Tag Archive: Irrationales


Der Armutsverneiner

„Seltsam“, sagte der Vorübergehende zum Christen, der neben ihm ging, „du kannst sagen, das Reichtum ja gar keine Sache des Geldes, sondern des Herzens ist, ja, dass so viele Reiche in Wirklichkeit arm und so viele Arme in Wirklichkeit reich sind, ohne dass du von dieser Verneinung des Offensichtlichen Hirnkrämpfe bekommst. Aber wenn du sagen wolltest, dass die Sehkraft gar nichts mit den Augen zu tun habe, ja, dass so mancher Mensch mit geschlossenen Augen besser sehen könne als mit geöffneten, dann würdest du doch hoffentlich noch etwas bemerken“…

Werbeanzeigen

Der böse Mensch in Bambiland

Wer Angst vor den Menschen hat, hat vor allem Angst vor sich selbst.

Renato Guttoso

Der alternativ behauchte Kulturpessimist sagte (sinngemäß): „Man hätte die Erde so lassen sollen, wie sie ist. Man hätte niemals Kohle ausgraben dürfen, kein Erdöl an die Oberfläche der Erde pumpen dürfen, schon gar kein Uran aus den Bergen holen, um Kraftwerke damit zu betreiben. Der Mensch. Ist ein Feind der Natur, seit er sich nicht mehr darauf beschränkt, einfach spurlos zu vergehen. Und jetzt. Würde er am liebsten gar den Weltraum erobern, wo die Welt zur Wüste geworden“.

Und der Vorübergehende. Der das hörte. Antwortete: „Du gehst nicht weit genug in deiner Kritik an der menschlichen Kultur, deine Angst lässt deinen Gedanken auf halbem Wege stehenbleiben. Man hätte auch niemals die Bäume verlassen sollen, wenn du nur ein wenig weiter denkst. Oder. Die noch früheren Vorfahren des Menschen hätten niemals das Wasser verlassen sollen. Oder war es nicht so, dass das ganze Dilemma anfing, als irgendwelche DNA- oder RNA-Stränge sich in einer zeitlich weit entfernten schleimigen Pfütze darin einrichteten, von einer doppelten Lipidschicht umgeben zu sein, die in einem langen Prozess dann unsere Zellmembranen hervorbrachte? Was war das für eine Zerstörung von Umwelt! Die Erde ist nicht mehr die gleiche seitdem. Die gesamte Atmosphäre wurde in ihrer Zusammensetzung verändert und ist voll von hochreaktivem, gefährlichen Sauerstoff geworden, der ganz neue Mineralien hervorbrachte und übrigens auch das Klima veränderte. Denke deinen narzisstischen Angstgedanken zu Ende, damit du siehst, dass er das Leben verneint, und dann handele wie ein Lebender und tu ihn ab aus eigenstem Interesse! Und dann. Beginn am besten damit, das zu nutzen, was dich als Menschen auszeichnet — ein paar hundert Gramm organische Substanz im Schädel, die zu achtzig Prozent aus Wasser besteht. Denn diese Substanz. Ist die einzige Chance des Menschen für die Zukunft. Während du dich in der Nutzung deines Hirnes übst, wird das Antlitz der Erde immernoch von Wesen geprägt, die wir für unwichtig halten, von einzelligen Algen und Bakterien, die jeden Ort in ihren Lebensprozessen umgestalten. Und während du das in dein Bewusstsein tropfen lässt. Bescheide dich, du Mensch“!

Dieser Glaube der Bückgeister

Dieser Glaube der Bückgeister, die sie eine Erlaubnis benötigen, um frei zu sein…

Der innere Verkehrspolizist

Der Vorübergehende sagte zu seinem Zeitgenossen: „Wer heute im Internet freiwillig Geld für den Zugriff auf Musik bezahlt, der steht auch in einer kalten, nieselregnenden Nacht, wenn weit und breit kein Verkehr zu sehen ist fröstelnd und geduldig am Fußgängerüberweg und wartet darauf, dass die Ampel grün wird — nicht, weil es sinnvoll ist, sondern weil er sich den Polizeibeamten verinnerlicht hat und ihm aus sinnloser Angst zuvorkommt. Sämtliche Agitation der Contentindustrie ist bislang nur immer und immer wieder der Versuch gewesen, den Psychen der Menschen solche Angst und einen inneren Polizeibeamten zu implementieren, und das trotz der Dummheit dieses Versuches mit beachtlichem Erfolg.“

Alternativmedizin

Seltsam, dass es so viele Menschen gibt — einige von ihnen sogar in einflussreichen politischen Ämtern — die eine der Biologie, Physik und jedem Verstand widersprechende „Alternativmedizin“ ohne nachweisbare medizinische Wirksamkeit zum Standard für alle Menschen machen wollen, aber dass es keine Menschen gibt, die in gleicher Weise eine der Physik, Mathematik und jedem Verstand widersprechende „Alternativelektrotechnik“ ohne nachweisbare Funktionalität fördern wollen.

