Die Wirtschaftsberichterstattung der Journalisten hat sich inzwischen völlig vom Wirtschaften losgelöst und konzentriert sich auf das Wettgeschäft an der Börse. Von daher ist es eine völlig natürliche Entwicklung, dass die Sprache sich immer mehr an die entintellektualisierende, faktenferne Sprache der Sportberichterstattung angleicht; an das andere große Buchmacher-Thema im Journalismus. Wo von Einschätzungen, Gefühlen, Hoffnungen, Aufsteigern und Absteigern die Rede ist, da könnte auch ein Hellseher, Astrologe oder Kartenleger die Nachrichten schreiben.