Tag Archive: Geld


Sonderfall

„Dass unter den Bedingungen eines Gravitationsfeldes auch immer alles nach unten fallen muss“, sagte der Vorübergehende, als er sich unter Schmerzen bücken musste. Und er setzte fort: „Nur dieses böse, gesetzlose Geld, das ist lufteleicht wie die Psyche und fällt immer nur nach oben“.

Geldwertschätzung

In der gegenwärtigen Gesellschaft werden die Menschen, denen andere Menschen ihre Kinder anvertrauen, mieser bezahlt als die Menschen, denen andere Menschen ihr Geld anvertrauen. Der Rest. Ist nur noch folgerichtig.

Kinder Überraschung

„Wenn du vor zwanzig Jahren dein Geld in Überraschungseier angelegt hättest“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „dann hättest du viel mehr Profit als mit jedem börsennotierten ‚Wertpapier‘ machen können. Dummheit ist ein gutes Geschäft, und da, wo die Menschen den Preis einer Sache für ihren Wert halten und den Nutzen einer Sache für irrelevant, da ist die Dummheit besonders groß“.

Giftstoff

Die Menschen müssen lernen, Geld als einen hochgefährlichen Giftstoff zu betrachten und zu behandeln. Es ist Gift für die menschliche Psyche.

Die Abschaffung des Bargeldes

Wer das Bargeld komplett abschaffen will hat entweder einen akuten Realitätsverlust oder träumt vom Endsieg der Überwachung

Liebe Regierung — Wer braucht schon Bargeld

Bargeld sofort!

Außenwerbung eines Pfandleihers: 'Bargeld sofort. Beleihung von Technik und Schmuck.' -- Im Schaufenster spiegelt sich die Stadt mit ihren vielen Möglichkeiten, das Geld wieder auszugeben. Vor dem Fenster ist eine leere Bierflasche abgestellt.

Das Geld

Nach der Massenpanik mit 36 Toten in Schanghai stehen die Menschen in der chinesischen Hafenmetropole unter Schock […] Auslöser waren aber offenbar Coupons oder Neujahrsgeld, das wie 100-Dollarscheine aussah und das jemand aus einem Club im dritten Stock auf den überfüllten Platz geworfen hatte.

Die Leute hätten gerufen „da wird Geld geworfen“; viele hätten die Scheine aufsammeln wollen. Daraufhin sei Chaos ausgebrochen und die ersten seien niedergetrampelt worden, berichteten Augenzeugen

tagesschau.de — 36 Tote bei Massenpanik am Silvesterabend: Shanghai unter Schock

Nachtrag, 2. Januar 2014, 19:15 Uhr

Ein Polizeisprecher wies Berichte von Augenzeugen zurück, wonach nachgemachte Geldscheine, die aus einem Fenster geworfen wurden, das tödliche Gedränge auf der Uferpromenade der Hafenstadt ausgelöst hätten. „Das passierte nach der Massenpanik“, sagte er

tagesschau.de — Nach Massenpanik mit 36 Toten: Polizei in Schanghai räumt Fehler ein

Die kapitalistische Gesellschaft

In einer kapitalistischen Gesellschaft, die den darin lebenden Menschen ihren Stempel einprägt, gibt es vor allem zwei Probleme. Das erste, dass Dinge getan werden, nur weil sie von jemanden bezahlt werden. Und. Das zweite, dass Dinge nur getan werden, weil sie von jemanden bezahlt werden.

Alles wird dem neufrommen Kult am Gelde geopfert

Es ist bewiesen, dass wir mit der Nahrung, die übrigbleibt, die Hungernden ernähren könnten. Wenn Sie Fotos von unterernährten Kindern in verschiedenen Teilen der Welt sehen, dann schlägt man die Hände über dem Kopf zusammen, das ist nicht zu verstehen! Ich glaube, wir sind in einem Weltwirtschaftssystem, das nicht gut ist… Wir haben das Geld in den Mittelpunkt gestellt, den Geldgott. Wir sind in den Götzendienst des Geldes verfallen… Wir schließen eine ganze Generation aus, um ein Wirtschaftssystem aufrecht zu erhalten, das nicht mehr zu ertragen ist. Ein System, in [sic!] das Krieg führen muss, um zu überleben… Aber weil man keinen Dritten Weltkrieg führen kann, führt man eben regionale Kriege. Und was bedeutet das? Dass Waffen produziert und verkauft werden, und dadurch sanieren sich die Gleichgewichte der … großen Weltwirtschaften.

Jorge Mario Bergoglio, in den staatsfrommen Medien gern als „Papst Franziskus“ bezeichnet

Wenn ein Finger des Großpfaffen auf den zurzeit zusammenfassend als „Wirtschaft“ bezeichneten Raub am größten Teil der Menschheit deutet, dann deuten drei recht blutige Finger zu den Großräubern und Großmördern des Vatikan und des Katholizismus zurück. Ja, beinahe möchte man denken, dass das Bedauern des Popen übers Unrecht gar deutlich kleiner wäre, wenn dieses Unrecht nur wieder dem Einfluss seiner Totenkult- und Todeskirche zugute käme, die natürlich auch weiterhin mit Appell an die konzentrierte Angst in der menschlichen Psyche ihre bewährte Versicherungsleistung verkauft, die erst nach Eintritt der Verwesung ausgezahlt wird — in kontinuierlicher Kooperation mit allem, was auf dieser Welt mörderisch, verdummend und ausbeutend ist.

Möge der feine Herr Borgoglio mal mit dem politisch organisierten Katholizismus in Norwegen (Zentrumspartei) reden, der gerade Bußgelder und Gefängnisstrafen für Bettler einzuführen gedenkt!

Blüheschnell

Bitcoins, diese Tulpen des digitalen Zeitalters!

Es macht nicht glücklich

Jeder Besitzende weiß, dass Geld allein nicht glücklich macht, wenn es einem nicht auch noch gehört. Deshalb tut der Besitzende ja auch alles dafür, die Besitzverhältnisse zu erhalten.

Atemloses Zählen

Es wäre schon viel gewonnen, wenn jeder, der glaubt, dass „die Wirtschaft“ wichtiger als der Schutz und Erhalt der Lebensmöglichkeiten auf der Erde sei, einfach die Luft anhielte und stattdessen sein Geld zählte.