Tag Archive: Geheimdienste


Abhören unter Freunden geht gar nicht!

Das Problem sind nicht die Dänen, auf die sich Journalismus, Angela Merkel und Emmanuel Macron in ihren lachhaften Forderungen einschießen; das Problem sind freidrehende Geheimdienste im rechtsfreien Raum. Und die gibt es nicht nur in Dänemark und in den USA, die gibt es insbesondere auch in der Bundesrepublik Deutschland. Das sind dermaßen geheime Dienste, dass die Akten über die im geheimdienstlich stark beobachteten Umfeld operierende Mörderbande NSU für 120 Jahre als Staatsgeheimnis weggeschlossen wurden. Vermutlich, weil nähere Einzelheiten die Bevölkerung nur beunruhigen würden. Frau Merkel! Wenn sie etwas gegen dieses Problem mit den freidrehenden Geheimdiensten tun wollen, dann fangen sie genau jetzt damit an, und zwar hier vor Ort, hier in der BRD! Das können sie, wenn sie das wollen. Selbst, wenn es erhebliche Widerstände gibt, anfangen kann man mit so etwas immer. Aber ersparen sie mir und den Rest der Bevölkerung ihr Propagandageschwätz, dass eine möglichst lange Phase des „Weiter so“ einläuten soll.

Ach, sie möchten lieber immer noch die gesamte Bevölkerung verdachtsunabhängig überwachen lassen, obwohl das als klar menschenrechtswidrig mehrfach vom Europäischen Gerichtshof kassiert wurde? Ich verstehe, Frau Merkel. In die DDR können sie leider nicht mehr gehen, aber in Nordkorea soll das Wetter im Sommer auch ganz schön sein! Ich wünsche ihnen dort von ganzem Herzen ein schönes Leben! Tschüss.

Nach Geheimdienstinformationen

Journalisten aus Presse und Glotze, die euch Behauptungen „nach Geheimdienstinformationen“ als Tatsache melden oder derart unseriöse Informationen überhaupt vermelden, belegen in Spiegel eben dieser Staatsfrömmigkeit, dass sie jede Meldung ungeprüft übernehmen würden.

Bedingungsloses Grundeinkommen

Die Geheimdienste der BRD sind und bleiben so etwas wie ein bedingungsloses Grundeinkommen für organisierte, gewaltbereite Neonazis.

Gut gemachte Terrorangst

Mit wie großem Aufwand jetzt den Menschen die Angst vorm Terror eingeimpft wurde, und wie gezielt ihnen allmedial in die Augen gestanzt wird, wie ein bekämpfenswerter, unmenschlicher Terrorist aussieht! Doch. Der einzige Terrorismus, der in den letzten Jahren der Bundesrepublik Deutschland Menschen ermorden konnte, war der rassistisch-neonationalsozialistisch motivierte Terror der Mordbrenner vom „NSU„, dessen aus Überzeugung handelnde Unterstützer offenbar so tief in die Polizeien und Geheimdienste der Bundesrepublik Deutschland verflochten sind, dass noch während der Ermittlungen flugs die Akten in den Schredder wanderten. Gar nicht erstaunlich, wie auf diesem Hintergrund das Bild vom gefährlichen, in jedes Leben als ständige Drohung hineinragenden „Terrorismus“ aussieht, das von den gleichen Polizeien und Geheimdiensten mit der spektakulären Absage eines Fußballspieles ins allgemeine Bewusstsein verankert werden soll — es sieht exakt wie ein Abziehbild aus der Propaganda neonationalsozialistisch motivierter Gewalttäter aus.

Die „Staatskrise“

Eine Journaille, die erst dann bemerkt, was für ein Staat die USA sind, wenn die Geheimdienste der USA zur Abwechslung auch einmal das tun, was alle Geheimdienste dieser Welt tun: An möglicherweise interessanten Stellen Informationen beschaffen. Eine Journaille, die nicht bemerkt, was für ein Staat die USA sind, wenn die Geheimdienste der USA das tun, was man sonst vor allem von den dienstbeflissenen Schergen mörderischer Regimes der jüngeren Vergangenheit kennt: Möglichst jeden Menschen anlasslos und permanent überwachen — und weils die USA sind, dieser staatgewordene Götze des Planeten, über dessen Haupt zum Hohn ein Banner der Freiheit in den kalten Lüften hängt, damit die zertrampelten Leichen unter den Füßen nicht mehr so leicht gesehen werden, dies eben auf der ganzen Welt. Und. Journalisten im Brote der Verlagsmilliardäre, die möglichst viele bedeutungsschwere Wörter zu erstaunlich dunklen Texten aufbauschen, in denen von schweren Staats- und Vertrauenskrisen die Rede ist, weil die Spione zur Abwechslung mal althergebracht spionieren, statt einfach nur jeden verdammten Menschen auf diesem Überwachungsplaneten durch möglichst lückenlose Überwachung jeder Kommunikation unter Kontrolle zu halten.

Tja, wer diese intelligenzverachtenden Pressemachwerke auch noch kauft und sich seine politische Deinung daran bildet, der hat wahrlich seine Freiheit nicht verdient: Zeitungsleser! Geh auf deinen Hundeplatz! Morgen schon kommen deine Borgimplantate…

Ohne weitere Worte

Drei Schlagzeilen untereinander, zusammengestellt von Google News: Bundesregierung nimmt Bericht über britsche Internet-Überwachung sehr ernst, die Bundesregierung hat auf einen Bericht darüber mit Sorge reagiert. Und. BND rechtfertigt Internet-Programm, um flächendeckend E-Mails abzufangen und auszuwerten. Und. Das Internet ist für uns alle Neuland, die lustigsten Bilder...

Quelle des Screenshots: Google News