Jene lichtscheuen Gestalten, die sagen, dass es nicht angehen könne, alle Polizeibeamten „unter Generalverdacht zu stellen“, wollen mit diesen Worten nur erreichen, dass es einen bedingungslosen Grundfreispruch für gewalttätige Übergriffe durch Polizisten gibt. Wenn es hingegen um die Ausweitung von weit in die Privat- und Intimsphäre von Menschen hineinragenden Polizeibefugnissen geht, haben die selben lichtscheuen Gestalten nicht das geringste Problem damit, jeden Bewohner der BRD unter Generalverdacht zu stellen.