Nicht, dass die Flüchtlinge aus einem überfüllten, antihygienischen Lager auf Lesbos nicht leidlich menschenwürdig untergebracht werden, ist Europas Schande, sondern dass die Menschen in Europa verarmen und für sich selbst nicht mehr genug bezahlbaren Wohnraum vorfinden. Der Markt regelt weder das eine noch das andere, auch wenn der Lobbyismus in Brüssel und Berlin ganz anders redet. Der von kalt dahergeschwätzten Politikerphrasen wie „Wir haben Platz!“ und „Wir schaffen das!“ ausgelöste Hass der vernachlässigten und jahrzehntelang verarmten Menschen in Europa ist mehr als nur ein bisschen nachvollziehbar.