Tag Archive: Horst Seehofer


Wirkungsgleich

Im momentan so häufig im CDU-CSU-Koalitionsstreit verwendeten Blendwort „wirkungsgleich“ schwingt unüberhörbar mit, wie die politischen Gestaltungsideen in möglichst unklarer und somit volksverdummender Sprache verpackt werden sollen. Es darf ja gern etwas hübscher oder nebulöser klingen, doch die Hauptsache dabei ist, dass es in seiner Wirkung gleich bleibe.

Advertisements

Mühe

Wenn die Mitglieder der Classe politique sich bei den Sorgen und Problemen der Menschen in der BRD — von Elendslöhnen über Hungerrenten über Wohnungsmangel bis hin zum Pflegenotstand — nur halb so viel aktive Mühe geben würden wie gegenwärtig beim Versuch des Machterhaltes, dann sähe vieles in der BRD etwas besser aus.

„Der Islam gehört nicht zu Deutschland“

Der Vorübergehende sagte, als er an Seehofers Widerhall vorüberging: „Ich warte ja immer noch auf ‚Das Internet gehört nicht zu Deutschland‘, gefolgt von weitgehenden, faschistoiden Forderungen nach dem Herzen des Stammtisches“.

Heimatministerium

„Mit denen, von denen seit drei Jahrzehnten ‚Flexibilität‘ eingefordert wird, also die im Zweifelsfall mit existenzbedrohenden Sanktionen erzwungene Bereitschaft, für einen schlecht bezahlten Job ihre Sozialkontakte aufzugeben und innerhalb der BRD umzuziehen, mit denen kann man es ja machen“, sagte der Vorübergehende zum Zeitungsleser, „denen kann man die Abwehr weiterer Flüchtlinge und die Ausweitung der permanenten Menschenüberwachung als ‚Heimatministerium‘ verkaufen. Die beim Volksverdummen stets recht wertneutral vorgehende Angela Merkel, die diesen Verkauf versucht, wäre sicherlich auch in der DDR etwas geworden, vielleicht sogar irgendwann einmal Vorsitzende des Politbüros“.