Das Absterben oder Verdorren intellektueller Leistungsfähigkeit führt häufig zur Zunahme körperlicher Lebhaftigkeit, ganz so, als ob die fürs Gehirn eingesparte Energie jetzt irgendwo hinmüsse. Von der leicht zu machenden Beobachtung, dass die Dümmsten, so man ihnen nicht ihr dummes Geschwafel unhöflicherweise verbietet, überall die Lautesten und Brüllendsten sind bis hin zur ebenso leicht zu machenden Beobachtung, dass eine starke Neigung zum Sport häufig mit erschreckender Dummheit verbunden ist, ist es eine einzige gerade Linie, geführt vom selben Mechanismus.