Es ist wahr, dass sich heute die Konferenz der Innenminister in Bremerhafen für völliges Verbot der Herstellung und Verbreitung so genannter „Killerspiele“ ausgesprochen hat. Der  Hintergrund dieses Verbotes ist nach Angabe der Innenminister, dass es möglicherweise zu Amokläufen kommen könnte.

Es ist aber völlig unwahr, dass man sich beim Auskungeln dieses Verbotes in irgendeiner Weise mit dem wirklichen und dokumentierten Hintergründen bisheriger Amokläufe in der BR Deutschland beschäftigt hätte. Ganz im Gegenteil, man hat in der Vergangenheit immer wieder durch recht willkürliche polizeiliche Zensurmaßnahmen versucht, dafür Sorge zu tragen, dass niemand in der BR Deutschland solche Hintergründe erfährt.

Hingegen ist es wieder wahr, dass sich immer mehr Menschen wünschen, dass demnächst einmal ein Politiker zum Mordläufer wird. Dann bestünde nämlich endlich die Aussicht, dass die Amokpolitik gewisser Innenminister endlich einmal verboten würde. Allerdings kann diesen Menschen kaum eine Hoffnung gemacht werden, denn Schulen sind auch noch nicht verboten.

Werbeanzeigen