint. Egal, ob die Wirksamkeit wirkstoffloser Zuckerkugeln in der Homöopathie behauptet wird, ob perpetua mobilia als Freie-Energie-Maschinen verkauft werden oder ob die Hartz-IV-, Riester- und Lohndumping-SPD aus der Position einer aktiv gestaltungsmächtigen Regierungspartei allen Ernstes damit wirbt, dass sie sozialpolitische Kompetenz habe, die sie nach der Wahl endlich zu Sozialpolitik machen wolle — mit dem überall plakatierten Gesicht von Gerhard Schröders Generalsekretär als „Sympathieträger“.

Es ist eine große Zeit für Betrüger, der Enkeltrick ist Fleisch geworden.

Natürlich und regenerativ

„In der englischsprachigen Welt haben die Werber es schon längst geschafft, das Erdgas heißt dort normalsprachlich natural gas, genau so in der französischsprachigen Welt, wo vom gaz naturel die Rede ist“, sagte der Vorübergehende zu seiner Gefährtin im dunklen kapitalistischen Lügenwald aus Reklame, „aber ich finde, das geht noch nicht weit genug. Wenn man nur ein bisschen Geduld hat, bilden sich doch Erdgas, Erdöl und Kohle wieder von allein und ganz natürlich aus dem atmosphärischem Kohlendioxid. Von daher warte ich noch auf den ersten Werber, der von Erdgas, Erdöl und Kohle als natürlichen regenerativen Energiequellen spricht, begleitet von Bildern des synthetischen Photoshop-Paradieses aus blauem Himmel, grünen Bäumen und süßen Tieren, plakatiert an jeder stinkenden Straße“.

Trotz der Flut

So lange in der Bundesrepublik Deutschland Dörfer und Wälder zerstört werden, um im großindustriellen Maßstab Braunkohle aus der Erde zu graben — eine Substanz, für die es nur eine Nutzungsform gibt, nämlich sie anzuzünden, damit sie brenne — so lange soll mir kein dafür verantwortlicher Politiker mit seinen Lügen über den Klimaschutz und seinen diversen Verteuerungsideen „wegen des Klimas“ kommen. Egal, aus welcher Partei. Und erst recht egal, ob gerade eine schreckliche Flutkatastrophe geschieht, die diesem asozialen Pack von verlogenen Heuchlern als praktische Wahlkampf-Kulisse dient, um sich in Gummistiefeln vor die Kameras zu stellen und plitscheplatsch zum Hohn für die Toten den Furz ihrer Lügen aus dem eklen Arschmund zu entlassen.

Nein, Deutschland ist nicht nur gut vorbereitet, sondern bestens, ich wiederhole und gebe ihnen mein Ehrenwort als Politiker, bestens vorbereitet.

Tweet der CDU/CSU-Bundestagsfraktion (verifizierter Account) vom 24. Februar 2020, 18:36 Uhr: 👩‍⚕️🧫Keine Angst vor #Corona! Deutschland ist bestens vorbereitet: Wir haben ein sehr gutes Krankheitswarnsystem, ein Meldesystem und Pandemiepläne, nach denen im Ernstfall vorgegangen würde. Mehr dazu im Interview mit @MaagKarin. 👉https://www.cducsu.de/corona_deutschland

Erstaunlich, dass noch jemand diese kriminelle Vereinigung für glaubwürdig hält.

Quelle des Screenshots: Twitter

Die Lüge der Marktideologen

Die wichtigste, wirksamste, ständig wiederholte und inzwischen verbreitet als „Wahrheit“ geglaubte Propagandalüge der Marktideologen ist zweiteilig: Die Reichen haben sich ihren Reichtum selbst erarbeitet, und die Armen sind selbst schuld an ihrer Armut.

Beides ist nicht wahr (außer in sehr seltenen Einzelfällen, die sich bequem als Messfehler behandeln lassen), und schlimmer noch: Beides wird durch die Politik der Ideologen, die von diesem Glaubenssatz ausgehen, immer unwahrer. Die abhängig beschäftigten Menschen können sich noch so sehr anstrengen, einen schweren Stein eine Rampe hochzuschieben, sie werden niemals ihre eigene Pyramide erbauen.

Kultur

Jene, die zurzeit wegen der Coronaseuche ständig das Wort „Kultur“ im Munde führen, mit diesem Wort aber vor allem meinen, dass Geld für sie fließen soll, sind das genaue Gegenteil einer erfreulichen kulturellen Bereicherung.

Hochdruck

„Es ist doch klar, dass es nirgends voran geht, wenn die Menschen in ihrem PResseerklärungen immer ‚mit Hochdruck an der Lösung arbeiten'“, sagte der Vorübergehende zu seiner Zeitgenossin, und setzte fort: „Würden sie sorgfältig, überlegt, planvoll und entschlossen an der Lösung arbeiten, kämen sie auch voran, ja, auch mit Rückschlägen, Fehlern und Pannen, aber voran. In der atemlosen Phrase vom Hochdruck spiegelt sich nur allzudeutlich der Unwille, das öffentlich angegebene Ziel auch wirklich erreichen zu wollen, und in diesem Spiegel wird das vorgeführte Gestrampel als Theater offenbart“.

Zahlmeister

Zu seinem Zeitgenossen sagte der Vorübergehende, bevor er wieder aufs Fahrrad stieg: „Ich habe kein Auto. Ich bezahle immer nur für die Autos und für die Autoinfrastruktur der anderen Menschen und atme das Abgas dieser Autos ein. So schade, dass ich jetzt keine paartausend Euro Prämie dafür bekommen kann, dass ich mir ein neues Auto kaufe, um die Umwelt noch besser zu schützen und etwas gegen die Klimakatastrophe zu tun“.

Religionsgeschichte

Was bei den Kindern wie ein (zum Glück meist harmloser) Hang zur Grausamkeit aussieht, ist nichts als jene Ehrlichkeit, die allen Menschen auf dem Weg zum zivilisiert lebenden Erwachsenen durch soziale Ächtung und scharfe Sanktionen abtrainiert werden soll. Die Lüge und die Heuchelei kommt notwendig mit der Zivilisation, und die Zivilisation bricht zusammen, wenn Lüge und Heuchelei aufhören. Der Rest ist Religionsgeschichte.

Gewinn

„Lass dich nicht von den Journalisten irremachen, die PResseerklärungen abschreiben, als ob sie eine richtige Nachricht wären, und die dir deshalb zurzeit überall Wirtschaftseinbrüche und Verluste vermelden“, sagte der Vorübergehende zum Nachrichtengläubigen, „denn der Unternehmensgewinn ist letztlich nur jener Teil der Bilanz, den der Vorstand einer Aktiengesellschaft bei aller Trickserei und beim bestem Willen nicht mehr vor den Aktionären und vorm Finanzamt verstecken kann“.

Begierde

Kaum jemand würde unbedingt etwas haben wollen, wenn der das Objekt seiner Begierde vorher nur vollständig kennte. Werbung und Verpackung stellen nicht nur einseitig die Vorzüge dar, sondern versuchen ebenso einseitig die weniger wünschenswerten Eigenschaften und langfristigen Folgen eines Erwerbs zu verbergen — egal, ob es sich um ein industrielles Produkt oder einen Lebensgefährten handelt.