Tag Archive: Bitterkeit


Banane

Der Vorübergehende sagte zu seinem Zeigenossen: „In der früheren DDR hatten die Menschen auch nicht so große persönliche Probleme mit der abstrakten und allgegenwärtigen Überwachung, dass sie deswegen wirksamen Protest geleistet hätten. Bürgerrechte sind den Menschen in Deutschland egal, sie wollen Bananen“.

Werbeanzeigen

Gedenkminuten

Hinterher werden hochnotfeierliche Gedenkminuten veranstaltet, um ja auch für das nächste Mal besser vergessen zu können, dass vorher Denkminuten von Nöten gewesen wären. Und all jene, die das Denken im Vorfeld verweigert haben, werden im Nachhinein beim Gedenken in der ersten Reihe stehen, um von den Kameras ihre eiskalte, professionell aufgesetzte Betroffenheit zur Schau stellen zu können. Und zur Dekoration des „Gedenkens“ versichern bezahlte Redner allen, die gern eine wohlverpackte Lüge in ihren Ohren schmecken, dass es sich um Schicksal gehandelt habe, dass kein Mensch dafür verantwortlich sei, denn für solches Reden werden die bezahlten Redner von den Verantwortlichen bezahlt. Zum Glück. (Für solche Kultivierungen der Heuchelei.) Können die Toten nicht mehr widersprechen. Ein kurzes Ritual, vielleicht ein Lied dazu, so eine Seele ist ja leicht abzuspeisen — und ein hochrangiger Pfaffe, der so eine Prostitution der Trauer mitträgt, hat sich bislang auch immer noch gefunden. Die Erfolgreicheren unter den Anwesenden denken während der gemeinsam aufgeführten Schweigeminute schon über das nächste einträgliche Geschäft nach.

Nachtrag: Stand 28. Juli, 2.28 Uhr