Diese Kinderfreunde und Kinderfreundinnen aus der Politik, die zum Schutz der Kinder am liebsten ein Grundrecht nach dem anderen abschaffen und einen totalitären Überwachungsstaat mit überall verdeckt arbeitenden Polizisten und Geheimdienstlern gegen die ganzen „potenziellen Täter“ aufbauen würden, wirkten in solcher propagandistisch eingenommenen Geste viel überzeugender, wenn sie jetzt schon damit begönnen, mit normaler Ermittlungs- und Justizarbeit die sexuellen Verbrechen an Kindern, die von der hl. röm.-kath. Kirche begangen wurden und begangen werden, strafverfolgen ließen und die Täter irgendwo einsperrten, wo sie keinen Schaden anrichten können. Oder. Wenn sie wenigstens den Zustand beendeten, dass für diese gottlos heuchelnde kinderseelenfressende Bande auch noch das Geld vom Staate eingesammelt wird und dass die Gehälter der Bosse diese Bande (so genannte Bischöfe) vom Staate bezahlt werden.

Werbeanzeigen