Tag Archive: Gesundheit


Esst, was euch schmeckt!

Nach Jahrzehnten meines Lebens, in denen ich lt. einer Vielzahl gleichlautender, alldurchwaltender Stimmen der Lebensmittelindustrie, ihrer Werber und der stinkenden Brüder der Werber, der Journalisten, nicht mehr essen, sondern mich ernähren sollte — und zwar im Nachhall religiöser Askese vorwiegend von nicht so schmackhaftem und oft wenig nahrhaften, aber dafür angeblich „gesundem“ Zeug — freuen mich solche Artikel ganz besonders:

Es fehlt also vollumfänglich an echter Kausalevidenz, was bedeutet: Es gibt keine validen Ursache-Wirkung-Beziehungen zwischen Ernährung und dem Schutz vor Krankheiten. Somit entbehrt die Ernährungsforschung jeglichen Beweises, dass beispielsweise Gemüse unser Herz-Kreislauf-System schützt, „gesunde“ Ernährung Krebs verhindert oder Pommes ungesund sind – und diese Kausalitäten wird es aufgrund der massiven Limitierungen durchführbarer Ernährungsstudien auch niemals geben. Stattdessen benebelt man die Bürger mit „Gesundheitswolken“ ganz schwacher Korrelationen, also einfacher statistischer Zusammenhänge – und suggeriert damit zu wissen, welche Ernährung gesund hält. Doch der Dunstschleier „ökotrophologischer Nebelkerzen“ wird zunehmend durch aktuelle Studien aufgelöst – und hinter dem vernebelten Blick offenbart sich ein klarer Fokus auf die Wahrheit, auf das ökotrophologische Universalcredo: Nichts Genaues weiß man nicht.

Wertgefühlerwerb

Das Gefühl für den Wert der Gesundheit erwirbt ein Mensch erst durch eigene Krankheit, niemals durch abstrakte Vorstellungen. Leider erwirbt ein Mensch niemals das Gefühl für den Wert der eigenen Intelligenz durch eigene Dummheit, sondern ganz im Gegenteil.

Kopfkrank

„Du bist gesund, sagst du, und es wäre schön für dich, wenn es wirklich so ist“, sagte der Vorübegehende zu seinem konformistischen Zeitgenossen, um sogleich mit der Frage „Aber warum denkst du nie?“ fortzusetzen.

Auf dem Glaubulimarkt präsent

Wenn nach einer aktuellen repräsentativen Umfrage nur rd. ein Drittel der Bevölkerung an Homöopathie glaubt, aber die große Mehrheit der Ärzte in der BRD diesen Hokuspokus mitvermarktet und nahezu jede Apotheke in der BRD homöopathische Geistheilungsmittel, in denen die Geister längst vollständig entschwundener Substanzen angeblich eine Wirkung entfalten sollen, verkauft und im Regelfall offensiv (mit teils aufwändiger Schaufensterreklame) vermarktet, dann entsteht der Eindruck, dass Ärzte und Apotheker überdurchschnittlich häufig noch auf die durchschaubarste Quacksalberei reinfallen.

Die Unterstellung, dass Ärzte und Apotheker einfach nur geldgierig sind und die Gesundheit von Menschen neben ihrem Hauptziel des Geldmachens als ein minder wichtiges Ziel betrachten, ist die einzige Alternative zur Annahme einer derart dummen Leichtgläubigkeit hochgebildeter Menschen.

Glaubt nicht alles, was euch der Arzt erzählt! Der Apotheker betrügt euch sowieso, wo er nur kann.

Die Prämie

Tweet von @ChocoCake_Marie vom 15. Juli 2020, 19:59 Uhr -- Foto einer Dose Nivea und einer Tafel Schokolade, Ritter Sport, Weiße Mango Maracuja -- Tweettext: Darf ich vorstellen: meine Corona Prämie. Ich war Wochenlang auf Isolationsstation als Gesundheits- und Krankenpflegerin. Mit PSA. Wenn sie da war. Wir haben Einmal - Kittel voller Schweiß nach 5h aufgehangen, und sind nach 10min Pause in die verschweißten Kittel wieder rein.

Weitere Ergänzungen:

Ich habe Patienten mit FFP2 Maske abgesaugt. Meine Maske mehrere Dienste lang getragen. Waren ja keine Neuen da. Ich habe Hand gehalten, wenn wir nichts mehr tun konnten. Und habe in spezielle Leichensäcke verpackt, wenn es vorbei war. Habe Angehörige getröstet. Aber naja.

Werde nie vergessen wie die Patienten recht akut mit der o2 Sättigung gefallen sind, ich habe versucht abzusaugen, aber es war alles so zäh. Keine Chance. Die unzähligen Ampullen Morphin die ich verabreicht habe, um die Schmerzen etwas zu nehmen.

Aber immerhin gibt es eine Prämie, wenn man neue Autos kauft. Und auch ansonsten tut die Bundesregierung und die Europäische Union alles, um die Wirtschaft wiederzubeleben.

„Erinnerst du dich noch“, sagte der Vorübergehende lächelnd zu seinem angesichts der Corona-Seuche kurz vor einer völlig irrationalen Panik stehenden Mitmenschen, „wie die Bertelsmann-Stiftung im Sommer des letzten Jahres öffentlich einforderte [Archivversion], die Anzahl der Krankenhäuser in der Bundesrepublik Deutschland um rd. sechzig Prozent zu reduzieren, um die Versorgungsqualität für die Patienten zu verbessern und die Engpässe bei Ärzten und Pflegepersonal zu mildern. Das sind die Halunken aus der Reichstagslobby, denen die CDU, die SPD, die CSU, die FDP, die Grünen und letztlich auch die AfD hörig sind; das sind die Halunken, deren Stimme in Presse und Glotze jeden Tag bis zur Unerträglichkeit verstärkt wird; und wegen solcher Halunken läuft es in der BRD genau so, wie es in der BRD Kohls, Schröders und Merkels nebst aller ihrer Speichellecker läuft. Nicht nur im Gesundheitswesen. Was gesät wird, das wird geerntet und gefressen. Guten Appetit“.

Anfang

„Bevor er seine Gesundheit und so vieles von seinem Verstand verloren hat“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen über einen gemeinsamen Bekannten, „hat er seine Selbstachtung verloren. Der Rest war folgerichtig“.

Gesundes Leben

Zu viele Menschen leben wesentlich gesünder, als ihnen gut tut.

Folgerichtig

Wer Krankenhäuser und Arztpraxen zu Wirtschaftsbetrieben macht, braucht sich hinterher nicht darüber zu verwundern, dass Ärzte zu Krämern geworden sind.

Ärzte

Ärzte: Menschen, die ihren Patienten gern mehr zum Einnehmen verschreiben, damit sie auch selbst mehr einnehmen.

Fitness

Ein ungeübtes Gehirn ist sehr viel schädlicher für die Gesundheit als ein ungeübter Körper.

Unmögliche Diagnose

„Stell dir nur vor“, sagte der Vorübergehende zu seiner betrübten Zeitgenossin, „der Psychotherapeut würde zu dir sagen ‚Sie sind nicht depressiv, sie haben ganz einfach nur ein beschissenes Leben‘ — da würde doch sein ganzes Geschäftsmodell den Bach runtergehen“.