Tag Archive: Esoterik


Wahrsager

„Wahrsager“, schrieb der Vorübergehende in einer Mail an einen seiner Brüder im Staub, „leben in Deutschland nun einmal viel besser als Menschen, die die Wahrheit sagen“.

In dir

„Die Antwort liegt in dir, tief in dir“, sagt der Vergewaltiger zu seinem Opfer.

Erfolg

„Erfolg“, sagte der Vorübergehende zum bürgerlichen Positiv-Denken-Esoteriker in den Spinnweben seines dummen Aberglaubens, „ist in kapitalistischen Gesellschaften regelmäßig nicht die erwartungsgemäße Folge guter Ideen, persönlichen Einsatzes und großen Fleißes, sondern das Ergebnis von vermögenden bis reichen Eltern, guten Beziehungen der Eltern, auf denen man aufbauen kann, großen Erbschaften und äußerster ‚Sparsamkeit‘ und Skrupellosigkeit darin, andere Menschen für die Arbeit, die sie anstelle des Reichen und Erfolgreichen leisten, zu bezahlen. Und das. Ist politischer Wille aller Parteien in der Bundesrepublik Deutschland, so weit gehend, dass es einen staatlich subventionierten Billigarbeitsstrich gibt, damit dieses ‚Erfolgsrezept‘ noch besser funktioniert. Deine Vorstellungen und Wünsche ändern daran gar nichts“.

Erhaben

„Diese bürgerlichen Esoteriker mit ihrer grenzenlosen Einsicht“, sagte der Vorübergehende im Vorübergehen an einer Waldorfschule zu seinem Zeitgenossen, „die so erhaben ist, dass kein Verstand ihr etwas anhaben kann“.

Das zarte Keimblatt zertreten!

Immer, wenn ich wieder zaghaft anfange, daran zu glauben, dass die Intelligenz der Menschen doch eine Chance für die Menschheit sein könnte, rufe ich im Wiki von Psiram die Kategorie „Beutelschneiderei“ auf und lese dort ein bisschen — mir dabei stets bewusst machend, dass es sich bei alledem um Angebote für erwachsene Menschen aus einem Staat mit Schulpflicht handelt und dass die meisten dieser Menschen ein ganzes Internet zur Verfügung haben, wenn es ihnen einmal nach Wissen und Einsicht dürstete. Es dauert nur Minuten, bis der frech grünende Optimismus wieder welk geworden ist.

Keine kulturzersetzende Kraft wird von gebildeten Menschen so sehr unterschätzt wie die Dummheit und das primitiv-psychische, magische Denken; und keine kulturzersetzende Kraft hält sich selbst für dermaßen schlau.

Im 21. Jahrhundert

Ich denke, also bin ich… hier falsch.

Nimm zwei

Als die esoterisch angehauchte Zeitgenossin zum Vorübergehenden sagte, dass er sich die Freiheit nehmen müsse, weil sie ihm nicht gegeben werde, antwortete der Vorübergehende: „Aber du würdest doch wohl niemanden sagen, dass er sich das Leben nehmen müsse, weil es ihm nicht gegeben werde, weil dann sogar dir die Absurdität darin auffiele. Es gibt kein Leben im Tode, und es gibt keine Freiheit in einem Umfeld voller ständiger existenzieller Drohung, psychischer Eiseskälte und Barbarei, staatlich gewollter und vorangetriebener Massenverarmung, gedanklicher Unterdrückung, von ‚den Märkten‘ erwünschter und mit hohem Aufwand betriebener Menschenverdummung und ständiger Propaganda der Privilegierten für den Erhalt des Bestehenden und damit aller ihrer zusammengeraubten Güter und erbeuteten Privilegien, egal, wer dabei alles draufgeht; eine allmediale, alltägliche, alldurchwaltende Allgegenwart, von deren Monströsität man als Ausgesetzter nur noch Bruchteile erkennen kann, während sich das Leben jetzt und jetzt und jetzt darin auflöst. Und du stellst dich hin und weist denen, die diesem Wahnsinn ausgesetzt sind, auch noch im besten faschistischen Duktus der Siebziger-Jahre-Esoterik die Schuld an ihrer Unfreiheit zu, weil du hirnlos deiner Psychomechanik folgst und dich als ausgeliefertes Opfer mit dem Täter identifizierst. Deine psychische Dummheit. Ekelt. Mich. An“.

Die falscheste Religion

Die Behauptung, dass jeder Mensch alles erreichen könne, nebst der zugehörigen, meist nicht unterschwellig bleibenden Schuldzuweisung für alle jene Menschen, die krank oder in ihrem Leben gescheitert sind, ist die falscheste und vielleicht sogar die kälteste „Religion“ von allen. Sie ist leider auch zu einer tragenden Säule des Kapitalismus geworden.

Grün und braun

Im Vorübergehen an ein großes Haus, das durch sein Schild als „Freie Waldorfschule“ ausgewiesen war, sagte der Vorübergehende zu seiner Begleiterin: „Die Brauen haben ihre kommissarische Reichsregierung und die Grünen haben ihre anthroposophische Gesellschaft; so hat doch jeder, der das Vollbad in der sämigen Dummheit seiner Psyche vorm Denken bevorzugt, etwas, wo er Gleichgesinnte trifft, die niemals widersprechen und den eigenen Wahn zum kollektiven Erleben erheben“.

Die Heilkräfte der Kristalle

„Natürlich haben Kristalle Heilkräfte“, sagte der Vorübergehende mit einem noch breiteren als dem üblichen Grinsen zu seinem esoterikgläubigen Zeitgenossen, „nur ein einziger, hinreichend großer und reiner Diamant kann die Armut eines Menschen mit allen ihren scheußlichen Folgen heilen“.

Gleicher Grund

Dass du Glaubens- und Wunderheiler mit ihren „großartigen Gaben“ nicht in Krankenhäusern und Arztpraxen arbeiten siehst, hat genau den gleichen Grund, aus dem du Hellseher und Spiritisten mit ihrem „wunderbaren Wissen“ nicht jede Woche im Lotto gewinnen siehst.

Mehr Dinge zwischen Himmel und Erde…

Den von der modernen Esoterik angehauchten Idioten — er begegnet einem leider immer häufiger — erkennt man oft schon daran, dass er aus der kaum bestreitbaren Tatsache, dass Menschen nicht alles wissen, nur allzugern den schnellen „Schluss“ zieht, dass Menschen „im Grunde“ gar nichts wissen und auch niemals etwas wissen können, sich nach dieser „intellektuellen“ Leistungsverweigerung bequem und geradezu von Stolz ob seiner Unkenntnis erfüllt zurücklehnt und den Rest seiner Lebenszeit damit verbringt, sein Gehirn mit aufgeschäumt-luftiger emotional-psychischer Magerkost zu füttern und so verdörren zu lassen.