Ein intelligenter Mensch hat oft genau so große Probleme, den Erkenntnisprozess eines Dummkopfes zu verstehen, wie der Dummkopf Probleme hat, die Gedankengänge und Folgerungen eines intelligenten und wissenden Menschen zu verstehen. Wer aneinander vorbei redet, lernt nichts und bewirkt noch weniger. Geschwätzig, spottend und überheblich läuft der Idiot zusammen mit dem Denkenden und Verstehenden in die selbe Sackgasse, und beide sonnen sich in der narzisstischen Erhabenheit ihres Weges ohne Ziel und Ankunft, laufen erregt und doch nicht angeregt gegen die selbe Wand — und die Welt und der Prozess, der über die Gesellschaften abläuft, gehen einfach weiter, auch ohne diese beiden geht es einfach weiter.