Störerhaftung

Eine juristische Idee der Marke: „Wenn ich den Täter einer Untat nicht dingfest machen kann, dann nehme ich halt jemanden anders, der diese Tat theoretisch irgendwie hätte verhindern können, zum Beispiel den Betreiber eines Webforums oder eines offenen WLANs, das bei der Tat eine Rolle spielte. Denn bei meinem Begriff von „Gerechtigkeit“ ist es im Grunde egal, wer da bestraft wird, und es ist wichtig, dass überhaupt jemand bestraft wird — denn das Recht, wie ich es an meinem CDU-Stammtisch verstehe, besteht ausschließlich in der Lust an der Rache, denn nur die konsequent ausgeführte Rache kann das Unheil des Unrechtes heilen. Ich glaube auch fest daran, dass Jesus Christus völlig unschuldig für die Taten anderer Menschen hingemordet wurde und dass das eine vollwertige und heilsame Sühnung war, auch für mich. Und wenn mein Denken noch einen kleinen Tick magischer und irrationaler wäre, dann würde ich im gleichen Glauben auch Hexen verbrennen — und dafür sorgen, dass diese Vorgehensweise in heiligen Gesetzbüchern festgeschrieben wäre; schließlich muss doch alles seine Ordnung und sein Maß haben.“

Naturschutz

Er sprach so scheinbar rational von der Wichtigkeit des Naturschutzes, dass es fast überzeugend klang. Doch mit „Naturschutz“ meinte er, wann immer man das Wort vorsichtig nach seiner Bedeutung abklopfte, dass „die Natur vom Menschen getrennt“ werden müsse, dass das zivilisatorische Agieren des Menschen also nicht ein Natürliches sei. In der scheinbaren Rationalität der Forderung nach dem Erhalt der natürlichen Lebensbedingungen verlarvte sich die Irrationalität des menschlichen Narzissmus, die scheinbar unausrottbare Auffassung, dass der Mensch über die gemeine Natur erhaben sei. Es war nur ein Spiegelbild des unbändigen und oft brutalen menschlichen Gestaltungsdranges, welcher der Welt seinen Stempel aufdrückte und aufdrückt; ein Spiegelbild, das sein Urbild anfeindete, aber dabei. Genau so unreflektiert wie dieses war.

Der irrationale Irrsinn der Börse

Zitat ARD-Videotext, Seite 711, Stand 12. Januar 2010, 19.42 Uhr:

DAX wieder unter 6000 Punkte

Der schwache Start in die US-Quartalsberichtssaison mit roten Zahlen des Aluminium-Konzerns Alcoa und die Aussicht auf eine straffere chinesische Geldpolitik haben den deutschen Aktienindex am Dienstag deutlich belastet.

Der Dax schloss erstmals in diesem Jahr wieder unter der psychologisch wichtigen Marke von 6000 Punkten. Der Leitindex verlor insgesamt 1,61 Prozent auf 5943,00 Punkte. Der MDax gab um 1,75 Prozent auf 7781,52 Punkte nach. Der TecDax sank um 1,33 Prozent auf 842,09 Punkte.

Nichts macht den irrationalen bullshit der mit vielen Zahlen notdürftig und verlogen als „objektiv“ verkauften Berichterstattung über das Börsengeschehen — die übrigens nur deshalb in den letzten zehn Jahren so viel Raum in den Nachrichten gewonnen hat, damit auch der letzte Idiot mit dem Zocken an der Börse anfange und diesem von der wirklichen Wirtschaft emanzipierten Wahnsinn mit ordentlich sauer verdientem Geld ausstatte — so unabweisbar deutlich, wie die ständige Betonung der „Psychologie“ in allen diesen Meldungen. Eine Mischung aus billigem Zauber und schäbigem Poker ist es, woran sich die gesamte Gesellschaft orientieren soll. Egal. Wer dabei alles draufgeht.