Tag Archive: Kälte


Das Schicksal der Radfahrer

Was für ein seltsames Schicksal diese Radfahrer aber auch haben, dass sie niemals von einem Autofahrer totgefahren, sondern stets nur von einem Auto erfasst werden. In der hirnfickenden Pseudoobjektivität der journalistischen Sprachgebräuche in Presse und Glotze spiegelt und bestärkt sich die eiskalte Menschengruppenverachtung der bürgerlichen Gesellschaft, die immer erst dann als Metastase des Faschismus erkannt und verworfen wird, wenn die verachteten Gruppen nach ihrer Herkunft, Sprache, Kultur oder Genetik benannt werden.

Advertisements

Wahnnorm

„Das Schlimmste an Menschen aus der Verwaltung, am deutlichsten noch an den beamteten zu beobachten“, sagte der Vorübergehende etwas erschöpft zu jemanden, der es gar nicht hören wollte, „ist diese kalte, empathielose, mechanische Gleichgültigkeit, mit der sie noch über das wahnhaftesten und kränkesten Zustände sprechen können, weil ihre Tätigkeit diese Stumpfheit jeden Tag von ihnen fordert. Immer, wenn ich das höre, ist mir zumute, als hallte irgendwo ganz leise im Tone mit, wie jemand beschreibt, wie er mit ganz sachlichen Maßnahmen die Öfen in einem nationalsozialistischen Menschenschlachthaus am Laufen hält und sich dabei schon auf seinen Feierabend mit seiner Familie freut“.

Spießers Paradies

Die „Paradiesvorstellungen“ der Spießer sind gruseligere und vor allem kältere Höllen als alles, was zwei Jahrtausende Christentum an neurotischen Höllenvisionen heiliggesprochen haben. Wer in solchen Höllen leben muss, hat allen Grund, die Toten zu beneiden.

Werd erwachsen!

Lasst die Kinder zu mir kommen, wehrt sie nicht ab! Die Herrschaft Gottes ist für Menschen wie sie.

Jesus aus Nazaret zugeschrieben, Lk.18:16

Der Vorübergehende hörte, wie die Mutter ihr Kind dazu aufforderte, „endlich erwachsener zu werden“, und er dachte sich dabei, dass der Kern dieser Aufforderung darin zu bestehen scheint, dass ihr Kind endlich still und ohne jede Äußerung eigener Wünsche und Widersprüche die Dinge so hinnehmen soll, wie sie sind, dass es also möglichst schnell genau so stumpf wie seine Mutter werden soll.

Screenshot Twitter. @mazur2und3 zitert einen Tweet von @uestra: 'Hallo. Das die Haltestellen so gebaut wurden hat seine Gründe. Wäre der Schutz größer, könnten Sie ihn nicht nutzen weil er von Schläfern besetzt wäre. MfG^bp' und merkt dazu an: '@uestra @HAZde @neuepresse @hliebe Das is ziemlich zynisch... So eine Antwort'. @uestra antwortet darauf: 'Wir bedauern es, wenn Sie unsere sachliche Antwort, subjektiv als zynisch wahrnehmen. ^os'. Mein Text dazu: 'Pragmatischer Umgang mit Obdachlosigkeit -- Wird aus völlig unerklärlichen Gründen von einigen Menschen als übler Zynismus wahrgenommen, aber nur ganz subjektiv. Was für ein Jammer!

Quelle des im Screenshot zitierten Tweets

Die „üstra“ dankt…

Hinweisschild in einer hannöverschen Straßenbahn: Auf der Linie 1 kann an einzelnen Hochbahnsteigen die jeweils vorderste und hinterste Tür eines 3-Wagen-Zuges leider nicht geöffnet werden. Bitte benutzen Sie in diesen Fällen eine benachbarte Tür! Wir danken für ihr Verständnis, üstra -- Dazu mein Text: Übrigens 'üstra', dieses 'Verständnis' für Ihre Unfähigkeit, Zuglänge und Bahnsteiglänge zueinander passend zu machen, für das sie sich so 'höflich' bei mir 'bedanken', das habe ich gar nicht...

Türen

Türen am Ihmezentrum

Hinweisschild im Ihmezentrum. Geradeaus geht es zum Fachbereich Jugend und Famile sowie zur Kindertagesstätte. Der Weg führt in einen wenig einladenden, dunklen Gang im Ihmezentrum.

Genetik

Menschenverachtende Reklame für ein Fitness-Studio: Deine Genetik ist keine Ausrede -- Jetzt in Hannover

Der Herr Nur, Mensch…

So oft sagt ein aktiver Menschenfeind nach seiner unmenschlichen Tätig- und Tätlichkeit, wenn man ihn darauf anspricht, zur zusätzlichen Verhöhnung seiner Opfer: „Ich bin doch auch nur ein Mensch“.

Ihmekrippe

KITA Ihmekrippe – Graffito-artiger Hinweis an einem Zaun am Ihmezentrum in Hannover-Linden, gegenüber vom Küchengarten.

Begräbnis

„Das Deprimierendste und Zermürbendste an dieser Trauerfeier“, sagte der Vorübergehende nach der Beerdigung, „ist ihr kalter, geschäftsmäßiger Ablauf gewesen“.