Tag Archive: Doping


„Sauberer Sport“ in Sicht

Doping wird im Sport genau dann keine wesentliche Rolle mehr spielen, wenn das unseriöse Geschäft mit Sportwetten größer und wichtiger als das ebenso unseriöse Geschäft mit Reklame im Sport geworden ist — wo man die Ergebnisse für den Wettbetrug einfach abspricht, ist Doping sinnlos geworden.

Werbeanzeigen

Doping

In einer Gesellschaft, die alles als Kampf eines jeden gegen jeden betrachtet, in dem man jeden Vorteil zu nutzen hat, ist Doping eine natürliche und schlaue Vorgehensweise. Der Erfolg gibt ja auch Recht. Wie sehr diese ganze Gesellschaft zusammenbräche, wenn man nur den Kaffee verböte, diese Droge, mit der die Müden und Ermatteten in die Lage versetzt werden, das von Maschinen vorgegebene Tempo zu halten.

Der „saubere“ Sport

Zeitgenosse: Bei der Fußball-WM sind bis jetzt alle Doping-Tests negativ ausgefallen.

Nachtwächter: Der Sport ist sauber, und die Kittel der spezialisierten Sportärzte sind weiß. Bei der Tour de France sind bis jetzt auch alle Doping-Tests negativ ausgefallen.

Der „saubere“ Sport

Es ist gut möglich, dass wir noch das erleben werden, was unter dem Schlagwort vom „sauberen Sport“ als so erstrebenswert und echt hingestellt wird: Einen professionell betriebenen Sport völlig ohne Doping. Wenn das Wettgeschäft erst größer als das Werbegeschäft ist — und der Werbemarkt hat seine besten Zeiten schon längst hinter sich gebracht — dann wird das abgesprochene oder von den großen Wettanbietern zur Profitmaximierung gekaufte Ergebnis zur Regel werden. Irgendwelche Mittel zur individuellen Leistungssteigerung sind nicht mehr erforderlich. Da, wo der „Sport“ immer schon eine große Nähe zur Wettlust hatte, etwa bei den rennenden Pferden, da haben derartige Absprachen, wenn sie einmal bekannt werden, kaum noch ein nennenswertes Empörungspotenzial und jedem ist klar, dass es sich nur um die Spitze eines Eisberges handelt, ohne dass das die Freude am Zocken trübt.

Spritze auf Beinen

Zeitgenosse: „Warum können die Jamaikaner so gut laufen?“

Nachtwächter: „Vermutlich, weil sie einen Haufen Mediziner beschäftigen, die sich gut damit auskennen, wie man in nicht nachweisbarer Weise Dopingmittel anwendet.“

Die blinde Sauberkeit

Zeitgenosse: „Das war eine richtig schöne Tour de France in diesem Jahr. Kein Dopingskandal, richtig sauberer Sport.“

Nachtwächter: „Und du glaubst wohl auch, dass deine Kleidung sauberer würde, wenn du einfach nicht mehr hinschautest, wie dreckig sie ist? Oder wäscht du die Sachen etwa doch?“

Unfassbar, es laufen wirklich Menschen herum, die glauben, dass es irgendeinen derzeitigen Profisport mit großen geschäftlichen Möglichkeiten gäbe, ohne dass in dieser Körper- und Materialschlacht jedes nur erdenkliche Mittel von jedem Beteiligten eingesetzt würde…