Category: Zitate


Von der Dummheit

Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. Gegen das Böse lässt sich protestieren, es lässt sich bloßstellen, es lässt sich notfalls mit Gewalt verhindern, das Böse trägt immer den Keim der Selbstzersetzung in sich, indem es mindestens ein Unbehagen im Menschen zurücklässt. Gegen die Dummheit sind wir wehrlos.

Weder mit Protesten noch durch Gewalt lässt sich hier etwas ausrichten: Gründe verfangen nicht; Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, brauchen einfach nicht geglaubt zu werden — in solchen Fällen wird der Dumme sogar kritisch — und wenn sie unausweichlich sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseitegeschoben werden. Dabei ist der Dumme im Unterschied zum Bösen restlos mit sich selbst zufrieden; ja, er wird sogar gefährlich, indem er leicht gereizt zum Angriff übergeht. Daher ist dem Dummen gegenüber mehr Vorsicht gebot als gegenüber dem Bösen. Niemals werden wir mehr versuchen, den Dummen durch Gründe zu überzeugen; es ist sinnlos und gefährlich

Dietrich Bonhoeffer (1906-1945) — „Von der Dummheit“, Briefe und Papiere aus dem Gefängnis

Querdenkerwurzel

Allein schon der Begriff des „Querdenkers“ ist entlarvend, er hat neoliberale Wurzeln. In der Hochphase des Neoliberalismus in Deutschland, als Hartz IV und Agenda 2010 von Rot-Grün durchgepeitscht wurden, galten deren Propagandisten oftmals als mutige Querdenker, die „verkrustete Strukturen aufbrechen“ und „Besitzstandswahrer“ endlich zur Kasse bitten würden. Der Sozialstaatsabbau in der Bundesrepublik wurde mit einer scheinprogressiven Rhetorik propagiert – dies war eine der „Innovationen“ der damaligen Regierung Schröder/Fischer. Die heutigen Querdenker sind – ganz im Sinne des Extremismus der Mitte – nur eine Verwilderungsform ihrer neoliberalen Vorgänger.

Tomasz Konicz

Betrug

Man wird nie betrogen, man betrügt sich selbst.

Johann Wolfgang v. Goethe, Maximen und Reflektionen, Nr. 144

Die Fahne laut, zum Sprechen fest entschlossen!

Lass deine Zunge keine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchtes zu flattern beginnt.

Imhotep (2686-2613 v.u.Z.) zugeschrieben

Verboten

Alles andere als arbeiten war verboten: Spaziergänge in den Straßen, Spaß haben, Singen, Tanzen, Zusammenkommen, alles war verboten

George Orwell (1903-1950), 1984
Übelsetzung von mir

Die klassische empörende Kälte

Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit

Platon (427-347 v.u.Z.)

Kein Rechtsanspruch

Deutschland hat keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit

Angela Merkel (CDU), BRD-Bundeskanzlerin und Grundgesetzleugnerin

Zum Zustand der Spieleindustrie

It’s brand new, so there’s going to be a bunch of glitches

Decino über Serious Sam 4

In die Filterblase gesprochen

Je mehr Leute es sind, die eine Sache glauben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, daß die Ansicht falsch ist. Menschen, die Recht haben, stehen meistens allein.

Søren Kierkegaard

Gegenmaßnahme

Wir rennen unbekümmert in den Abgrund, nachdem wir irgendetwas vor uns hingestellt haben, das uns hindern soll, ihn zu sehen.

Blaise Pascal

Widdewiddewitt

Mal bin ich liberal, mal bin ich konservativ, mal bin ich christlich-sozial – und das macht die CDU aus.

Angela Merkel in der ARD-Sendung „Anne Will“ vom 22. März 2009

Die Bedeutung der Freiheit

Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell