Tag Archive: Intelligenz


Wertgefühlerwerb

Das Gefühl für den Wert der Gesundheit erwirbt ein Mensch erst durch eigene Krankheit, niemals durch abstrakte Vorstellungen. Leider erwirbt ein Mensch niemals das Gefühl für den Wert der eigenen Intelligenz durch eigene Dummheit, sondern ganz im Gegenteil.

Ordnung

Der Zweck des Verstandes besteht nicht darin, Erfahrungen zu machen, sondern darin, diese Erfahrungen zu ordnen, um im besten Fall die in den Erfahrungen liegenden Muster zu erkennen.

Übertreffen

Der Vorübergehende sagte zu seinem Zeitgenossen: „Sport ist in gewisser Weise das Gegenteil von Intelligenz. Ein Sportler versucht, andere Sportler zu übertreffen, selbst noch in den dümmsten Tätigkeiten, und er misst sich an den Ergebnissen in diesem Wettbewerb. Ein intelligenter Mensch versucht hingegen, sich selbst zu übertreffen. Deshalb ist der intellektuelle Nährwert dessen, was Sportler aller Art von sich geben, wenn man sie einmal sprechen lässt, auch so eine Mangelkost“.

Fehler

Wer offen und ohne Einschränkung zugibt, einen Fehler gemacht zu haben, zeigt damit auch, dass er ein bisschen schlauer als gestern geworden ist. Es ist erstaunlich, wie selten diese Geste unter Politikern ist…

Nutzen

Was nützt uns die schönste „künstliche Intelligenz“, wenn wir keine natürliche Intelligenz mehr haben?

Schönheit

Die Schönheit eines Menschen ist seine Intelligenz. Alles andere ist Verpackung.

Die Genialen

Die Genialen sind die, denen das Selbstverständliche und Offensichtliche zum ersten Mal aufgefallen ist.

Interesselos

Dass es noch keinerlei Kontakt mit einer dieser technischen außerirdischen Intelligenzen gegeben hat, die es allein in unserer Galaxie unzählig geben muss, könnte ein Spiegelbild der Tatsache sein, dass langlebige technische Intelligenzen mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln etwas Wichtigeres als ihre Expansion verfolgen, nämlich die Sicherung ihrer eigenen Lebensgrundlagen. Denn jene, die sich nicht um die Sicherung ihrer eigenen Lebensgrundlagen kümmern, sind nach astronomischen Maßstäben nicht sehr lange aktiv, sondern fallen recht schnell in einen vortechnischen Zustand zurück, wenn sie nicht aussterben.

Lernvorgang

„Du bist intelligent und hast die Fähigkeit, aus deinen Fehlern zu lernen“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „und du wirst noch viel lernen“.

Verschwörungstheorien

Als der Vorübergehende von seinem Zeitgenossen gefragt wurde, ob er an Verschwörungstheorien glaube, antwortete er nach kurzem Nachdenken nur mit einer Gegenfrage: „Was ist eine Verschwörungstheorie“?

Der Zeitgenosse rang um Worte und benannte Beispiel um Beispiel, eines absurder als das andere, aber konnte auf mehrfache Nachfrage nicht erklären, was eine Verschwörungstheorie sein soll.

Da kam ihm der Vorübergehende zur Hilfe: „Eine Verschwörungstheorie ist es doch, wenn man davon ausgeht, dass Menschen sich dazu verabreden, gemeinsame Ziele zu verfolgen, dass sie sich dann in ihrem Aktionen koordinieren und dabei vor anderen Menschen nicht unbedingt deutlich machen, dass sie zusammenarbeiten, so lange diese Offenheit dem gemeinsamen Ziel mehr schadete als nutzte. Das machen Menschen überall, in jeder Schulklasse, in jedem Büro, in jedem Betrieb, in jedem Verein, in jeder Amtsstube, ja, in jeder Kneipe und auf vielen Kinderspielplätzen. Eine Verschwörungstheorie ist es, wenn man davon ausgeht, dass sich Menschen so verhalten, wie sie sich normalerweise verhalten. Wenn du mich fragst, ob ich an eine Verschwörungstheorie glaube statt mich zu fragen, ob ich an normales menschliches Verhalten glaube, dann halte ich es für möglich, dass du einer langfristigen Verschwörung der Publizistik auf dem Leim gegangen bist, die durchwegs derart abwegige Wörter für das Gemeine und Gewöhnliche im Menschen verwendet, damit vor der Mehrzahl der Menschen besser das Allzumenschliche, Egoistische und Kriminelle in Politik und Wirtschaft verborgen werden kann — und damit jeder als Spinner, Irrer und Nazi bloßgestellt werden kann, der das Allzumenschliche, Gewöhnliche, Gemeine, Egoistische und Kriminelle in Politik und Wirtschaft sieht und benennt“.

Als der Zeitgenosse dann sagte: „Aber Verschwörungstheorien sind absurd“, sagte der Vorübergehende nur: „Viele Theorien sind absurd. Intelligenz zeigt sich nicht nur im folgerichtigen Schließen und Argumentieren, das sogar ein dummer Computer hinbekommt, sondern am Geschmack, den man mit seinen Ideen hat“.

Klugheitsschlaf

Gebt den Leuten mehr Schlaf — und sie werden wacher sein, wenn sie wach sind

Kurt Tucholsky

Smart Home

Menschen mit einem smart home sind Menschen, die keine „intelligenten“ Fernseher, digitale „Assistenten“, „smarte“ Steckdosen, „internetfähige“ Überwachungskameras und auch keine sonstigen von jedem Journalisten und Werber bejubelten Abhör- und Spähwanzen in ihrer Wohnung haben, ohne sich mit dieser Haltung gleich vom technischen Fortschritt oder vom Internet auszuschließen. Was an diesen Wohnungen so intelligent ist? Der Bewohner ist es.