Tag Archive: Flüchtlinge


Des Knastes neue Sprachkleider

Wenn einem Ding aus Propagandagründen ein neuer Name gegeben wird, dann ändert sich der Charakter dieses Dinges nicht. Ein „Transitzentrum für Flüchtlinge“ ist nichts anderes als ein Abschiebeknast. Und eine „Rücküberführung“ ist — so lange es dabei nicht um eine Leiche geht — nichts anderes als eine Abschiebung.

Advertisements

Wirkungsgleich

Im momentan so häufig im CDU-CSU-Koalitionsstreit verwendeten Blendwort „wirkungsgleich“ schwingt unüberhörbar mit, wie die politischen Gestaltungsideen in möglichst unklarer und somit volksverdummender Sprache verpackt werden sollen. Es darf ja gern etwas hübscher oder nebulöser klingen, doch die Hauptsache dabei ist, dass es in seiner Wirkung gleich bleibe.

Mühe

Wenn die Mitglieder der Classe politique sich bei den Sorgen und Problemen der Menschen in der BRD — von Elendslöhnen über Hungerrenten über Wohnungsmangel bis hin zum Pflegenotstand — nur halb so viel aktive Mühe geben würden wie gegenwärtig beim Versuch des Machterhaltes, dann sähe vieles in der BRD etwas besser aus.

Retter in den Knast!

Von der Idee, Menschen für die Rettung von Flüchtlingen in Seenot zu kriminalisieren und vor Gericht zu stellen, ist es gar nicht mehr so weit zu einer Fortsetzung, die darin besteht, Feuerwehrmänner zu kriminalisieren und vor Gericht zu stellen, wenn sie ein brennendes Flüchtlingsheim löschen.

Das Boot bleibt hier…

„Faszinierend“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen an der Nachrichtenzitze der Contentindustrie, „dass die Fluchtursachen bekämpft werden sollen, indem es nicht mehr zu einem Export von Schlauchbooten nach Afrika kommt, dass der Export von Kriegswaffen zum effizienteren Umbringen von Menschen aber auch in Zukunft kein Problem sein wird. Man könnte ja beinahe glauben, dass die Politik besser von den Kriegswaffenfabrikanten als von den Schlauchbootfabrikanten geschmiert wird“.

Jetzt Facebook-Fan werden!

Screenshot der mobilen Website des Stern -- Feldarbeit und Co.: Wie Flüchtlingskinder in der Türkei als billige Arbeitskräfte missbraucht werden -- Jetzt Facebook-Fan werden

Screenshot via @benediktg@gnusocial.de.

Polizeilicher Ekel vor der BRD

Tweet von @tagesspiegel vom 24. April 2016, 19:12 Uhr: Polizisten ekeln sich vor Unterkunft bei #Obama-Besuch. Kaserne war zuvor Aufnahmeeinrichtung für #Flüchtlinge.

Hochangesehene Flüchtlinge

Aber es gibt doch hochangesehene Flüchtlinge in der BRD, zu deren Vermeidung keine dreckigen Milliardengeschäfte mit türkischen Autokraten gemacht werden und deren Abschiebung niemals ernsthaft versucht wird: Steuerflüchtlinge.

Menschenrechte

So lange es nicht ein unabdingbares und niemals bestreitbares Menschenrecht ist, ohne den kollektiven Irrsinn des Kriegs zu leben; so lange dieses unabdingbare und niemals bestreitbare Menschenrecht, ohne den kollektiven Irrsinn des Kriegs leben zu können, nicht dazu führt, dass sämtliche politische, propagandistische und wirtschaftliche Tätigkeit und Tätlichkeit rund um die Vorbereitung und Durchführung von Kriegen zur überall unnachgiebig und hart verfolgten Straftat wird; so lange sind die so genannten „Menschenrechte“ das geduldige Papier nicht wert, auf dem sie gestempelt werden. Und. Solange. Werden von Waffenhändlern und Waffenproduzenten korrumpierte Politiker Kriege führen, natürlich auch mit der zur Propagandawzecken erlogenen, ekelerregenden und menschenverachtenden Begründung, dass damit die so genannten „Menschenrechte“ durchgesetzt würden.

Gruß auch an die Exportweltmeister, deren Waffen überall dabei sind!

So so, eine Flüchtlingskrise?

Gut, dass in dieser dichtbesiedelten BRD niemals ein Kernkraftwerk geGAUt¹ hat. Ein Staat, der damit überfordert ist, mal eben kurzfristig eine Million Menschen provisorisch unterzubringen, hat für derart schwere Katastrophen nicht vorgesorgt, sondern einfach immer nur aufs Beste gehofft und mit dem so eingesparten Geld stattdessen Anderes gemacht.

¹Ausgesprochen „nett“ ist übrigens von der deutschsprachigen Wicked Pedia, dass dort die Lemmata „GAU“ und „Super-GAU“ entfernt wurden, um unter dem alltagssprachlichen und aus den Medien „wohlbekannten“ Wort Auslegungsstörfall zusammengefasst zu werden. Nicht, dass noch jemand glaubt, dass ein deutsches Aküwort, das jahrzehntelang in der wissenschaftlichen Literatur und der bürgerlichen Presse, aber eben auch in der Anti-Atomkraft-Bewegung Verwendung fand, außerhalb irgendwelcher Spinnerkreis jemals irgendeine Bedeutung gahabt hätte. So sieht wenigstens jeder, der Augen zum Sehen hat, wie sehr die PR- und Propagandaabteilungen aus Politik, Wirtschaft und Reklame inzwischen die deutschsprachige Wicked Pedia übernommen haben und wie nutzlos dieses ehemals umfangreiche Nachschlagewerk für jedes Thema aus halbwegs aktueller politischer Diskussion geworden ist.

Die Lawine von Menschen

Die Situation in den Heimen und Lagern spitzt sich immer mehr zu, Meldungen über Saufereien und Raufereien häufen sich. In einigen Einrichtungen herrsche eine derart ‚aufgeputschte Stimmung‘, berichtet der Essener Sozialdezernent Günter Herber, dass er es nicht mehr wage, ‚da einen Sozialarbeiter hinzuschicken, das ist schon beinahe lebensgefährlich‘.

So war das vor fünfundzwanzig Jahren, als die ganzen Übersiedler aus der DDR in die BRD kamen¹.

¹Dauerhaft archivierte Version gegen die von Presseverlegern lobbyistisch erzwungene Depublikation von Inhalten des quasistaatlichen Rundfunks

Grenzen überwinden…

Unter dem Motto „Grenzen überwinden“ fasst die Landesregierung die Amtszeit des Bundesratspräsidenten und die Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung in Frankfurt zusammen

Die hessische Landesregierung [Dauerhaft archivierte Version]

Wer den Bezug nicht versteht, lese diese Nachricht! [Dauerhaft archivierte Version]