Die, die bei ihren teils fördersfähigen Anliegen von einer Diversität, sprechen und schreiben, also von einer Vielfalt, meinen damit niemals eine Vielfalt der Meinungen, sondern ganz im Gegenteil.